MB 1213 Bergamont Revox MGN Benjamin Hahn

Darauf sollten Sie bei einem Race-Hardtail achten

So sieht das optimale Race-Hardtail aus

Was bedeutet noch einmal Reach? Wie steil sollen die Winkel sein? Welche Parts sind die besten? MountainBIKE gibt die wichtigsten Antworten zum Thema Race-Hardtail.

1. Rahmen

MB 1213 Race-Hardtails optimales Bikes - Rahmen
Benjamin Hahn

Nur Carbon ermöglicht sehr leichte, steife und zugleich komfortable Rahmen, ist daher erste Wahl für Racer. An der Front federn fast immer 100 mm Hub. Eine Steckachse („15QR“) erhöht die Präzision.

2. Radstand

MB 1213 Race-Hardtails optimales Bikes - Radstand
Benjamin Hahn

Je länger, desto laufruhiger/träger, je kürzer, umso wendiger/nervöser. Über 1100 mm (Gr. M) ist bei 27,5„ wie 29“ bereits eher lang.

3. Kettenstreben

MB 1213 Race-Hardtails optimales Bikes - Kettenstreben
Benjamin Hahn

Kurze Streben (um 430 mm bei 29„, 425 mm bei 27,5“) machen das Rad wendig – zu Lasten der Hinterradtraktion.

4. Sitzwinkel

MB 1213 Race-Hardtails optimales Bikes - Sitzwinkel
Benjamin Hahn

Um ergonomisch sinnvoll „von oben“ ins Pedal zu treten, sollte der Winkel mind. 73,5–74° betragen. Ein steiler Sitzwinkel bringt zudem mehr Druck auf die Front.

5. Lenkwinkel

MB 1213 Race-Hardtails optimales Bikes - Lenkwinkel
Benjamin Hahn

Egal ob 27,5„ oder 29“: Der Trend bei Racebikes geht zu moderaten 70° – für einen Mix aus Agilität und Spurtreue.

6. Oberrohr

MB 1213 Race-Hardtails optimales Bikes - Oberrohr
Benjamin Hahn

Je länger das Oberrohr, desto gestreckter sitzt(!) der Fahrer auf dem Bike. Um 600 mm (Gr. M) gelten für Racebikes als Norm.

7. Reach

MB 1213 Race-Hardtails optimales Bikes - Reach
Benjamin Hahn

Geht der Biker (etwa beim Bergabfahren) aus dem Sattel, verändern sich die Körperhaltungsproportionen zum Bike grundlegend. Ein zu langer Reach (Abstand Tretlagermitte–Steuerrohr, oben) sorgt auch im Stehen für eine gestreckte Haltung und weniger Kontrolle.

8. Laufrad/Reifen

MB 1213 Race-Hardtails optimales Bikes - Laufrad/Reifen 1
Benjamin Hahn

Racer fahren gerne mit Milch („Tubeless Ready“) statt mit Schlauch: Der Reifen benötigt konstruktiv weniger Pannenschutz, der Fokus liegt auf geringem Gewicht und niedrigem Rollwiderstand. Breite? 2,1 – 2,25„ reichen in der Regel aus. Die Laufräder sollten in dieser Klasse nicht über 1600 g wiegen, Carbon-Felgen sind stark im Kommen!

9. Cockpit

MB 1213 Race-Hardtails optimales Bikes - Cockpit
Benjamin Hahn

Fast alle Hersteller statten ihre Hardtails mit mind. 700 mm breiten Lenkern aus – für maximale Kontrolle. Ein längerer Vorbau (100 mm bei Größe M) bringt im Uphill Druck aufs Vorderrad, macht das Handling aber träger.

10. Bremsen

MB 1213 Race-Hardtails optimales Bikes - Bremsen
Benjamin Hahn

Vorne 180-mm-Disc, hinten 160 mm sind Standard. Schwere Fahrer rüsten auf 180/180 mm um, Pros und Federgewichtler kommen auch vorne mit 160 mm klar. 140 mm am Heck sind grenzwertig.

Zur Startseite
MTB MTB MB So Testet MOUNTAINBIKE Landingpage 2019 Teaser So testet MOUNTAINBIKE Testprozedere erklärt: So testen wir MTBs

Hinter jedem Biketest steht ein enormer Aufwand.

Mehr zum Thema Hardtails
MB Pirelli Scorpion MTB Reifen 2019 Teaser
News
MB 2019 Sesamstraßen Trikots
News
MB 0419 Lukas erklärt Boost Teaserbild
Sonstiges
MB 0817 Trail Hardtail Test Teaser
Hardtail-Tests