Scott Scale 2023
Schweizer Race-Hardtail mit coolen neuen Details

Neues Race-Hardtail aus Givisiez! Nach dem All-Mountain Genius und dem Light-E-MTB Lumen stellt die Schweizer Bike-Marke Scott ein weiteres brandneues Bike vor: das Scale. Unter den sportlichen Hardtails ist das Scott Scale wahrlich kein Unbekannter. Wir haben alle Infos für dich gesammelt.

Scott Scale RC SL MY 2023 im mysthischen Wald
Foto: Scott / Michael Riehle

Kurz und knapp: Scott Scale MY2023

  • beliebtes Race-Hardtail rundum überarbeitet
  • Carbon- oder Aluminium-Rahmen
  • 29 Zoll, moderne Geometrie, spannende Details
  • 19 Modelle zwischen 1199 und 13999 Euro
  • drei Rahmen(sets) ab 1299 Euro
  • Scale RC-Modelle ab 8,9 kg

Seit Jahrzehnten prägt das Scale die Rennszene mit unzähligen Profi-Siegen, es ist aber auch bei Hobby-Marathonisti beliebt. Und bei allen, die ein kompromisslos leichtes, schnelles, aber nicht unkomfortables Hardtail suchen. Nun zeigt Scott die Neuauflage des Dauerbrenners. Grundlegendes bleibt natürlich wie gehabt: Für den knallharten Renn- oder ambitionierten Sporteinsatz bietet die inzwischen vierte Generation des Scale 29"-Laufräder und 100-mm-Federgabeln, alles ist auf geringes Gewicht sowie viel Vortrieb ausgelegt.

Unsere Highlights

Video: Scott Scale RC SL 2023 im Test

Empfohlener redaktioneller Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogenen Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzbestimmungen.

Scott Scale 2023: Die Neuerungen auf einen Blick

Neben gleich drei Carbon-Layups wird es auch einen Alu-Rahmen geben. Den leichtesten Rahmen mit "HMX-SL"-Fasern gibt Scott mit gertenschlanken 847 g (Größe M) an, das "HMX"-Pendant soll 912 g wiegen, der "HMF"-Rahmen 1013 g. Die Carbon-Modelle kommen in vier Größen von S bis XL, die Alu-Rahmen zudem in XXL. An den vier teuersten Modellen besitzt das Scale ein einteiliges Carbon-Cockpit von Syncros.Die Züge verlaufen durch den Steuersatz. Der Sattelstützendurchmesser misst breite 31,6 mm, was den Einsatz von Vario-Sattelstützen problemlos möglich macht. 40 mm tiefer als bisher setzen nun die Sitzstreben an, dies soll für noch mehr Komfort sorgen.

Geometrie am Scott Scale

Auch die Geometrie hat Scott stark überarbeitet, sie ist jetzt viel moderner, progressiver gezeichnet. Der Lenkwinkel beträgt für ein RaceHardtail sehr flache 67,9°, der Reach ist bei allen Größen um rund 20 mm gewachsen (nun 464 mm in Größe L). Mit 77,4° steht der Sitzwinkel extrem steil, die Kettenstreben messen kurze 425 mm.

Scott Scale: stolze 19 Modelle

Insgesamt wird es 19(!) Modelle sowie drei Rahmen(sets) geben. Fünf davon entfallen auf die Race-orientierte RC-Linie: Das preiswerteste Scale RC-Modell Team kostet faire 3499 Euro und soll 10,6 Kilo wiegen, für das 8,9 Kilo leichte Topmodell Scale RC SL sind fast groteske 13 999 Euro fällig. Dazu stehen fünf weitere Carbon-Modelle zwischen 2099 und 3999 Euro im Portfolio. Zudem kommen fünf Scale mit Alu-Rahmen, diese starten bereits ab 1199 Euro. Auch vier Contessa-Varianten für Bikerinnen gibt es, diese kosten 1499 bis 2499 Euro. Drei Rahmen sind auch einzeln erhältlich. Der RC-SL-Rahmen mit HMX-SL-Fasern kostet stolze 5999 Euro, ist aber inklusive SID-SL-Gabel, Syncros-Carbon-Cockpit und Sattelstütze. Für das RC-Worldcup-Frameset (HMX) sind 2999 Euro fällig, fürs RC Team (HMF) nur 1299 Euro.

Mehr Impressionen zum Scott Scale findest du in der Bildergalerie:

Die aktuelle Ausgabe
02 / 2023

Erscheinungsdatum 03.01.2023

Abo ab 13,00 €