Im Test: Trek Top Fuel 9.8 (Modelljahr 2020)
Trek Top Fuel 9.8 (Modelljahr 2020)

Trek änderte im Vorjahr sein Cross-Country-Produktportfolio von Grund auf! Für Hardcore-Racer steht nun das Softtail-ähnliche Supercaliber mit 60 mm Heckfederweg zur Verfügung, für bergaborientiertere Biker das Top Fuel mit 120 mm vorne und 115 mm hinten.

Trek Top Fuel 9.8 (Modelljahr 2020)
Foto: Stefan Eigner

Der Plan geht auf, zumindest schon mal, was das Top Fuel betrifft. Mit flachem Lenkwinkel, langem Reach und kurzem Heck ist die Geo- metrie höchst modern gezeichnet und spräche sogar reinrassige Trailbiker an. Uphill-Fans hingegen freuen sich über den Lenker-Remote zum Straffen des Fahrwerks, der als Drehgriff konstruiert ist. Perfekt, denn so bleibt Platz für den Hebel der Vario-Stütze, die am XL-Bike satte 170 mm Hub bietet.

Kompletten Artikel kaufen
Sieben Supersportler im Test
Downhill vs. Cross Country - aus MB Heft Mai 2020
Sie erhalten den kompletten Artikel (15 Seiten) als PDF
Umfrage
Welches Down-Country Bike ist dein Favorit?
13989 Mal abgestimmt
Canyon Lux CF SL 8.0
Cube AMS C:68 TM 29
Orbea Oiz M20 TR
Rocky Mountain Element Carbon C50
Rose Thrill Hill Trail 4
Trek Top Fuel 9.8
Yeti SB 100 C1

In der Praxis glänzt das Top Fuel mit einer Touren-orientierten, angenehmen Sitzposition. Der 13°-Vorbau bietet zudem die Möglichkeit, die Cockpit-Höhe über einen weiten Bereich anzupassen. Zwar ist das Trek nicht besonders leicht, dank des effizienten Hinterbaus geht es dennoch zügig voran. Bergab zeigen sich die 115 mm Heckfederweg anfänglich straff, bei dicken Schlägen macht die Federung aber generös auf. Die Ausstattung ist zwar nicht durchweg edel, aber sehr durchdacht gewählt.

Stefan Eigner
Clever: ein Drehgriff für die Federung und ein großer Hebel für die Vario-Stütze.

Was uns gefällt:

 trifft den Charakter dieser Kategorie ideal

 moderne Geometrie, tolles Handling

 clever und detailreich ausgestattet

Was uns nicht gefällt:

 .. wenn auch nicht durchweg hochwertig

Trek Top Fuel 9.8

Trek Top Fuel 9.8

Preis/ Vertiebsweg

5499 €/Fachhandel

Gesamtgewicht

12,4 kg

Gewicht Laufradsatz

4504 g

Größen

S, M, L, XL, XXL

Rahmenmaterial

Carbon

Federweg

Gabel 120 mm, Rahmen 115 mm

Schaltung

1 x 12 Gänge, 32 : 10–50 Zähne, Sram-GX-Eagle-Schaltgruppe, Truvativ-Descendant-Kurbel

Bremsen

Shimano SLX M7100 180/160 mm

Federgabel

Fox 34 SC Performance Elite

Federbein

Fox DPS Performance

Laufräder

Bontrager Kovee Elite 30 (Carbon)

Reifen (v/h)

Bontrager XR3 Team Issue 29 x 2,4"

Vario-Stütze

Bontrager Line Elite Dropper (170 mm)

Fazit:

Das neue Trek Top Fuel erobert sich mit viel Federweg hinten und vorne, topmoderner Geometrie, famosem Handling sowie smarten Details den Testsieg.

Testergebnis:

Sehr gut (886 Punkte) Testsieger!

MOUNTAINBIKE
MOUNTAINBIKE

Das Trek Top Fuel 9.8 im Vergleich mit 6 weiteren Down-Country Bikes im Test.

_______________________________

Die aktuelle Ausgabe
12 / 2022

Erscheinungsdatum 06.12.2022

Abo ab 13,00 €