MB 0708 Stevens S8 Geometrie Redaktion

Testbericht: Stevens S8

Mit 1746 g ist der Stevens-Rahmen der leichteste in der 999-Euro-Klasse, überzeugt zudem mit Top-Steifigkeiten speziell am Lenkkopf.

Testurteil

Testsieger-Logo: Testurteil gut

Entsprechend zielsicher fährt das angenehm kompakte S8, auch wenn die MB-Tester in engen Kehren etwas Nachdruck brauchten. Was mitunter an der Tora-Gabel liegt, die zwar gerade auf grobe Schläge gut anspricht, aber deutlich zu schwer ist und nur wenig Federweg bereitstellt. Dennoch absolvierte das Bike der Hamburger Cross-Country-Spezialisten den Downhill mit guten Noten, Verdienst auch des breiten, gekröpften Lenkers und der griffigen Reifen. Bergauf wirkt das Stevens dafür schwerfälliger als die Konkurrenten, zudem tritt der S8-Pilot etwas von hinten. Die Ausstattung ist in dieser Preisklasse auf mittlerem Niveau, die Deore-Bremse irritierte mit Öl-Austritt am Ausgleichsbehälter und wanderndem Druckpunkt.

Technische Daten

Preis 999 Euro
Vertriebsweg Händler www.stevensbikes.de
Gewicht 12,0 kg
Rahmengewicht 1746 g
Federgabel (Gewicht) 2123 g
Getestete Rahmenhöhe 18 ''
Rahmenmaterial Alu
Lenkkopfsteifigkeit 129,5 Nm/Grad
Tretlagersteifigkeit 138,1 N/mm
Steifigkeit/Gewicht-Index 153,3
Komfort 241,2* *
Federgabel Rock Shox Tora 318
Federweg getestet 82 mm
Kurbel Shimano FC-M542
Innenlager Shimano FC-M542
Schaltwerk Shimano XT
Schalthebel Shimano LX
Umwerfer Shimano LX
Kassette Shimano CS-GH50 11–32
Naben Shimano Deore
Felgen Mavic XM117
Reifen Continental Mountain King 2,2"
Bremse Shimano Deore
Bremsen-Disc vorne 180 mm
Bremsen-Disc hinten 160 mm
Vorbau Oxygen Scorpo
Vorbaulänge 100 mm
Lenker Oxygen Driver
Lenkerbreite 635 mm
Sattel Oxygen Velocity
Sattelstütze Oxygen Driver

* Je kleiner der Wert, desto höher der Rahmenkomfort

MB 0708 Stevens S8 Eigenschaften

Kennlinie Federgabel (rot)

MB 0708 Stevens S8 Kennlinien

Stevens S8 im Vergleichstest

MB Hardtailtest Teaserbild
Hardtail-Tests

Fazit

Tourer und MTB-Beginner erhalten mit dem Stevens ein solides Vernunftrad mit leichtem, steifem Rahmen. In Summe kosten Schwächen wie bei der Federgabel das "sehr gut".

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen mountainbike-magazin eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite