Ibis Stefan Eigner
Ibis
Ibis
Ibis
Ibis 8 Bilder

US-Dreambike im Test

Ibis Ripley 4 im Test

MOUNTAINBIKE hat sieben aktuelle US-Traumbikes auf Herz und Nieren getestet. Was kann das Ripley auf den Trails?

 agiler, wendiger Charakter

 sehr leicht, exzellenter Vortrieb

 ausgezeichneter Kletterer

 vergleichsweise wenig Downhill-Potenzial

Preis 9998 €/Fachhandel
Gewicht 11,7 kg
Rahmengrößen S, M, L, XL
Rahmenmaterial Carbon
Federweg Gabel 130 mm, Rahmen 120 mm
Schaltung 1 x 12 Gänge, 30 : 10–51 Zähne, Shimano-XTR-Schaltwerk, -hebel, -Kassette, -Kette, Race-Face-Next-R-Kurbel
Bremsen Shimano XTR (M8100) 180/180 mm
Federgabel Fox 34 Float Factory
Federbein Fox Float DPS Factory
Laufräder Industry Nine + Ibis 935
Reifen (v/h) Schwalbe Hans Dampf/Nobby Nic Evo TLE 29 x 2,35"
Vario-Stütze Bike Yoke (180 mm)
US Bikes Geo 2020

Eine echte Legende! Bereits 1981 wurde die US-Marke Ibis gegründet. Nach einem Bankrott um die Jahrtausendwende gelang der Neustart. Heute gehören Ibis-Bikes zu den edelsten Ami-Rädern, sie zeichnen sich durch puristisches Design und den "DW-Link"-Hinterbau (eine Art "VPP"-System mit virtuellem Drehpunkt) aus.

Das Ripley 4 bietet Trailbike-typische 120 mm Federweg am Heck und 130 mm an der Gabel. Preislich fällt es mit Shimano-XTR-Ausstattung für fast 10 000 Euro etwas aus dem Testrahmen. Auch generell läuft das Ripley in diesem Test fast außer Konkurrenz. Es ist mit unter 12 Kilo mit Abstand das leichteste und vortriebshungrigste Bike im Test. Leichte Carbon-Laufräder und flotte Reifen befeuern das genauso wie der steile Sitzwinkel und der antriebsneutrale Hinterbau. Das geht aber etwas auf Kosten der Downhill-Performance. Das Ibis erobert die Gunst der Tester durch sein agiles, bissiges Fahrverhalten auf Trails, weniger durch massive Reserven. Im Downhill bietet es viel "Pop", kommt aber in schroffen Passagen früher an die Grenzen als die Konkurrenz. Bildschön: der makel- und schnörkellos verarbeitete Carbon-Rahmen.

Fazit: Das Ibis Ripley ist ein klassisches, amerikanisches Trailbike. Es geht flink bergauf, wedelt agil über den Trail. Bergab ist es den brachialen Bikes im Test etwas unterlegen.

Hier kommen Sie zu unserem US-Trailbiketest:

US-Bike-Test
Fully-Tests
Zur Startseite
Mehr zum Thema MTB
Stefan Eigner
Fully-Tests
Intense
Fully-Tests
Specialized
Fully-Tests
Kona
Fully-Tests