MB-0714-All-Mountains-Test-Bike-Rose-Granite-Chief-2-27-5 (jpg) Benjamin Hahn

Testbericht: Rose Granite Chief 2 27,5 (Modelljahr 2014)

Enorm stark bergab, durchaus flott bergauf, dabei so sicher wie die Bank von ­England – das Rose Granite Chief 2 27,5 ist ein echter Alleskönner. Obwohl teuerstes Testbike, ein klarer Kauftipp!

Bewertung:

Was uns gefällt:

Kompletten Artikel kaufen
MB 0515 MTB-Kaufberatung
Kaufberatung: die wichtigsten Fragen zum Bike-Kauf
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 14 Seiten)
2,49 €
Jetzt kaufen

 Enorm laufruhig und sicher

 Breitbandiger Alleskönner

 Brillante Federgabel

Was uns nicht gefällt:

 Keine Vario-Stütze

Testurteil

Testsieger-Logo: Kauftipp
Testsieger-Logo: Testurteil sehr gut

Seit über einer Dekade mischt der "Chef" nun im All-Mountain-Konzert mit, wurde von Jahr zu Jahr dezent optimiert – und schnalzt 2014 natürlich mit 27,5"-Rädern durchs Unterholz.

Geblieben ist dem Granite Chief die – typisch Versender-Bike – erstklassige Ausstattung mit Glanzlichtern wie dem XT-Antrieb, dem Shadow-Plus-Schaltwerk oder den Snakeskin-Reifen. Nur eine Vario-Stütze muss der Rose-Kunde im Online-Konfigurator dazukaufen.

Ohne dieses Pflichtteil bleibt das Gewicht aber enorm niedrig: 13 Kilo sind im Vergleich Ex­traklasse, obwohl der steife Alu-Rahmen nicht mal besonders leicht ausfällt. Entsprechend zügig geht’s mit dem Bocholt-Bike voran, die Sitzposition bringt viel Kraft aufs Pedal, das Vorderrad steigt selbst im Steilen nicht.

Auch entwickelt der Hinterbau virtuose Traktion, das leichte Wippeln des Viergelenkers nimmt man dafür ­gerne in Kauf. Apropos Traktion: Bergab verbeißt sich das Rose Granite Chief 2 27,5 mit Hingabe in den Trail, vor allem die fantastisch funktionierende Pike-Federgabel frisst buchstäblich alles auf, was sich ihr in den Weg stellt. ­

Dazu kommt dann noch der längere Radstand, der ­flachere Lenkwinkel und die aufmerksame Heckfederung – mehr Laufruhe sowie Fahrsicherheit im Groben und Gröbsten bietet kein anderes Bike im Test!

Technische Daten

Modelljahr 2014
Preis 2.199 Euro
Gewicht 13,0 kg *
Rahmengewicht 3.397 g
Federgabel (Gewicht) 1.939 g
Vertriebsweg Direktvertrieb
Rahmenhöhen S, M, L, XL
Getestete Rahmenhöhe M
Rahmenmaterial Aluminium
Federgabel Rock Shox Pike RC DP
Federweg getestet 120+150 mm
Federbein Rock Shox Monarch RT3
Federweg getestet 145 mm
Schaltwerk Shimano XT
Schalthebel Shimano SLX (3x10)
Kurbel Shimano XT
Umwerfer Shimano XT
Bremse Formula RX 203
Bremsen-Disc vorne 203 mm
Bremsen-Disc hinten 180 mm
Laufräder Easton EA70
Laufradgröße 27,5 ''
Reifen Schwalbe Nobby Nic Snakeskin 2,35''

* Gewicht Komplettbike ohne Pedale.

MB-0714-All-Mountains-Test-Bike-Rose-Granite-Chief-2-27-5-Geometrie (jpg)
Redaktion

MB-0714-All-Mountains-Test-Bike-Rose-Granite-Chief-2-27-5-Charakter (jpg)
Redaktion

Rose Granite Chief 2 27,5 (Modelljahr 2014) im Vergleichstest

MB 0714 All-Mountains Teaserbild
Fully-Tests

Fazit

Enorm stark bergab, durchaus flott bergauf, dabei so sicher wie die Bank von ­England – das Rose Granite Chief 2 27,5 ist ein echter Alleskönner.
Obwohl teuerstes Testbike, ein klarer Kauftipp!

Zur Startseite
MTB Fully-Tests Rocky Mountain Element Carbon 90 (2020) Rocky Mountain Element (Modelljahr 2020) im Test

Es galt einst als „schönstes Fully aller Zeiten“ und betört mit seinem...

Mehr zum Thema Rose
mb-0319-all-mountain-stromberg-3 (jpg)
Fully-Tests
em-0319-e-tourenfullys-rose-elec-tec-fs-2-BHF-pauls-003 (jpg)
Test
MB_1018_Werkzeugkoffer_Test_BHF_Rose-All2gether-Pro-Bike-Werkzeugkoffer (jpg)
Tools
MB_0918_BHF_Jackentest_Windjacke_Rose-Ventilation-Windjacke (jpg)
Kleidung