MB 040509 Dauertest Teaserbild
MB 040509 Dauertest - DT-Swiss-Freeride-/DH-Laufradsatz
MB 040509 Dauertest - Leichtes Minitool RxM von Pedros
MB 040509 Dauertest - Shimano XTR-Handschuh
MB 040509 Dauertest - Vier-Kolben-Bremse von Hope 14 Bilder

Laufräder, Dämpfer, Reifen und Co.: Parts im Dauertest

Was hält, was nicht?

Über mehrere Monate und Jahre waren die MB-Redakteure mit Parts, Equipment und Bekleidung auf harter Dauertest-Tour. Hier die Ergebnisse:

Noch mehr aktuelle Parts und Equipment im Dauertest:

MB 020309 Dauertest Teaserbild
MTB

Diese Produkte haben wir getestet:

Freeride-/DH-Laufradsatz FR2350 von DT Swiss

MB 040509 Dauertest - DT-Swiss-Freeride-/DH-Laufradsatz
Benjamin Hahn
Freeride-/DH-Laufradsatz DT Swiss FR2350

Nachdem DT im Vorjahr mit diesem Modell einige Qualitätsprobleme hatte – kaputte Felgen mit eingedrückten Flanken prägten im Profizirkus den Spruch „One run, one rim“ –, reagierte DT prompt und verbesserte die FR2350 an den kritischen Stellen. Die 2009er Variante sollte, so das Versprechen der Schweizer, auch bei anspruchsvollen Einsätzen halten.

Quasi zum Aufwärmen verbaute MB das Schweizer Rund zunächst im Dauertestrad GT Sanction – einem 160-mm-Bike – und damit eigentlich eine Kategorie unter dem designierten Einsatzzweck der FR2350. „Unkaputtbar, aber für ein solches Bike etwas zu schwer“, resümierte denn auch MB-Redakteur André Schmidt nach den ersten Enduro-Einsätzen. Doch der Einsatz im Downhill musste nicht lange auf sich warten lassen. Chris Pauls, angstbefreiter Adrenalin-Junkie und Hobby-Abfahrer, stand parat, als es darum ging, die FR2350 gemäß ihrer Bestimmung auszutesten. Doch auch der Einsatz in Pauls Bergab-Maschine konnte den roten Rädern nichts anhaben. „Kleinere Lackabplatzer durch Steinschlag, keine Dellen oder Verformungen in den Flanken“, notierte Pauls erfreut in seinem Testprotokoll über die neuen FR2350.

Überarbeitung gelungen! Bis zum finalen Check liefen die Laufräder perfekt rund, die Lager zeigten beim Zerlegen weder Spiel noch einen messbaren Verschleiß. Klare Sache, MB freut sich auf eine weitere Saison und viele erfolgreiche Runs!

Fazit nach 10 Monaten MB-Dauertest:

Positiv

  • Keine Verformung der Felgenflanken
  • Kein feststellbarer Lagerverschleiß
  • Trotz DH-Stress kein Seiten- oder Höhenschlag

Negativ

  • Hohes Gewicht kostet Freerider Körner

Minitool RxM von Pedros

MB 040509 Dauertest - Leichtes Minitool RxM von Pedros
Benjamin Hahn
Leichtes Minitool RxM von Pedros

So wie Biketester André Schmidt, der seit drei Jahren auf das Pedros-Tool schwört. Unkompliziert zu bedienen, robust und 170 g leicht, reichte das RxM für die meisten Reparaturen auf Tour völlig aus, speziell der Kettennieter ist exzellent. Selbst grobe Behandlung konnte dem Tool nichts anhaben, auch Rost zeigt bislang keines der Werkzeuge. In der aktuellen Version kommt das RxM mit Speichenschlüssel für Mavic-Systemlaufräder – ein 2-mm-Inbus und ein T25-Torx wären universeller.

