Votec meldet Insolvenz an

Die High-End-Bikeschmiede Votec steht erneut vor dem Aus: Beim Amtsgericht Karlsruhe hat der Bikehersteller aus dem badischen Bretten einen Insolvenzantrag gestellt.

Votec hatte bereits im Frühjahr 2002 ein Insolvenzverfahren hinter sich gebracht, damals übernahm die I.B.I. GmbH mit einer neuen Geschäftsführung die Firma. Jetzt wollte die Hausbank die bestehende Kreditlinie nicht verlängern, wie ein Firmensprecher gegenüber der örtlichen Zeitung erklärte. Gespräche mit Lieferanten, die ihre Forderungen aufschieben sollten, blieben offenbar ohne Ergebnis. Nach Angaben des Firmensprechers Oliver Ernst hatten sich die 35 Mitarbeiter und die Geschäftsführung sogar bereit erklärt, auf Teile ihres Gehaltes zu verzichten – alles ohne Erfolg. Jetzt sucht der Insolvenzverwalter nach Geldgebern bzw. Investoren, führt aber die Geschäfte in Kooperation mit der bisherigen Geschäftsführung zunächst weiter. Auch die Bike-Produktion soll ebenfalls weiter laufen.

Zur Startseite
MTB News Canyon Lux Racefully für 2020: Neue Lux-Modelle gezeigt Canyon Lux CF SL und SLX

Kaum ein XC-Bike war 2019 so erfolgreich wie das Canyon Lux: Pauline...