Bergamont Contrail - neues Trailfully

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Dennis Stratmann Bergamont Contrail Elite Carbon 2019

Bergamont Contrail Elite

Ab der Saison 2019 brandneu das Bergamont Contail Elite mit Carbonrahmen. Mit 12,7 kg ist es ein halbes Kilo leichter als das Alu-Modell.

Toolbox über dem Tretlager

Die Stashbox mit Syncros Toolkit ist bei Bergamont ab 2019 neu. Bei Carbon-Contrails sitzt sie über dem Tretlager.

Flipchip an der unteren Dämpferaufnahme

Über den kleinen Flipchip an der unteren Dämpferafnahme und einen Kappe für das Steuerrohr lässt das Contrail vom 29er in ein 27,5+-Bike umbauen.

Erste Testfahrt im Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis

Mountainbike-Testfahrer Simon Gessler konnte das Bergamont Contrail Elite im Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis bereeits testen.

Topmodel Contrail Ultra

Das Contrail Ultra ist das Topmodell für 2019.

Bergamont Contrail 9.0

Bis die Carbonrahmen anrollen, ist das Alubike Contrail 9.0 das Topmodell der MTB-Linie. Das Fahrwerk bilden eine Rock Shox Revelation und ein Fox Performance Dämpfer, die jeweils 130 Millimeter Federweg möglich machen. Antrieb - GX Eagle - und Bremse - Level T- steuert Sram bei.

Flip Chip am Hinterbau

Ein kleine Flip-Chip an de Dämpferaufnahmen hilft bei der Anpassung der MTB-Geometrie.

Bergamont Contrail 7.0

Mit 2.299 Euro reiht sich das Contrail 7.0 in der Mittelklasse ein. Vorne arbeitet eine Fox Performance Gabel, hinten ein Manitou Radium Dämpfer. Der Sram NX Antrieb übersetzt Pedaltritte in Vortrieb.

Einsteiger-MTB: Bergamont Contrail 5.0

Für schlappe 1.899 Euro geht das Bergamont Contrail 5.0 an den Mann. Das Einsteigermodell. Die Parts sind nicht hochwertig, passen aber in die Preisklasse. Shimano Deore Antrieb, Rock Shox Reba Gabel und Manitou Dämpfer.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Bergamont Contrail - neue Trailfullys