Fazit nach 3 Jahren MB-Dauertest:

Positiv

  • Absolut tadellose Funktion nach langer Zeit
  • Sehr robuste Konstruktion, rostfreie Werkzeuge
  • Kettennieter auch im Dauereinsatz top

Negativ

  • Funktionsvielfalt etwas eingeschränkt

XTR-Handschuh von Shimano

MB 040509 Dauertest - Shimano XTR-Handschuh
Norbert Daubner
Shimano XTR-Handschuh

Anders die XTR: keine geplatzten Nähte, keine Löcher im Leder, nur der weiße Glanz der ersten Tage ist dahin. Top sind die Schutzapplikationen, etwa an den Fingerkuppen.

Fazit nach 10 Monaten MB-Dauertest:

Positiv

  • Gute Verarbeitung, alle Nähte noch schadlos
  • Mehrfache Maschinenwäsche überstanden
  • Sommers wie winters angenehmes Tragegefühl

Negativ

  • Weiße Innenfläche wird sehr schnell dreckig

Getunter Fox-Dämpfer RP 23

MB 040509 Dauertest - Getunter Fox-Dämpfer
Benjamin Hahn
Getunter Fox-Dämpfer

So fiel ihm auch gleich auf, dass der in seinem Santa Cruz Blur arbeitende Fox RP 23 „im mittleren Bereich durchrauscht, den Federweg nicht voll ausnutzt und eine zu lahme Zugstufe hat“. Was tun? Scholz suchte weltweit und fand die Lösung in England, genauer: beim Tuning-Spezialisten Push (www.tftunedshox.com). Der eingeschickte Dämpfer kam bereits eine Woche später überarbeitet zurück, anbei eine Rechnung über 145 Euro. Hat sich der Aufwand gelohnt? Scholz: „Auf jeden Fall!“ Ein sehr feines An­sprech­verhalten sowie eine „schneller“ einstellbare Zugstufe erfreuen den Dauertester seitdem. Und: Da der jährlich vorgeschriebene Service für Fox-Dämpfer auch schon satt Geld kostet, lohnt sich der Umbau – denn den macht Push gleich mit. Profis können beim Spezia­listen von der Insel über die reinen Angaben zum Modell hinaus im Vorfeld gleich noch Fahrstil und Vorlieben benennen, um den Dämpfer noch feiner abzustimmen.

Fazit nach 12 Monaten MB-Dauertest:

Positiv

  • Deutlich verbessertes Ansprechverhalten
  • Zugstufe kann „schneller“ eingestellt werden
  • Kosten für den Umbau schließen Service mit ein
  • Tuning nach Vorlieben des Fahrers möglich

Vier-Kolben-Bremse Mono M4 von Hope

MB 040509 Dauertest - Vier-Kolben-Bremse von Hope
Benjamin Hahn
Vier-Kolben-Bremse Mono M4 von Hope

Die edle Optik der Hope Mono M4 begeisterte auch MB-Testchef Alex Walz, der die Edelstopper mit den markanten Frässpuren ein Jahr im Dauertest fuhr. Leider passt der Flugrost, der sich im ersten Winterein­satz an den Kanten der Laser-geschnittenen Scheiben sammelte, nicht zum sonst so hochwertigen Erscheinungsbild. Auch die maximale Bremskraft ließ Wünsche offen. Positiv hob Walz dagegen die exzellente Dosierbarkeit, die gute Standfestigkeit und die perfekte Ergonomie des ebenfalls gefrästen Bremsgriffes hervor.

Fazit nach 13 Monaten MB-Dauertest:

Positiv

  • Sehr gute Dosierbarkeit
  • Ergonomische Hebel
  • Hohe Standfestigkeit

Negativ

  • Leichter Flugrost an der Bremsscheibe passt nicht zum Edel-Image
  • Maximale Bremspower dürfte höher ausfallen

Bike-Computer CS 600 von Polar

MB 040509 Dauertest - Bike-Computer von Polar
Benjamin Hahn
Bike-Computer CS 600 von Polar

Und ganz gleich, ob Dauertest-Fully, Race-Hardtail oder Rennrad: Der CS 600 liefert absolut zuverlässig und völlig ohne Ausfälle seine Daten.

