mb-0517-giant-trance-2-ltd-benjamin-hahn (jpg) Benjamin Hahn

Testbericht: Giant Trance 2 LTD (Modelljahr 2017)

Attacke! Das nicht zu schwere Giant Trance 2 LTD rauscht im Tiefflug über den Trail, das straff-stabile Fahrwerk begeistert dabei den Könner. Der SLX-/XT-Antrieb passt ins Feld, die Reifen könnten besser sein.

Bewertung:

Was uns gefällt:

Kompletten Artikel kaufen
MB 0817 All-Mountain-Test Teaserbild
Test: 8 All-Mountains ab 2000 Euro (2017)
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 12 Seiten)
2,49 €
Jetzt kaufen

 Fahrspaß eingebaut!

 Effizientes Fahrwerk

 Solide Ausstattung ...

Was uns nicht gefällt:

 ... bis auf die Reifen

Testurteil

Testsieger-Logo: Testurteil sehr gut

Das Giant Trance ist seiner Urform als Tourenfully entwachsen: Mit 150 mm Hub vorne und 140 mm hinten spielt es heute in der Liga der All-Mountains, gehört hier gar zu den Bikes, die bergab ihre Stärken enfalten.

Der Lenkwinkel steht mit 66° flach, das Giant Trance 2 LTD ist lang und der Schwerpunkt liegt tief. So aufgezäumt, rauscht das Giant Trance 2 LTD quasi im Tiefflug mit enormer Spurtreue über den Trail.

mb-0517-giant-trance-2-ltd-detail-01-benjamin-hahn (jpg)
Benjamin Hahn
Giant setzt auf die neueste Dämpfergeneration mit „Zwei-Augen-Verschraubung“.

Das nicht ganz ideale Cockpit (Vorbau Tick zu lang, Lenker eher schmal) macht das Handling zwar unnötig indirekt, dennoch zwirbelt das Giant Trance 2 LTD auch agil ums Eck – je schneller es wird, umso größer wird der Spaß. Das bleibt auch in ruppigen Passagen so, weil die Fox-Rhythm-Gabel an der Front und der bewährte Maestro-Hinterbau genug Reserven haben, um auch grobe Schläge zu schlucken.

mb-0517-giant-trance-2-ltd-detail-02-benjamin-hahn (jpg)
Benjamin Hahn
Eine naturgemäß nicht reibungsfreie 2-fach-Kettenführung bändigt die Kette.

Dabei steht die VPP-ähnliche Kinematik hoch im Federweg, wirkt eher straff – nix für Biker, die es „gemütlich“ mögen. Dafür sackt das Heck nie weg, und es bleibt beim Kurbeln wipparm. So lässt sich bedenkenlos volle Power auf den soliden 2 x 11-Antrieb (XT-Schaltwerk, SLX-Hebel und -Kurbel) geben – auch wenn im steilen Uphill der flache Sitzwinkeln stört. Man tritt etwas von hinten.

Minuspunkt: Die leichte, aber eher harte Performance-Variante der Nobby Nics von Schwalbe ist in Sachen Traktion nicht optimal.

Technische Daten

Modelljahr 2017
Preis 2299 Euro
Gewicht 13,9 kg
Rahmengewicht 3300 g
Federgabel 1938 g
Gewicht Laufräder 4525 g
Vertriebsweg Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen S, M, L, XL
Getestete Rahmenhöhe L
Rahmenmaterial Aluminium
Lenkkopfsteifigkeit 75,6 Nm/°
Federgabel Fox 34 Rhythm Boost
Federweg getestet 150 mm
Federbein Fox Float DPS Evol Performance
Federweg getestet 140 mm
Gänge und Übersetzung 2 x 11: 36/26 Zähne vorne, 11–42 Zähne hinten
Schaltwerk Shimano XT
Schalthebel Shimano SLX
Kurbel Shimano SLX
Umwerfer Shimano SLX
Bremse Shimano Deore
Bremsen-Disc vorne 180 mm
Bremsen-Disc hinten 180 mm
Sattelstütze Giant Contact SL (Vario, 150 mm)
Vorbau Giant 70 mm
Lenker Giant 740 mm
Naben Giant XC 1
Laufradgröße 27,5 ''
Reifen Schwalbe Nobby Nic Performance 2,35"/2,25"
Testurteil Sehr gut (207 Punkte)

Geometrie

mb-0517-giant-trance-2-ltd-geometrie-mountainbike (jpg)
MOUNTAINBIKE
MOUNTAINBIKE Giant Trance 2 LTD Geometrie

Bike-Profil

mb-0517-giant-trance-2-ltd-profil-mountainbike (jpg)
MOUNTAINBIKE
MOUNTAINBIKE Giant Trance 2 LTD Profil

Giant Trance 2 LTD (Modelljahr 2017) im Vergleichstest

MB 0817 All-Mountain-Test Teaserbild
Fully-Tests
Zur Startseite
MTB Fully-Tests Rocky Mountain Element Carbon 90 (2020) Rocky Mountain Element (Modelljahr 2020) im Test

Es galt einst als „schönstes Fully aller Zeiten“ und betört mit seinem...

Mehr zum Thema Giant
Giant XTC Advanced 2019
News
News
mb-0519-e-mtb-test-giant-fathom-e-2-pro-29er (jpg)
Test
od-0519-all-mountain-test-giant-trance-advanced-pro-29 (jpg)
Fully-Tests