Highlight-Test 2022, Scott Spark Benjamin Zöller
Highlight-Test 2022, Scott Spark
Highlight-Test 2022, Scott Spark
Highlight-Test 2022, Scott Spark
Highlight-Test 2022, Scott Spark 9 Bilder
MTB

Einzeltest: Scott Spark 900 Tuned AXS

2022er-Bikes im Test Scott Spark 900 Tuned AXS im Einzeltest

Eines der spektakulärsten Neuheiten für 2022 bringt Scott mit dem brandneuen Spark. Wir durften das Bike mit vollintegriertem Dämpfer bereits testen.

Das hat uns gefallen:

 top gemachte Dämpferintegration

 berghoch wie -ab klasse Handling

 gelungenes Fahrwerk

 äußerst breitbandiger Einsatzbereich

Das brandneue Spark ist vielleicht die spektakulärste Neuheit für 2022. Warum? Weil der Dämpfer komplett in den Rahmen integriert ist, ähnlich wie es die von Scott übernommene Schweizer Schmiede Bold schon 2017 zeigte. Neben der cleanen Optik soll das Bike so mit tiefem Schwerpunkt brillieren, zudem sind Dämpfer und Lager weniger Dreck und Nässe ausgesetzt. Über eine kleine Klappe in Tretlagernähe ist der Dämpfer für Service und Setup erreichbar. Per se steht der Name Spark für Rennsport. Mit dem RC, welches vorne wie hinten 120 mm Federweg bietet, kommen Racer auch auf ihre Kosten. Für Touren- und Trailbiker steht das von uns getestete Spark 900 parat, es kommt mit 130/120-mm-Fahrwerk, zudem sind abfahrtslastige Parts verbaut.

Highlight-Test 2022, Scott Spark
Benjamin Zöller

Apropos: Am 9000 Euro teuren Tuned-Modell finden sich erlesene Teile wie Sram-AXS-Funkschaltung, bissige Shimano-Bremsen, Carbon-Laufräder von Syncros und piekfeines Fox-Fahrwerk. Wenig überraschend, dass das Spark mit 11,5 Kilo sehr leicht ausfällt. So zieht es in Ebene und am Berg hochsportlich voran, via Lenker-Remote lässt sich das Fahrwerk zudem je nach Gusto öffnen, schließen oder in den Klettermodus stellen. Aber auch gen Tal steht das Spark für Freude pur: Es gibt sich auf kurvigen Trails lebendig und wendig, ohne "auf Speed" je nervös zu sein. Die Federung arbeitet bar jeder Kritik!

Preis 8999 €/Fachhandel
Gewicht 11,5 kg
Rahmengröße S, M, L, XL
Rahmenmaterial Carbon
Federweg Gabel 130 mm, Rahmen 120 mm
Schaltung 1 x 12 Gänge, 32 : 10–52 Zähne, Sram-X01-Eagle-AXS-Schalt- und Antriebsgruppe
Bremsen Shimano XTR (M9120), 180/180 mm
Federgabel Fox 34 Float Factory Fit4
Federbein Fox/Scott Nude 5T Factory Evol
Laufräder Syncros Silverton 1.0-30 CL
Reifen (v/h) Schwalbe Wicked Will Superrace Addix Soft/Speedgrip 29 x 2,4"
Vario-Stütze Fox Transfer Factory (150 mm)
Einzeltest Highlights 2022, Geometrie
MOUNTAINBIKE

Testfazit: Sehr leicht, edel ausgestattet, pfeilschnell im Antritt, potent im Downhill: Scott bietet mit dem Spark 900 ein rundum traumhaftes Tourenund Trailfully mit revolutionären Features.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen mountainbike-magazin eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Mehr zum Thema Test
Mb 2022er Highlights: Ghost Lector FS World Cup
Fully-Tests
Einzeltest Brixen: Scor
Fully-Tests
Mb 2022er Highlights: Pivot Firebird Pro
Fully-Tests
Einzeltest Brixen: Giant Reign
Test
Mehr anzeigen