Trek / Delormem

Trek Supercaliber (2020)

Trek Supercaliber - Gamechanger im XC-Bereich?

Ist das Trek Supercaliber die heißeste XC-Neuheit für das Modelljahr 2020? Nachdem einige Prototypen im World Cup gesichtet wurden, präsentiert Trek nun das neue Racefully. Hier gibt's die Infos.

Kurz und Knapp: Trek Supercaliber 2020

- Racefully mit 60mm Hinterbau

- eigens entwickelter Fox Iso-Strut-Dämpfer

- Rahmengewicht mit Dämpfer 1950 g

- Preise liegen zwischen 4499 bis 10499 Euro, verfügbar ab sofort

9 Bilder

Trek Supercaliber: ein völlig neues Federungskonzept für Cross-Country-Bikes

Trek will mit dem Supercaliber den Cross-Country-Markt revolutionieren. Viele Racer wollen die Effizienz und Leichtigkeit eines Hardtails, aber zugleich auch den Komfort und die Traktion eines Fullys. Das soll das neue Trek Supercaliber nun in sich vereinen.

Doch das Prinzip ist nicht neu: Schon vor 18 Jahren gab es mit dem Trek STP-Modell ein mit Luftdämpfer versehenes Hardtail. Softtail nennen sich diese Bikes auch, die es auch heute noch gibt: So bietet das BMC Teamelite auch Federungskomfort an einem Hardtail. Ein kleiner Elastomer Namens Micro Travel Technology soll für Komfort am Heck sorgen.

Trek / Delormem
Der im Iso-Strut sitzende Dämpfer kann von Außen eingestellt werden.

Das Trek Supercaliber geht einen Schritt weiter und verpasst dem Race-Bike eine noch nie dagewesene Federungstechnologie. Am Hauptrahmen befindet sich die Dämpfungseinheit Iso-Strut, die einen „Mini“-Dämpfer beherbergt. Das neue Supercaliber soll somit die Vorteile von Hardtail und Fully vereinen.

Leicht, effizient und zugleich traktionsstark und komfortabel soll das neue Supercaliber sein. Wenn das Konzept funktioniert, müssen CC-Racer nicht mehr je nach Strecke zwischen Hardtail und Fully entscheiden. Für den Endverbraucher hieße das, die Kaufentscheidung fällt leichter. Trek-Factory-Rennfahrerin Jolanda Neff fuhr das Supercaliber (getarnt) bereits die ganze World-Cup-Saison durch – und das mit Erfolg.

Trek Supercaliber
Trek
Trek-Factory-Rennfahrerin Jolanda Neff fährt das Supercaliber bereits im Renneinsatz.
Trek Supercaliber
Trek
Die neuartige Iso-Strut-Einheit ist fest am Hauptrahmen verschraubt.

Carbon-Rahmen mit neuartigem Iso-Strut-Federungssystem von Fox

Herzstück des neuen Trek Supercaliber ist das Iso-Strut-Federungssystem, das Trek in enger Zusammenarbeit mit Fox entwickelte. Dabei sitzt ein kleiner Dämpfer in einem Rohr, das im Grunde dem Standrohr einer Fox-36er-Gabel gleicht. Der Hinterbau gleitet beim Ein- und Ausfedern über zwei Führungsbuchsen (ebenfalls aus dem Fox Enduro-Gabel-Sortiment). Zugleich greift ein Bolzen auf den im inneren sitzenden Dämpfer. Durch den großen Überlappungseffekt der Führungsbuchsen soll der Hinterbau, ähnlich wie bei einer Federgabel, ein sehr hohes Maß an Steifigkeit besitzen. Anders wie bei herkömmlichen Fullys wird der Dämpfer in dem Iso-Strut-Rohr geführt und ist damit vor Torsionskräften und Verdrehen des hinteren Teil des Rahmens geschützt. Das Iso-Strut-Rohr ist fest am Rahmen verschraubt und somit ein Teil der Rahmenkonstruktion. Der Hinterbau kann zudem vom Lenker aus blockiert werden.

Trek Supercaliber
Trek
Am Hinterbau des Supercalibers befindet sich lediglich ein Hauptdrehpunkt.

Im Gegensatz zu anderen „Softtail“-Konstruktionen setzt Trek am Supercaliber ein Haupthinterbaulager ein. Ansonsten befinden sich am Hinterbau des Supercalibers keine weiteren Lagerpunkte. Der Federweg von 60 mm wird nicht nur vom Dämpfer im inneren des Iso-Strut-Rohrs generiert, sondern auch durch horizontales Flexen der Sitzstreben. Da Carbon aufgrund der hohen Zugfestigkeit als Federmaterial sehr gut geeignet ist, ist das Verbiegen unbedenklich.

Trek Supercaliber
Trek
Sie flachen Sitzstreben dienen ebenfalls als Feder.
Trek / Delormem
Die Iso-Strut-Einheit soll leicht zu Warten sein.

Natürlich hat Trek auch für einen einfachen Service des Iso-Strut-Systems gesorgt. So soll Fox den Support von den regionalen Service-Centern aus leisten. Zudem soll das System mit Hilfe einer Anleitung auch leicht selbst zu warten sein.