Als überragend hat sich einmal mehr der Funktionsumfang des Trainingsspezialisten herausgestellt: Dank nachgerüsteter Trittfrequenz-Sensoren und Kraft-Mess-einheit stehen zur Auswertung in der umfangreichen Analyse-Software sämtliche relevanten Daten zur Trainingssteuerung zur Verfügung.

Ein nach rund einem Jahr ausgefallener Geschwindigkeitssensor wurde umgehend durch den Polar-Service ersetzt, Batteriewechsel waren bislang nicht nötig.

Fazit nach 1 1/2 Jahren MB-Dauertest:

Positiv

  • Zuverlässige und störungsfreie digitale Datenübertragung
  • Top Austausch-Service
  • Große Funktionsvielfalt
  • Lange Batterielaufzeit

Negativ

  • Erkennt aktuelles Rad nicht automatisch

Scheibenbremse Louise BAT von Magura

MB 040509 Dauertest - Scheibenbremse Louise BAT von Magura
Benjamin Hahn
Scheibenbremse Louise BAT von Magura

Grund waren Serienschwankungen bei den Bremsbelägen, ein Problem, das sich auch bei den Biketests ab und an zeigte. MB-Redakteur André Schmidt montierte deshalb die Magura entsprechend skeptisch an sein Dauertest-Bike – war aber nach mehr als 3000 Testkilometern von der Performance der Bremse positiv überrascht.

Egal ob schlammige Trails oder lange Abfahrten in den Alpen, die Louise punktete stets mit hoher Bremsleistung. Extreme Dauerbremsungen führten lediglich zu minimaler Wanderung des Druckpunkts. Des weiteren gefiel die gute Dosierbarkeit mit weichem, nicht digitalem Druckpunkt. Von nervigen Quietsch- und Schleifgeräuschen blieb Schmidt praktisch die gesamte Testzeit über verschont.

Das Tauschen der „Performance“-Bremsbeläge erfolgte erst nach rund 2000 Kilometern. Nach einer Entlüftung verlangte nur die Hinterradbremse, und das ganz am Ende des Dauertests. Einziges wirkliches Manko: die dünnen Bremshebel, die bei stärkerer Betätigung in die Finger schneiden. Magura hat jedoch reagiert und bringt die Louise ab 2009 mit breiterem Hebel. Preis 159 Euro.

Fazit nach 3290 Kilometern MB-Dauertest:

Positiv

  • Hohe Bremsleistung und Standfestigkeit
  • Keine nervigen Quietsch- und Schleifgeräusche
  • Geringer Verschleiß der Bremsbeläge

Negativ

  • Schmaler Bremshebel schneidet in die Finger

Sattel Aliante Gamma XM von Fizik

MB 040509 Dauertest - Sattel von Fizik
Benjamin Hahn
Sattel Aliante Gamma XM von Fizik

Dank nicht zu weicher Pols­terung ist der Gamma für lange Touren geeignet, die schmale Bauweise erlaubt eine aktive Fahrweise – hinter den Sattel zu gehen gelingt mühelos. Die robuste Oberfläche und die stabile Bauweise sorgten für minimalen Verschleiß.

Zusätzlich verhinderte die Kunststoffschiene am Heck Blessuren. Stabilität sorgt in der Regel für Mehrgewicht – mit 259 Gramm so auch hier. Beruhigend: Der Gamma enthielt sich Knarzgeräuschen. Preis 119 Euro.

Fazit nach 14 Monaten MB-Dauertest:

Positiv

  • Sehr robuster Sattel mit hohem Verschleißschutz
  • Schutzleiste an der hinteren Kante
  • Komfortable Polsterung für lange Touren

Negativ

  • Mit 259 Gramm kein Leichtgewicht

Schützer Dirt Knee Guards von O´Neal

MB 040509 Dauertest - Schützer von O´Neal
Benjamin Hahn
Schützer Dirt Knee Guards von O´Neal

Die Schützer erzeugen kaum Reibstellen, sitzen aber etwas schlaff. Das neue Modell soll laut Hersteller straffer sitzen. Bei Geruchsbelästigung landeten die Teile in der Waschmaschine und überstanden die Strapazen problemlos.

