Teil des
MB 0214 Ghost AMR Lector 2978 E:i Benjamin Hahn

Mountainbikes im Test

Testbericht: Ghost AMR Lector 2978 E:i (Modelljahr 2014)

Technik, die begeistert! Das E:i-System liefert (fast) immer die perfekte Fahrwerkseinstellung. Generell gefällt das Ghost AMR Lector 2978 E:i als gemütlicher, wenn auch etwas undynamischer Tourer.

Bewertung:

Was uns gefällt:

Kompletten Artikel kaufen
MB 0515 MTB-Kaufberatung
Kaufberatung: die wichtigsten Fragen zum Bike-Kauf
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 14 Seiten)
2,49 €
Jetzt kaufen

 Faszinierendes Fahrwerk

 Gelungene XT-Parts

Was uns nicht gefällt:

 Durch E:i recht schwer

 Sehr hohe Front

Testurteil

Testsieger-Logo: Testurteil sehr gut

Ei,ei, ei – was ist denn das? Kurz erklärt: Das Ghost AMR Lector 2978 E:i kommt mit elektronisch geregeltem Hinterbau („E:i-Shock“). Zwei Sensoren an Gabel und Tretlager messen das Eintauchen der Federgabel und die Kurbelrotation, ein Stellmotor am Federbein stellt die Druckstufendämpfung entsprechend ein. Beispiel: „Sehen“ die Sensoren keine Schläge, aber eine Tretbewegung, wird der Dämpfer blockiert. Klingt nach Voodoo, funktioniert aber richtig gut: Im „ereignisreichen“ Downhill geht das Fahrwerk aktiv mit, spendet trotz nur 100 mm Federweg genug Komfort und Sicherheit. Bei quälenden Schotteranstiegen strafft sich der Viergelenker, kein Wippen ist zu spüren!

Nur Wiegetrittattacken ordnet das System falsch ein – doch die gibt’s im Tourenalltag ja eher selten. Abgesehen vom Hightech verwöhnt das etwas übergewichtige Ghost AMR Lector 2978 E:i mit irdischen Qualitäten: Die (XT-)Parts sind bis auf die dünnwandigen Rennreifen fein gewählt, die leicht gestreckte, aber noch komfortable Sitzposition gefällt – auch wenn der Tritt im steilen Uphill eher von hinten ins Pedal erfolgt. Letzteres liegt auch an der hohen Front: Die gewährt dem Ghost-Rider zwar viel Übersicht, die Tester monierten aber den für eine aggressivere Fahrweise fehlenden Druck auf dem Vorderrad – obwohl das Handling per se auf der wendigeren Seite ist.

Technische Daten

Modelljahr 2014
Preis 3499 Euro
Gewicht 13,2 kg
Rahmengewicht 2990 g
Federgabel (Gewicht) 1975 g
Vertriebsweg Fachhandel
Rahmenhöhen 40, 44, 48, 52, 56 cm
Getestete Rahmenhöhe 48 cm
Rahmenmaterial Carbon
Federgabel Fox 32 Float Evolution
Federweg getestet 110 mm
Federbein Rock Shox Monarch E:i
Federweg getestet 100 mm
Schaltwerk Shimano XT
Schalthebel Shimano XT (3 x 10)
Kurbel Shimano XT
Umwerfer Shimano XT
Bremse Shimano XT
Bremsen-Disc vorne 180 mm
Bremsen-Disc hinten 180 mm
Sattelstütze Ghost SL SP 717
Laufräder Shimano XT/Alex MD 23
Laufradgröße 29 ''
Reifen Schwalbe Rocket Ron Evo 2,25“

Geometrie

MB 0214 Ghost AMR Lector 2978 E:i - Geometrie
Redaktion

Charakter

MB 0214 Ghost AMR Lector 2978 E:i - Charakter
Redaktion

Ghost AMR Lector 2978 E:i (Modelljahr 2014) im Vergleichstest

MB 0214 Tourenfullys Teaserbild
Fully-Tests

Fazit

Technik, die begeistert! Das E:i-System liefert (fast) immer die perfekte Fahrwerkseinstellung. Generell gefällt das Ghost als gemütlicher, wenn auch etwas undynamischer Tourer.

Zur Startseite
MTB Fully-Tests NS Bikes: Progressives XC-Bike gezeigt NS Bikes Synonym

Einen Namen gemacht hat sich die polnische Firma NS Bikes vor allem mit...

Mehr zum Thema Diese 2014er-Tourenfullys hat MountainBIKE getestet
MB 0414 Centurion Numinis Ultimate 2.29
Fully-Tests
MB 0414 Orbea Occam 29 H20
Fully-Tests
MB 0414 Rose Jabba Wood 2
Fully-Tests
MB 0414 KTM Lycan 272
Fully-Tests