Volksfest

Volksfest

In Uganda freuen sich 18 Familien über neue Räder – und was sonst noch los war ...

"Dankeschön!“ an Mountain BIKE sagen
18 Familien aus Uganda, die neue Räder bekommen haben. Die Redaktion gibt den Dank weiter an die MB-Leser, die im Dezember Raritäten von MTB-Stars ersteigert haben. Die Übergabe der Bikes durch die Organisation Hope International (www.hope-international.org) geriet zum Volksfest. MB wird verfolgen, wie es den Bike-Paten ergeht – der 73-jährigen Angole zum Beispiel, die im Dorf Kakerei ihre zwei verwaisten Enkeltöchter Ester und Babura betreut. Mit dem neuen Rad kann sie auf dem Markt Gemüse verkaufen.
Danke an die Profis, die ihre Sieg-Trikots und -Teile gespendet haben. Als Gewinner darf sich auch Tarek Rasouli fühlen – sein Freeride-Event District Ride findet diesen Sommer gleich zwei Mal statt – in Nürnberg (4./5. 8.) und Catania/Sizilien (16./17. 7.). Die erste krasse Innenstadt-Action der Saison, den Red Bull Lissabon Downtown, hat übrigens Steve Peat gewonnen.
Ganz wichtig: der Shimano-Rückruf. Alle Vorderrad-Schnellspannachsen mit silberner Achse, die ab 1. November 2005 ausgeliefert wurden (meist mit Naben), müssen getauscht werden. Shimano-Händler überprüfen und tauschen die Teile gegebenenfalls.
Noch was zur Fußball-WM: Bei der deutschen Bike-Schmiede Cheetah gibt es währenddessen alle Räder in Wunschfarbe.
Zum Schluss: Mit Joel Smith, Jose Gonzales und Christian Müller haben drei langjährige Mitarbeiter Manitou verlassen. Da tut sich was in Valencia/Kalifornien ...

Zur Startseite
MTB News Orbea Rallon MJ 2020 Update für Enduro aus Spanien Orbea Rallon: Neues Carbon-Enduro in 29 Zoll

Die Spanier überarbeiten ihr Enduro-Mountainbike Rallon für 2020, stellen...