Die Außenhaut franst an einigen Stellen etwas aus – normaler Verschleiß bei häufigem Einsatz. Frottee im Inneren saugt Schweiß auf, macht den Schoner jedoch auch warm. Preis 50 Euro.

Fazit nach 13 Monaten MB-Dauertest:

Positiv

  • Keine nennenswerten Verschleißspuren
  • Kaum Reibstellen nach längeren Touren

Negtiv

  • Im Sommer warm und schweißtreibend
  • Die Schoner sitzen etwas schlaff auf den Knien

Minitool Hummer von Topeak

MB 040509 Dauertest - Minitool von Topeak
Benjamin Hahn
Minitool Hummer von Topeak

Egal, ob die Schaltung rattert, die Kette reißt oder sich die Bremsscheibe lockert, das Mini-Tool besitzt die wichtigsten Funktionen, um Pannen unterwegs in den Griff zu kriegen.

Sehr praktisch: Der integrierte Inbus am seitlichen Reifenheber erlaubt nicht nur die Bedienung des Kettennieters, sondern auch das Nachziehen der seitlichen Schrauben, die das Tool zusammenhalten. Einziges Problem: Der praktische Kettenhaken ging bereits nach kurzer Zeit verloren.

Verschleiß lässt sich auch nach jahrelangem Einsatz so gut wie gar nicht feststellen. Die hochwertigen Mini-Werkzeuge funktionieren immer noch einwandfrei. Preis 20 Euro.

Fazit nach 4 Jahren MB-Dauertest:

Positiv

  • Enthält alle wichtigen Funktionen
  • Schlaue Aufteilung und Werkzeug-Integrierung
  • Top Qualität für den langjährigen Einsatz

Negativ

  • Kettenhaken löst sich leicht aus der Befestigung

Bike-Brille Interlock 01 von Smith

MB 040509 Dauertest - Bike-Brille von Smith
Benjamin Hahn
Bike-Brille Interlock 01 von Smith

Der luftige Schnitt der 115 Euro teuren Smith verhindert, dass die Gläser während der Fahrt beschlagen, führt aber auch dazu, dass die Augen Fahrtwind abbekommen. Vorsicht bei der Reinigung! Die Gläser zerkratzen relativ schnell.

Fazit nach 8 Monaten MB-Dauertest:

Positiv

  • Gläserwechsel funktioniert auch auf Dauer
  • Geringer Beschlag durch reichlich Luftzug

Negativ

  • Begrenzter Augenschutz vor Fahrtwind
  • Geringe Kratzfestigkeit der Gläser

AM-Reifen Mountain King von Continental

MB 040509 Dauertest - AM-Reifen von Continental
Benjamin Hahn
AM-Reifen Mountain King von Continental

Der Reifen mit einer Breite von 2,4 Zoll gefiel im neuwertigen Zustand durch seine guten Traktionseigenschaften. Vor allem in Kurven verleiht der Moun­tain King Sicherheit. Die hervorragenden Rolleigenschaften machten den Pneu obendrein zum gefragten Begleiter auf langen, anspruchsvollen Alpentouren.

Aber auch in der Kategorie „Plattenproduzent“ lässt sich der Reifen nicht lumpen. Lediglich zwei Mal – jeweils wegen Durchschlags – ging dem Conti die Luft aus. Eine gute Statistik, die vor allem auf das Konto der verstärkten „Protection“-Karkasse geht. Modelle mit dünner „Supersonic“-Karkasse erlitten deutlich häufiger einen Luftverlust. Verschleiß­erscheinungen zeigte der 55 Euro teure Reifen bereits nach kurzem: Die Stollen auf der Lauffläche verloren rasch an Höhe.

