Teil des
MB Merida One Twenty XT Editon 2018 Merida

Mountainbikes im Test

Testbericht: Merida One-Twenty XT-Edition (Modelljahr 2018)

Bewertung:

Was uns gefällt:

Kompletten Artikel kaufen
mb-0518-megatest-enduros-teaser (jpg)
28 Bikes aus 5 Kategorien im Test
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 29 Seiten)
2,99 €
Jetzt kaufen

 Fantastisches Handling

 Zumeist gute Parts

 Gelungenes Fahrwerk

Was uns nicht gefällt:

 Keine Rakete im Vortrieb

Testurteil

Testsieger-Logo: Testurteil sehr gut

„Tolles, agiles Handling. Macht richtig Laune.“ „Famoses Gute-Laune-Bike.“ Ganz klar, in Sachen Fahrspaß waren wir uns nach dem Test des One-Twenty einig: Das Rad bringt’s voll! Kein Wunder, hat Merida doch einmal mehr eine absolute 29"-Traum-Geometrie gezeichnet. Diese trifft perfekt den Sweetspot zwischen Agilität und Laufruhe, sie hat dank tiefer Front zudem eine angenehme Prise Sportlichkeit inne, und sie bringt – und das ist das Wichtigste – auch Anfängern oder weniger versierten Bikern auf Anhieb Wohlbefinden und Spaß.

mb-0518-megatest-tourenfullys-merida-detail-1 (jpg)
Björn Hänssler
Merida verbaut Schraubgriffe aus eigener Entwicklung: schlank, komfortabel, gut.

Einzig die schwachbrüstige Shimano-Billigbremse MT500 ist ein kleiner Stimmungstöter, der Rest der Ausstattung hingegen punktet: Shimano-XT-Schaltung (2 x 11), solide Vario-Sattelstütze, ergonomisches Cockpit, breite Laufräder. Ein Leichtgewicht aber ist das Merida nicht: 13,7 Kilo sind zwar der Durchschnitt im Testfeld, in der Ebene und am Berg braust der leichtere Testsieger von Cube dennoch davon – obgleich hier die fantastische Sitzposition auf dem One- Twenty gefällt und der Hinterbau antriebsneutral agiert.

mb-0518-megatest-tourenfullys-merida-detail-2 (jpg)
Björn Hänssler
Nicht gerade schön gemacht, aber sinnvoll sind die dicken Kettenstrebenschützer.

Im Downhill weiß das 130-mm-Fahrwerk ebenso zu überzeugen: Die wuchtige Revelation-Federgabel macht einen feinen Job, der sensible Hinterbau ebenso, auch wenn er bei sehr harten Schlägen etwas durchrauscht.

Technische Daten

Preis 2499 Euro
Gewicht 13,7 kg
Rahmengewicht 3213 g
Federgabel (Gewicht) 1992 g
Laufräder 4483 g
Vertriebsweg Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen M, L, XL
Rahmenmaterial Alu
Lenkkopfsteifigkeit 78,0 Nm/°
Federgabel Rock Shox Revelation RC
Federweg getestet 130 mm
Federbein Fox Float DPS Evol Performance
Federweg getestet 130 mm
Gänge und Übersetzung 2 x 11: 34/24 Zähne vorne, 11–42 Zähne hinten
Schaltwerk Shimano XT
Schalthebel Shimano XT
Kurbel Shimano XT
Umwerfer Shimano SLX
Bremse Shimano MT500
Bremsen-Disc vorne 180 mm
Bremsen-Disc hinten 180 mm
Sattelstütze Merida Expert Dropper (Vario, 125 mm)
Vorbau Merida 60 mm
Lenker Merida 740 mm
Naben Formula
Felgen Merida Expert CC
Laufradgröße getestet 29"
Reifen Maxxis Forekaster 2,35"
Testurteil Sehr gut (204 Punkte)

Geometrie

mb-0518-megatest-tourenfullys-bewertung-geometrie-merida (jpg)
Redaktion
MB Mega Bike Test: Tourenfullys

Bike-Profil

mb-0518-megatest-tourenfullys-bewertung-profil-merida (jpg)
Redaktion
MB Mega Bike Test: Tourenfullys

Merida One-Twenty XT-Edition (Modelljahr 2018) im Vergleichstest

mb-0518-megatest-tourenfullys-teaser (jpg)
Fully-Tests

Fazit

Spaß, Spaß, Spaß! Das One-Twenty ist ein famoser Trail-Räuber, der mit Sahne-Handling und seriösem Fahrwerk begeistert. Für lange Touren ist das 13,7-Kilo-Bike gerade noch leicht und effizient genug.

Zur Startseite
MTB Fully-Tests NS Bikes: Progressives XC-Bike gezeigt NS Bikes Synonym

Einen Namen gemacht hat sich die polnische Firma NS Bikes vor allem mit...

Mehr zum Thema Merida
mb-0419-tourenfully-test-merida-one-twenty-xt (jpg)
Fully-Tests
mb-0319-all-mountain-buechner-1 (jpg)
Fully-Tests
mb-1018-e-all-mountain-and-enduro-test-merida-eone-sixty-900 (jpg)
Test
MB Merida One Twenty 2019 MS
News