MB Endorfin Speed-R Special Edition

Testbericht: Endorfin Speed-R Special Edition

Sorglos und edel – das Speed-R von Endorfin ist das etwas andere Rohloff-Bike.

Das Motto der Pfälzer: individuelle Bikes für individuelle Menschen. Exklusiv für das Endorfin erlaubte Rohloff, die Speedhub-Schaltung von Tune eloxieren zu lassen. Zusammen mit dem weißen Rahmen und den roten Tune-Parts eine Augenweide. Direkt zirkelt das Hardtail mit klassisch-steilem Lenkwinkel über enge Trails, fühlt sich dank des eher langen Rahmens aber nicht nervös an. Und wieder begeisterte die „Rohloff-Dose“ die MB-Tester. Ein Evergreen – auch in Rot. Von Gang vier in Gang 14 geht es sprichwörtlich im Handumdrehen, und so auch mal vorbei an Ketten(ver)schaltern. Ein stolzes, individuelles Bike – für einen stolzen Preis.

Technische Daten

Preis 4580 Euro
Gewicht 10,9 kg
Federgabel Magura Durin
Federweg getestet 80 mm
Federbein -
Sitzwinkel 71,5°
Lenkwinkel 71°
Oberrohr 590 mm
Sitzrohr 480 mm
Schaltwerk Rohloff Speedhub 14
Schalthebel Rohloff Speedhub 14
Kurbel Tune Big Foot
Umwerfer -
Bremse Magura Marta
Bremsen-Disc vorne 180 mm
Bremsen-Disc hinten 160 mm
Laufräder DT Swiss 4.2d/Rohloff Speedhub und Tune King
Reifen Schwalbe Nobby Nic 2,25""

Fahrprofil

MB Endorfin Speed-R Special Edition Fahrprofil

Endorfin Speed-R Special Edition im Vergleichstest

MB Endorfin Speed-R Special Edition Tease-Bild
Fully-Tests

Fazit

Das Speed-R von Endorfin kommt nicht nur optisch edel daher, es bietet vor allem Marathonisti individuellen Fahrspaß auf höchstem Niveau.

Zur Startseite
MTB Hardtail-Tests Stevens Monarch Trail Robustes Trailhardtail im Test Stevens Monarch Trail (Modelljahr 2020)

Stevens zeigt ein neues, trendiges Trail-Hardtail? Wie schlägt sich das...