MB Specialized Stumpjumper Expert Evo Christoph Jorda

Testbericht: Specialized Stumpjumper Expert Evo (Modelljahr 2012)

Das spektakulärste Stumpjumper ­aller Zeiten! Weniger ein Allrounder als bekannte Stumpi-Modelle, zeigt das Evo überraschende Enduro-Tugenden: eine Wucht im Downhill.

Bewertung:

Was uns gefällt:

 Bergab-Spaß auf Enduro-Niveau: wendig, dabei extrem spurtreu und sicher!

 Äußerst leichter, steifer Highend-Rahmen

 Homogenes, sehr aktives Fahrwerk

Was uns nicht gefällt:

 Top Traktion, aber etwas zäher „Rouleur“

 Zu kleine Discs bei Größe S und M

Testurteil

Testsieger-Logo: Testurteil überragend

150 mm Hub, breite Schlappen, „fettes“ Cockpit, Bashguard und Kettenführung: Das Expert Carbon Evo ist das wildeste Ding, das je den legendären Namen Stumpjumper führte! Erst im Vorjahr debütierte die zunächst nicht auf Massenkompatibilität ausgelegte Evo-Serie, für 2012 verfeinerte Specialized das Konzept, passte die Geometrie besser an den gewachsenen Federweg an (ein Zentimeter mehr als beim „Normalo-Stumpjumper“). Trotz des tief angesetzten Tretlagers thront der Evo-Pilot recht erhaben im Sattel, das mächtige Steuerrohr und der hochgezogene Lenker schenken Übersicht und Vertrauen – im Trail-Geschlängel wünschten die MB-Tes­ter jedoch mehr Druck auf dem Vorderrad.

Dafür generiert das Californian Dreambike fast unheimlichen Zug in langen, schnellen Turns: Einem Carving-Ski gleich, peitscht es durch den angepeilten Radius, fräst mit ultragriffigem Vorderreifen durchs Geläuf. Gleiten wie auf Schienen – selten passte dieses krumme Bild besser zu einem Bike. Und auch der Spieltrieb wird befriedigt: Dank kurzer Kettenstreben steht das Stumpi schneller auf seinem Hinterlauf als ein ralliger Feldhase – bereit zu Bunnyhop, Manual & Co. Das alles macht verdammt viel Laune, die im groben Gelände noch mal gesteigert wird.

Mit Vehemenz hämmert das steife Evo bergab, lässt dank Klebe-Reifen und flachem Lenkwinkel so manches Enduro verwirrt am Berg stehen. Jedoch wirkt die Bremsanlage für ein solches Geschoss unterdimensioniert, verzögert erst ab Rahmengröße L mit standesgemäßen 203/180-mm-Rotoren. Dass die Federwegs­nutzung am Hinterbau nicht ganz optimal ist – selbst bei Drops blieb oft ein Zentimeter ungenutzt –, störte die Tester nicht.

Im Gegenteil: Das „fluffige“ Fox-Fahrwerk erzeugt Komfort, ohne undefiniert durch den Federweg zu sausen. Die Zeche für den Bergabrausch zahlt der Rider trotz des extrem leichten Voll-Carbon-Rahmens bergauf: Die gelobten Pneus rollen müde, der Front fehlt Druck, die Sattelposition ist aufgrund des Rückversatzes der Vario-Stütze minimal hecklastig. Und im Gegensatz zu seinen Stumpi-Brüdern bietet das Evo Fahrwerk pur: keine Gabelabsenkung, keine „intelligente“ Brain-Dämpfung. So wählte die MB-Crew am Fox-RP23-Kashima-Federbein bergauf wie bergab konstant Plattformstufe „1“. Ein guter Kompromiss, denn die Klettertraktion bleibt erstklassig – mit mehr Plattform fehlt Feinfühligkeit, ohne Wippunterdrückung kommt bei sensiblen Naturen Seekrankheit auf. Zu viel des Guten: Einen Tick überdimensioniert wirkt die massive und laute Kettenführung.

Technische Daten

Modelljahr 2012
Preis 4499 Euro
Gewicht 12,2 kg
Rahmengewicht 2399 g
Vertriebsweg Händler
Rahmenhöhen S, M, L, XL
Getestete Rahmenhöhe M
Rahmenmaterial Carbon
Lenkwinkel 67,5 °
Sitzwinkel 74,5 °
Sitzrohr 429 mm
Oberrohr 591 mm
Steuerrohr 131 mm
Radstand 1127 mm
Tretlagerhöhe 343 mm
Federgabel Fox 32 Float FIT RL
Federweg getestet 150 mm
Federbein Fox RP23 Autosag
Federweg getestet 150 mm
Schaltwerk Sram X0
Schalthebel Sram X9 (2 x 10)
Kurbel Sram S-2200
Umwerfer Sram X7
Bremse Formula The One R
Bremsen-Disc vorne 180 mm
Bremsen-Disc hinten 160 mm
Laufräder Roval Traverse (System)
Reifen Specialized Butcher 2,3“/Purgatory 2,2“

MB Specialized Stumpjumper Expert Evo - Wertung
Redaktion

Specialized Stumpjumper Expert Evo (Modelljahr 2012) im Vergleichstest

MB 1111 Stumpjumper vs Remedy Teaserbild
Fully-Tests

Fazit

Das spektakulärste Stumpjumper ­aller Zeiten! Weniger ein Allrounder als bekannte Stumpi-Modelle, zeigt das Evo überraschende Enduro-Tugenden: eine Wucht im Downhill.

Zur Startseite
MTB Fully-Tests Rocky Mountain Element Carbon 90 (2020) Rocky Mountain Element (Modelljahr 2020) im Test

Es galt einst als „schönstes Fully aller Zeiten“ und betört mit seinem...

Mehr zum Thema Specialized
Phoenix29 Test beim Weltcup
News
News
mb-0519-e-mtb-test-specialized-turbo-levo-hardtail-comp-29 (jpg)
Test
od-0519-all-mountain-test-specialized-stumpjumper-st-expert-29 (jpg)
Fully-Tests