MB-0215-Tourenfullys-Simplon-Kibo-Carbon-TRA-20-DI (jpg) Benjamin Hahn

Testbericht: Simplon Kibo Carbon TRA-20 (Modelljahr 2015)

Wieselflink berghoch, quirlig auf dem Trail und beachtlich gut bergab – das Simplon Kibo Carbon TRA-20 beweist sich als feiner Allrounder, umgarnt den Tourenfan mit Traumgewicht und soliden Parts.

Bewertung:

Was uns gefällt:

Kompletten Artikel kaufen
MB-1114-Canyon-Strive-CF-9.0-Race
Test-Jahrbuch: Alle 2015er Bike-Tests
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 200 Seiten)
11,99 €
Jetzt kaufen

 Spritzig, schnell rasant

 Bike/Rahmen sehr leicht

 Sehr gute Parts

Was uns nicht gefällt:

 Tick nervöser bergab

Testurteil

Testsieger-Logo: Testurteil sehr gut

Das teure Simplon Kibo Carbon TRA-20 wird als Alleskönner angepriesen – zu Recht? Zumindest schicken die Vorarlberger ein Rad ins Rennen, das speziell berghoch sofort zu gefallen weiß.

Der leichteste Rahmen im Test kratzt zwar an der kritischen Steifigkeitsgrenze von 60 Nm/°, ist aber auch Garant für jede Menge Esprit: Flink und leichtfüßig klettert das Federgewicht die Berge hoch und legt mit einem kleinen Zwischensprint gerne noch zu, um die Konkurrenz in Sachen Vortriebs- und Uphill-Bewertung abzuschütteln.

Der recht flache Sitzwinkel fällt dabei zum Glück weniger auf, die Sitzposition ist dennoch zentral – zumal der antriebsneutrale wie traktionsstarke Hinterbau auch bei steilen Kletterpartien nie wegsackt.

MB-0215-Tourenfullys-Simplon-Kibo-Carbon-TRA-20-Detail-DI (jpg)
Benjamin Hahn
Eigentlich ist eine fernbedienbare Vario-Stütze für Tourenfullys und in diesem (Preis-) Segment Pflicht. Wenn diese fehlt, muss zumindest ein Schnellspanner an der Sattelstütze verbaut sein – wie am Simplon Kibo Carbon TRA-20.

Im Downhill gefällt dann das wuselig-agile Handling, das bei versierten Fahrern gerne mal zu kleinen Freudenjauchzern führt.

Weniger Geübte dürften durch das höher stehende Tretlager und den steileren Lenkwinkel einen Tick Fahrsicherheit vermissen – obwohl die längeren Kettenstreben grundsätzlich für genug Spurtreue sorgen und auch die Komponenten viel Zutrauen wecken.

So greifen die Nobby-Reifen ebenso beherzt zu wie die Shimano-XT-Stopper mit großen Rotoren. Auch der Hinterbau verrichtet unauffällig-gut seinen Dienst, könnte nur noch etwas sensibler sein.

Technische Daten

Modelljahr 2015
Preis 4599 Euro
Gewicht 11,3 kg
Rahmengewicht 2290 g
Federgabel (Gewicht) 1751 g
Vertriebsweg Fachhandel
Rahmenhöhen 38, 45, 50, 55 cm
Getestete Rahmenhöhe 45 cm
Rahmenmaterial Carbon
Federgabel Rock Shox Revelation RL
Federweg getestet 130 mm
Federbein Rock Shox Monarch RT3
Federweg getestet 130 mm
Schaltwerk Sram X0
Schalthebel Sram X0 (2 x 10)
Kurbel Sram XO
Umwerfer Sram XO
Bremse Shimano XT
Bremsen-Disc vorne 180 mm
Bremsen-Disc hinten 180 mm
Sattelstütze Carbon ROD ST 31.6
Laufräder Simplon AXM-1700
Laufradgröße 27,5 ''
Reifen Schwalbe Nobby Nic LS 2,25"

MB-0215-Tourenfullys-Simplon-Kibo-Carbon-TRA-20-Geometrie-MB (jpg)
MountainBIKE
MountainBIKE Simplon Kibo Carbon TRA 20 Geometrie

MB-0215-Tourenfullys-Simplon-Kibo-Carbon-TRA-20-Charakter-Einsatzbereich-MB (jpg)
MountainBIKE
MountainBIKE Simplon Kibo Carbon TRA 20 Charakter und Einsatzbereich

Simplon Kibo Carbon TRA-20 (Modelljahr 2015) im Vergleichstest

MB 0215 Tourenfullys Teaserbild
Fully-Tests

Fazit

Wieselflink berghoch, quirlig auf dem Trail und beachtlich gut bergab – das Simplon Kibo Carbon TRA-20 beweist sich als feiner Allrounder, umgarnt den Tourenfan mit Traumgewicht und soliden Parts.

Zur Startseite
MTB Fully-Tests Rocky Mountain Element Carbon 90 (2020) Rocky Mountain Element (Modelljahr 2020) im Test

Es galt einst als „schönstes Fully aller Zeiten“ und betört mit seinem...

Mehr zum Thema Simplon
MB 0115 Simplon Razorblade 29 RS
Hardtail-Tests
MB 1208 Simplon Razorblade MRS
Hardtail-Tests