MB Trek Remedy 9.8 Benjamin Hahn

Testbericht: Trek Remedy 9.8 (Modelljahr 2013)

Der Rundum-Alleskönner unter den AM-Bikes brilliert auch 2013 mit hohem Reifegrad, genialem Handling und breitem Einsatzbereich. Klarer Kauftipp, speziell für Tourenfans super.

Bewertung:

Was uns gefällt:

Kompletten Artikel kaufen
MB 0515 MTB-Kaufberatung
Kaufberatung: die wichtigsten Fragen zum Bike-Kauf
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 14 Seiten)
2,49 €
Jetzt kaufen

 Perfekte Geometrie

 Feinfühliges Fahrwerk

 Durchaus fairer Preis

 Äußerst breitbandig

 Sehr geringes Gewicht

Was uns nicht gefällt:

 Parts etwas zu „tourig“

Testurteil

Testsieger-Logo: Kauftipp
Testsieger-Logo: Testurteil überragend

Oldie but goldie? Seit sechs Jahren wedelt das Trek Remedy 9.8 nun schon über die Berge. Und: Einst als rassiges Enduro geboren, spricht es inzwischen mehr den Touren-orientierten All-Mountaineer an – etwa mit leichtem Kohlefaserrahmen, Dreifach-Kurbel und betont komfortabel ausgelegtem Fahrwerk. Für Letzteres sorgt die „DRCV“-Technik, die an Federgabel/-bein eine ausgesprochen lineare Kennlinie bereitstellt. Im Bergsprint macht sich dies durch ein leichtes „Wippeln“ bemerkbar, mit zugeschalteter Dämpfer-Plattform („Trail“- oder „Climb“-Mode) herrscht aber Ruhe. Davon abgesehen schraubt sich das nur 12,4 Kilo schwere Trek Remedy 9.8 trotz der relaxt-gemütlichen Sitzposition stets leichtfüßig und willensstark in die Höhe.

Geht‘s über Stock und Stein empor, begeistert zudem die gierige Traktion des Hinterbaus. Apropos Gier: Voller Leidenschaft brennt das Trek Remedy 9.8 über den Trail, das Handling ist hinreißend agil, dabei stets beruhigend laufruhig. Speziell auf flowigen Pfaden fährt es der Konkurrenz einen Knoten in die Laufräder – superb! Erst im Gröbsten drosselt die „tourige“ Ausrichtung des Fahrers Mut. Im Vergleich etwa zu Jekyll und Stumpjumper besitzt die Gabel geringere Steifigkeit und saust zu schnell durch den Hub, die flink rollenden Reifen geraten im Matsch schnell ins Schwimmen. Dennoch: Als bester Allrounder im Testfeld rettet das Trek knapp die Traumnote.

Technische Daten

Modelljahr 2013
Preis 4699 Euro
Gewicht 12,4 kg
Rahmengewicht 2710 g
Federgabel (Gewicht) 1776 g
Vertriebsweg Fachhandel
Rahmenhöhen 15,5/17,5/18,5/19,5/21,5 ''
Getestete Rahmenhöhe 18,5 ''
Rahmenmaterial Carbon
Lenkwinkel 67 °
Sitzwinkel 73,5 °
Sitzrohr 445 mm
Oberrohr 599 mm
Steuerrohr 122 mm
Radstand 1156 mm
Tretlagerhöhe 349 mm
Federgabel Fox 32 Float DRCV CTD
Federweg getestet 150 mm
Federbein Fox Float DRCV CTD
Federweg getestet 150 mm
Schaltwerk Shimano XT
Schalthebel Shimano XT (3 x 10)
Kurbel Shimano XT
Umwerfer Shimano XT
Bremse Shimano XT
Bremsen-Disc vorne 180 mm
Bremsen-Disc hinten 180 mm
Laufräder Bontrager Rhythm Elite
Laufradgröße 26 ''
Reifen Bontrager XR3 Team Issue 2,35"

MB Trek Remedy 9.8 - Charakter
Redaktion

Trek Remedy 9.8 (Modelljahr 2013) im Vergleichstest

MB 0713 US-Trailbikes im Test
Fully-Tests

Fazit

Der Rundum-Alleskönner unter den AM-Bikes brilliert auch 2013 mit hohem Reifegrad, genialem Handling und breitem Einsatzbereich. Klarer Kauftipp, speziell für Tourenfans super.

Zur Startseite
MTB Fully-Tests Rocky Mountain Element Carbon 90 (2020) Rocky Mountain Element (Modelljahr 2020) im Test

Es galt einst als „schönstes Fully aller Zeiten“ und betört mit seinem...

Mehr zum Thema Trek
Trek Powerfly 7 Women
News
News
MB Trek Supercaliber 2020 Spyshot News Teaser
News
MB TRek Top Fuel
News