Fazit nach 7 Monaten MB-Dauertest:

Positiv

  • Keine nennenswerten Probleme mit Pannen
  • Sehr gute Traktionseigenschaften
  • Glänzt mit hervorragenden Rollqualitäten

Negativ

  • Hoher Stollenabrieb an der Lauffläche

Bibshort Free Bib von Castelli

MB 040509 Dauertest - Bibshort von Castelli
Benjamin Hahn
Bibshort Free Bib von Castelli

Kein herausragendes Ergebnis für eine Hose, die für 150 Euro über den Ladentisch geht. MB wollte gerade deshalb wissen, wie sich die Hose auf Dauer bewährt und schickte zwei Tester los. Die beiden MB-Redakteure Jochen Haar und Thorsten Lewandowski konnten in den zehn Monaten Einsatz viele Kilometer mit der Castelli absitzen.

Lange Touren in den Alpen sowie harte Renneinsatz stellten die Hose auf die Probe. Beide Redakteure kamen schließlich zu dem einstimmigen Ergebnis: Sitzpolster, Beine sowie Träger sitzen angenehm und passgenau. Auch die spezielle Trägeranordnung, die den Oberkörper praktisch frei lässt, fand bei den Testern große Zustimmung. Haar spricht sogar euphorisch von der „geilsten“ Hose, die er je gefahren ist – wäre da nicht das Problem am Beinabschluss.

Wie am Bild rechts unten erkennbar, löste sich bei einem der beiden Testmodelle an einer Stelle der geklebte Bund. Ein Problem, das offenbar erst nach häufigem Waschen auftritt.

Fazit nach 10 Monaten MB-Dauertest:

Positiv

  • Angenehmer und passgenauer Schnitt
  • Materialien sehr angenehm auf der Haut
  • Nirgendwo störende Reibstellen zu spüren

Negativ

  • Klebestelle am Silikon-Beinabschluss gelöst

Standpumpe von SKS

Dämpfer, Laufräder und Co.: Parts im Dauertest

MB 040509 Dauertest - Getunter Fox-Dämpfer
MB 040509 Dauertest - Getunter Fox-Dämpfer MB 040509 Dauertest - DT-Swiss-Freeride-/DH-Laufradsatz MB 040509 Dauertest - Leichtes Minitool RxM von Pedros MB 040509 Dauertest - Shimano XTR-Handschuh 14 Bilder
MB 040509 Dauertest - Standpumpe von SKS
Benjamin Hahn
Standpumpe von SKS

Zu Recht, denn wer sich das Teil zulegt, braucht für den Rest seines Lebens keine andere Pumpe mehr. Alle Teile können bei Verschleiß problemlos getauscht werden. Dazu gab es jedoch in den letzten 14 Jahren Einsatz kaum Anlass. Lediglich der Ventilaufsatz nutzte sich ab und wurde zwei Mal getauscht.

Neue Modelle besitzen bereits einen Multifunktionsventilkopf. Selbst die enormen Drücke für Rennradreifen schafft die Pumpe auch nach Jahren problemlos. Wer sein Geld in den Rennkompressor investiert, hat einen Freund fürs Leben gefunden. Preis: gut angelegte 60 Euro.

Fazit nach 14 (!) Jahren MB-Dauertest:

Positiv

  • Top Qualität und hohe Langlebigkeit
  • Alle Teile bei Verschleiß austauschbar
  • Pumpt auch Rennradreifen problemlos auf

Negativ

  • Druckanzeige könnte eine Spur größer sein

Mehr Parts und Equipment im Dauertest:

MB 020309 Dauertest Teaserbild
MTB
Zur Startseite
MTB MTB MB So Testet MOUNTAINBIKE Landingpage 2019 Teaser So testet MOUNTAINBIKE Testprozedere erklärt: So testen wir MTBs

Hinter jedem Biketest steht ein enormer Aufwand.

Mehr zum Thema Bikes & Parts im Test
MB Mountainbike Logo Teaserbild
Szene
MB 0817 Trail Hardtail Test Teaser
Hardtail-Tests
MB 2019 Best of Test
News
MB 0515 Allmountains Teaserbild
Fully-Tests