BMC Fourstroke LT One Stefan Eigner
BMC Fourstroke LT One
BMC Fourstroke LT One
BMC Fourstroke LT One
BMC Fourstroke LT One 7 Bilder
MTB

Test: BMC Fourstroke 01 LT One

Schweizer Edel-Racer gecheckt Test: BMC Fourstroke 01 LT One

Coole Geo, spannende Features und echter Schweizer Charakter. Wir haben das BMC Fourstroke LT gecheckt!

Das hat uns gefallen:

 detailreicher Carbon-Rahmen

 moderne Geo, gelungenes Handling

Das hat uns nicht gefallen:

 vergleichsweise straffe Hinterradfederung

 Bremse schwächer, geringer Vario-Stützen-Hub

Schweizer Taktgeber: Im XC-Worldcup heimste das Fourstroke (engl. Viertakter) so manche Medaille ein. Mit neuer Kinematik kitzelt BMC nun 120 mm Hub aus dem einstigen Racefully, polt es als "LT" auf Touren- und Trailspaß.

Die Geometrie ist modern gezeichnet: So steht die Front mit 66,5° flach, der Reach ist moderat-lang, das Heck fällt kurz aus. Man sitzt leicht erhöht mit minimaler Streckung im Sattel, ist dennoch gut im Rad integriert. Leichtfüßig geht es mit dem 11,6-Kilo-Fully voran: Das Fahrwerk ist im Nu per Fernbedienung gelockt, zudem bietet es einen "Climb-Mode", der die Dämpfung erhöht und Traktion pur generiert. Vortrieb ist also durchaus Programm, auch wenn die gripstarken Maxxis-Pneus spürbar Körner kosten. Generell ist die Ausstattung rund um Srams AXS-Funkschaltung wertig, gemessen am Kaufpreis aber nur "okay".

Das Fahrwerk agiert aufmerksam, der Hinterbau kann seine (straffen) Race-Gene aber nicht leugnen. So fordert das Fourstroke in Highspeed-Passagen trotz tollem Handling mehr Einsatz als der Rest der Testkandidaten. Kritik erntet zudem die nicht so kräftige Bremsanlage, und für harte Trailpartys könnte die vollintegrierte(!) Vario-Stütze mehr Hub vertragen.

Preis 8499 €/Fachhandel
Gewicht 11,6 kg
Rahmengröße S, M, L, XL
Rahmenmaterial Carbon
Federweg Gabel 120 mm, Rahmen 120 mm
Schaltung 1 x 12 Gänge, 34 : 10–52 Zähne, Sram-GX-Eagle-AXS-Schaltung, -GX-Eagle-Kassette, -GX-Eagle-Carbon-Kurbel
Bremsen Sram Level TLM 180/160 mm
Federgabel Fox 34 SC Performance Elite Remote
Federbein Fox Float DPS Performance Elite
Laufräder DT Swiss XR 1700 Spline
Reifen (v/h) Maxxis Rekon Evo Exo TR 29 x 2,4"
Vario-Stütze BMC RAD (80 mm)
Downcountry Fullys 02/2022: Geometrien
MOUNTAINBIKE

Fazit:

Tolle Geometrie, pfiffige Rahmendetails sowie ein sportlicher Charakter: Das teure BMC liefert! Im Downhill jedoch schwächer als die Konkurrenz und nicht ganz ideal ausgestattet.

Hier finden Sie alle acht getesteten Downcountry-Bikes:

Downcountrys 02/2022
Fully-Tests
Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen mountainbike-magazin eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
MTB Fully-Tests MB Test All Mountains Trailspaß ab 3750 Euro! Sechs All-Mountains im Test (2022)

Aktuelle All-Mountains erreichen so hohe Gewichte wie nie. Wir haben sechs...

Mehr zum Thema Test
MB Test All Mountains
Fully-Tests
EInzeltest Nox Helium Enduro 7.1 Expert
Test
Test Rotwild R.G. 375 Pro
Test
Einzeltest Canyon Spectral: ON CFR
Test
Mehr anzeigen