MB 0114 Corratec The Opiate FX Benjamin Hahn

Testbericht: Corratec The Opiate FX (Modelljahr 2014)

Länge läuft – das Corratec The Opiate FX punktet mit spurtreuer Front und effizient-straffem Heck. Mit sperrigem Handling und einigen Detailschwächen erreicht es ganz knapp das Testurteil "gut".

Bewertung:

Was uns gefällt:

Kompletten Artikel kaufen
MB 0515 MTB-Kaufberatung
Kaufberatung: die wichtigsten Fragen zum Bike-Kauf
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 14 Seiten)
2,49 €
Jetzt kaufen

 Laufruhiger Charakter

 Antriebsneutrales Heck

Was uns nicht gefällt:

 Hohes Rahmengewicht

 Zu lange, hohe Geometrie

Testurteil

Testsieger-Logo: Testurteil gut

Ursprünglich für 26"-Räder entwickelt, stellen die Raublinger das wildeste Geschöpf ihrer Palette nun auf 27,5"-Wheels. Die eh schon eher gestreckte Geometrie des Corratec The Opiate FX wächst so noch ein Stück, im Testvergleich ist das Bayern-Bike mit Abstand das längste, zudem höchste Rad (360 mm hohes Tretlager). Entsprechend erhaben-stelzig fällt die Sitzposition aus, wirklich „mit dem Rad verschmolzen“ fühlte sich keiner der MountainBIKE-Tester.

Auch auf dem Trail benötigt das Corratec The Opiate FX einen stark zupackenden Rider am Volant, das Handling gefällt zwar etwa dank der exzellenten Pike-Federgabel mit Spurtreue, vor allem das sehr lange Heck raubt aber nahezu jegliche All-Mountain-typische Agilität – zumal das Gesamtgewicht aufgrund des robusten, aber äußerst schweren Alu-Rahmens nur im hinteren Mittelfeld rangiert. Auch im Gipfelsturm fehlt es so an Spritzigkeit, immerhin sorgt der zwar weniger sensible, aber antriebsneutrale VPP-Hinterbau für Effizienz, die Front steigt selbst bei hochprozentigen Anstiegen kaum. Das Kettenblatt der 1 x 11-Schaltung ist mit 32 Zähnen jedoch etwas zu dick gewählt. Davon abgesehen vereint die Ausstattung Tops (X0-Trail-Bremse, X01-Gruppe, Vario-Stütze) und Flops wie die billigen Asien-Mountain-Kings sowie den Steuersatz mit offenem Kugellager.

Technische Daten

Modelljahr 2014
Preis 4499 Euro
Gewicht 13,7 kg
Rahmengewicht 3810 g
Federgabel (Gewicht) 1865 g
Vertriebsweg Fachhandel
Rahmenhöhen 39, 44, 48, 53 cm
Getestete Rahmenhöhe 48 cm
Rahmenmaterial Aluminium
Federgabel Rock Shox Pike RCT 3
Federweg getestet 150 mm
Federbein Rock Shox Monarch Plus RC3
Federweg getestet 150 mm
Schaltwerk Sram X01
Schalthebel Sram X01 (1 x 11)
Kurbel Sram X01
Umwerfer -
Bremse Avid Elixir 9 Trail
Bremsen-Disc vorne 200 mm
Bremsen-Disc hinten 180 mm
Sattelstütze Rock Shox Reverb (Vario)
Laufräder Zzyzx 650b SL Alloy
Laufradgröße 27,5 ''
Reifen Continental Mountain King 2,4"

Geometrie

MB 0114 Corratec The Opiate FX - Geometrie
Redaktion

Charakter

MB 0114 Corratec The Opiate FX - Charakter
Redaktion

Corratec The Opiate FX (Modelljahr 2014) im Vergleichstest

MB 0114 Test All-Mountains Teaserbild
Fully-Tests

Fazit

Länge läuft – das Corratec The Opiate FX punktet mit spurtreuer Front und effizient-straffem Heck. Mit sperrigem Handling und einigen Detailschwächen erreicht es ganz knapp das Testurteil "gut".

Zur Startseite
MTB Fully-Tests Rocky Mountain Element Carbon 90 (2020) Rocky Mountain Element (Modelljahr 2020) im Test

Es galt einst als „schönstes Fully aller Zeiten“ und betört mit seinem...

Mehr zum Thema Corratec
MB Corratec Revolution SL Revolution iLink 2019 Teaserbild
News
em-0917-corratec-e-power-rs-150-01-dennis-stratmann (jpg)
News
MB 0316 Fahrbericht Corratec Revolution 29 XT Teaser
MTB
MB-Corratec-Revolution-29-Neuheit-2016-Eurobike-Hardtail_003 (jpg)
News