29er für Abenteurer? Das KTM Prowler Sonic soll 2018 vor allem hochalpine Trails rocken

Foto: Lukas Hoffmann KTM Prowler 2018

Fotostrecke

Als „All-Mountain-Adventure“ klassifiziert KTM sein neues 29-Zoll-Mountainbike Prowler Sonic. Dafür gibt es saftige 150 mm Federweg. Wir haben alle Infos und viele Bilder zum neuen KTM Prowler Sonic, das 2018 auf den Markt kommt.

Kurz und knapp

  • KTM Prowler Sonic – All-Mountain-Fully
  • 29-Zoll-Laufräder/-Reifen, Reifenbreite maximal 2,6–2,8 Zoll
  • 150 mm Federweg
  • Hochwertiger und sehr leichter Voll-Carbon-Rahmen
  • Eher agil-steile Geometrie

„Gebaut für ambitionierte Mountainbiker, die das Erlebnis lieben und hochalpin die schönsten Gipfel der Welt erklimmen und dabei gerne auch mal ihr Biwak aufschlagen“ – so blumig stellte uns KTM auf der Eurobike das neue: das KTM Prowler Sonic vor.

Foto: André Schmidt Prototyp für 2018: das KTM Prowler Sonic

Moderner Carbon-Rahmen am Prowler Sonic.

KTM Prowler Sonic: 29 Zoll und 150 mm Federweg

Um den Abenteuerdurst der MTB-Gemeinde zu stillen, rollt das neue KTM Prowler Sonic auf 29-Zoll-Laufrädern, an Front und Heck liegen satte 150 mm Federweg an. Dennoch sieht KTM das Prowler eben nicht als race-orientiertes Enduro, der Spaß an der Natur und am Mountainbike soll im Vordergrund stehen und nicht die pure Highspeed-Hatz. Daher hat KTM die Geometrie auch eher steil-agil gezeichnet. So steht der Lenkwinkel bei 67 Grad, der Sitzwinkel bei sehr steilen 76,5 Grad, um auch an steilsten Anstiegen noch effektiv von oben ins Pedal zu treten.

Foto: André Schmidt Prototyp für 2018: das KTM Prowler Sonic

Das Prowler Sonic nimmt Kettenführungen via ISCG-Standard auf.

Hochwertiger Carbon-Rahmen am KTM Prowler Sonic

Die Basis des KTM Prowler Sonic bietet ein hochmoderner Voll-Carbon-Rahmen, der laut KTM nur 2200 Gramm ohne Federbein wiegen soll – ein starker Wert angesichts des Federweges. Kinematisch vertraut KTM auf seinen Straightline-Hinterbau, bei der das Federbein quasi in Linie mit der Sitzstrebe liegt. Im Gegensatz zu dem ähnlich konstruierten Racefully Scarp besitzt das Prowler Sonic jedoch einen Horst-Link. Ansonsten kommen alle modernen Standards wie die breite Boost-Achse zum Einsatz, auch eine Kettenführungsaufnahme ist an Bord. Eine Umwerferaufnahme jedoch nicht – wie sehr viele Novitäten für 2018 ist auch das KTM Prowler Sonic ausschließlich auf 1-fach-Schaltungen ausgelegt.

Das Prowler wird es 2018 nur in der knapp 7000 Euro teuren Austattung 12 geben. Über die nächsten Jahre will KTM das Portfolio der Prowler-Familie dann weiter ausbauen.

Mehr KTM-Neuheiten für 2018:

Alle MTB-Highlights für 2018:

28.08.2017
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE