Teil des
mb-0116-droessiger-xma650b-1-drake-images (jpg) Benjamin Hahn

Mountainbikes im Test

Testbericht: Drössiger XMA650B 1 (Modelljahr 2016)

Mit hoher Laufruhe und fast zu potenter Federgabel schmeichelt das Drössiger XMA650B 1 dem Liebhaber schneller, verblockter Abfahrten. Verglichen mit anderen Trailbikes etwas unhandlich, zudem mit 13,5 Kilo schwer.

Bewertung:

Was uns gefällt:

Kompletten Artikel kaufen
MB 1015 Test-Duell Rocky Mountain Element vs. Cannondale Scalpel Teaserbild
Test-Jahrbuch: Alle 2016er Bike-Tests
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 207 Seiten)
11,99 €
Jetzt kaufen

 Sehr gute Ausstattung

 Bergab sicher und satt

Was uns nicht gefällt:

 Bike und Rahmen schwer

 Front steigt im steilen Uphill

Testurteil

Testsieger-Logo: Testurteil gut

Trendsetter: Schon vor drei Jahren setzten die Eschweiler auf das Laufradmaß 27,5", und sie sahen den Trailbike-Hype mit dem XMA quasi voraus. Flacher Lenkwinkel, kurzes Heck, robuste Parts sowie 120 mm Federweg, die aus properen Federelementen entwachsen – die jüngere Konkurrenz macht’s nicht anders.

Im Sattel wirkt das Drössiger XMA650B 1 jedoch größer, unhandlicher, als es die Geometriedaten vermuten lassen: „Das 29er unter den 27,5er“, so MountainBIKE-Tester Lukas Hoffmann. Zum flotten Kurventanz will das Drössiger XMA650B 1 aufgefordert werden, im langsamen Takt neigt die flache Front zum Wegkippen.

mb-0116-droessiger-xma650b-1-detail-andre-schmidt (jpg)
André Schmidt
Bei den Rheinländern kann der Kunde sein Bike in 24 Rahmenfarben sowie je 15 Schrift- und Dekorfarben individuell „anmalen“ lassen. Nachteil: Der dicke, sehr hochwertig wirkende Pulverlack wiegt viel.

Einmal „on speed“, generiert das Drössiger XMA650B 1 dafür ein Höchstmaß an Laufruhe und Sicherheit, die Pike-Gabel (in Serie mit 130 mm Hub) frisst sich unbeirrbar durch verlblocktes Geläuf, das Viergelenkerheck werkelt sensibel, schluckfreudig, „fluffig“.

Bis zur Bergab-Ekstase muss man sich aber Zeit nehmen. Mit 13,5 Kilo inklusive Vario-Stütze haut das Drössiger XMA650B 1 ein zünftiges, im Vortrieb negativ spürbares Gewicht in die Waagschale, speziell der Alu- Rahmen ist auch ob der Wunschlackierung schwer. Und: Durch die superkurzen Kettenstreben mangelt es an Traktion im Steilen, die Front wird zudem früh „leicht“.

Bar jeder Kritik ist die tolle (XT-)Ausstattung!

Technische Daten

Modelljahr 2016
Preis 3099 Euro
Gewicht 13,5 kg
Rahmengewicht 3550 g
Federgabel (Gewicht) 1895 g
Vertriebsweg Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen 17, 19, 21 ''
Getestete Rahmenhöhe 19 ''
Rahmenmaterial Aluminium
Federgabel Rock Shox Pike RC
Federweg getestet 120 mm
Federbein Rock Shox Monarch RT3
Federweg getestet 120 mm
Schaltwerk Shimano XT
Schalthebel Shimano XT (2 x 11)
Kurbel Shimano XT
Umwerfer Shimano XT
Bremse Shimano XT
Bremsen-Disc vorne 180 mm
Bremsen-Disc hinten 180 mm
Sattelstütze Rock Shox Reverb Stealth (Vario)
Laufräder Shimano XT/DT Swiss M442
Laufradgröße 27,5 ''
Reifen Schwalbe Nobby Nic LS 2,25"
Testurteil Gut (192 Punkte)

mb-0116-droessiger-xma650b-1-geometrie-mountainbike (jpg)
MountainBIKE
MountainBIKE Drössiger XMA650B 1 Geometrie

mb-0116-droessiger-xma650b-1-profil-mountainbike (jpg)
MountainBIKE
MountainBIKE Drössiger XMA650B 1 Profil

Drössiger XMA650B 1 (Modelljahr 2016) im Vergleichstest

MB 0116 Tourenfullys Teaserbild
Fully-Tests

Fazit

Mit hoher Laufruhe und fast zu potenter Federgabel schmeichelt das Drössiger XMA650B 1 dem Liebhaber schneller, verblockter Abfahrten. Verglichen mit anderen Trailbikes etwas unhandlich, zudem mit 13,5 Kilo schwer.

Zur Startseite
MTB Fully-Tests NS Bikes: Progressives XC-Bike gezeigt NS Bikes Synonym

Einen Namen gemacht hat sich die polnische Firma NS Bikes vor allem mit...

Mehr zum Thema Drössiger
MB 0119 Trail Hardtail Drössiger Hardtrail 1 Produktbild
Hardtail-Tests
mb-0418-test-all-mountain-drossiger-carb-one (jpg)
Fully-Tests
mb-1217-lesertest-drossiger-mo-flow (jpg)
Fully-Tests
MB_Droessiger_CarbOne_2018_as_009 (jpg)
News