Das Trek Supercaliber wird ausschließlich als Carbon-Variante aus Treks hochwertigem OCLV-Carbon angeboten. Der Rahmen liegt bei 3799 Euro. Das günstigste Modell 9.7 kostet 4499 Euro, das Supercaliber 9.8 GX soll 5999 Euro, das 9.9 XX1 9499 Euro und das 9.9 XX1 AXS stolze 10499 Euro kosten. Alle Modelle kommen mit Carbon-Felgen.

Trek Supercaliber
Trek
Platz für zwei Flaschenhalter bietet das Rahmendreieck.

Der Rahmen soll 1950 g wiegen, womit er gewichtstechnisch weit von einem Hardtail-Rahmen entfernt ist. Bei Highend-Hardtails liegen die Gewichte mittlerweile bei unter einem Kilo. Das Supercaliber bietet zwei Flaschenhaltern im Rahmendreieck Platz und ist mit innenverlegten Zügen und Details wie dem Blocklock-Steuersatz ausgestattet. Ab November ist das Supercaliber auch in Treks Custom-Konfigurator Projekt-One erhältlich.

Trek Supercaliber
Trek
Das Supercaliber ist auschließlich in Carbon erhältlich.

In fünf Geometrien erhältlich

In fünf Rahmengrößen wird Trek Supercaliber zu haben sein. S, M, ML, L, XL und XXL wird es geben. Dabei kommen alle Bikes mit 29-Zoll-Laufrädern. Die Kettenstreben fallen mit 430 mm kurz aus, der Lenkwinkel liegt bei 69°. Rahmengröße L bietet einen moderaten Reach von 455 mm.

Verfügbare Modelle in der Übersicht

Trek Supercaliber
Trek

Trek Supercaliber 9.7: 4499 Euro

  • OCLV-Carbon-Rahmen mit Iso-Strut Fox Performance Dämpfer, 60 mm Federweg
  • Rock Shox Reba RL Federgabel, 100 mm Federweg
  • Sram NX Eagle 1 x 12 Schaltung
  • Bontrager Kovee Elite 23 Carbon Laufräder
  • Shimano MT501 Bremsen
Trek Supercaliber
Trek

Trek Supercaliber 9.8 GX: 5999 Euro

  • OCLV-Carbon-Rahmen mit Iso-Strut Fox Performance Dämpfer, 60 mm Federweg
  • Fox 32 Performance StepCast Federgabel, 100 mm Federweg
  • Sram GX Eagle 1 x 12 Schaltung
  • Bontrager Kovee Elite 30 Carbon Laufräder
  • Shimano XT M8100 Bremsen
Trek Supercaliber
Trek

Trek Supercaliber 9.9 XX1: 9499 Euro

  • OCLV-Carbon-Rahmen mit Iso-Strut Fox Factory Dämpfer (Kashima), 60 mm Federweg
  • Fox 32 Factory StepCast Federgabel, 100 mm Federweg
  • Sram XX1 Eagle 1 x 12 Schaltung
  • Bontrager Kovee XXX Carbon Laufräder
  • Sram Level Ultimate Bremsen
Trek Supercaliber
Trek

Trek Supercaliber 9.9 XX1 AXS: 10499 Euro

  • OCLV-Carbon-Rahmen mit Iso-Strut Fox Factory Dämpfer, 60 mm Federweg
  • Fox 32 Factory StepCast Federgabel, 100 mm Federweg
  • Sram XX1 Eagle AXS 1 x 12 Schaltung
  • Bontrager Kovee XXX Carbon Laufräder
  • Sram Level Ultimate Bremsen
Trek Supercaliber
Trek

Trek Supercaliber Frameset: 3799 Euro

  • OCLV-Carbon-Rahmen mit Iso-Strut Fox Performance Dämpfer, 60 mm Federweg
Trek Supercaliber
Trek

Durch das Supercaliber wird das Trek Line-up erweitert

Das neue Trek Supercaliber wird keines der Modelle aus dem Trek-Sortiment ersetzen. War bisher bei Trek das Fully Top Fuel für Cross-Country-Racer die erste Wahl, bohrten die Amis an diesem den Federweg auf komfortable 120 mm auf – es soll aber weiterhin auch Marathonisten ansprechen. Wer ein echtes Trail-Bike möchte, dem steht das komplett überarbeitete Trek Fuel EX mit 140/130 mm Federweg zur Verfügung. Cross-Country-Racer werden künftig im Trek-Produktsortiment zum neuen Supercaliber mit 60 mm Federweg am Heck und 100 mm an der Front greifen. Oder zum Hardtail Procaliber mit 100 mm Federgabel.

Zur Startseite
MTB News Canyon Lux Racefully für 2020: Neue Lux-Modelle gezeigt Canyon Lux CF SL und SLX

Kaum ein XC-Bike war 2019 so erfolgreich wie das Canyon Lux: Pauline...

Mehr zum Thema Cross-Country
MB BMC Fourstroke 2019 Teaser NEWS
News
MB Olympia 2016 Rio Bikes Teaser MS
Szene
MB Nino Schurter Huntforglory Fitness Teaserbild
Szene
MB-Cannondale-F-Si-2015-komplett (jpg)
News