MB Racebikes: Focus Raven

News

Racebikes, Tourer, All-Mountain, Enduros - Bike-Highlights 2010

Race: Cannondale Flash

MB Racebikes: Cannondale Flash
Arturo Rivas

Sensationelle Rahmen­steifigkeiten, herausragender Komfort, unter 8 kg: Ein Carbon-Hardtail wie das Flash gab‘s bis dato nicht. 8000 Euro sind allerdings auch ein exorbitanter Preis – für die Team-Version. Der Einstieg beginnt ab 2400 Euro (Carbon), in Alu flasht es schon ab 1450 Euro.

Zur MountainBIKE-Kaufberatung: So finden Sie das passende Bike
Noch mehr MountainBIKE-Fotostrecken

Race: Focus Raven

MB Racebikes: Focus Raven

Technisch top und dabei ein echter Hingucker: Das komplett neu gezeichnete Carbon-Hardtail überzeugt mit exzellenter Rahmensteifigkeit und zeitgemäßem Komfort, nicht zuletzt dank der aufwendig geshapten Rohre mit integrierter Zugführung. Top Handling und ausgewogene Geometrie als weitere Stärken. Fünf Varianten von 2200 bis 6000 Euro.

Zur MountainBIKE-Kaufberatung: So finden Sie das passende Bike
Noch mehr MountainBIKE-Fotostrecken

Race: Haibike Greed

MB Racebikes: Haibike Greed

Mit dem von Grund auf neu konstruierten Greed gelang den Schweinfurtern eine Punktlandung: Der State-of-the-Art-Rahmen aus Carbon überzeugt mit top Steifigkeitswerten und ausgewogener Geometrie im Prüflabor und auf der Rennstrecke. Pfeilschnell, aber ohne übertriebene Härte – voll auf der Höhe der Zeit. Drei Modelle, 3000–6000 Euro.

Zur MountainBIKE-Kaufberatung: So finden Sie das passende Bike
Noch mehr MountainBIKE-Fotostrecken

Race: Merida 0.Nine

MB Racebikes: Merida 0.Nine

Das messerscharfe Carbon-Hardtail spielt mit dem Flash in ­einer Liga: unter 8 kg wiegt das Topmodell XX für 7000 Euro! 80 mm Federweg an der Front plus messerscharfes Handling – versierte Racer werden das 0.Nine lieben. Doch auch der Komfort kommt auf dem clever konstruierten Rahmen nicht zu kurz. Ab 3500 Euro. Plus Custom­-Programm.

Zur MountainBIKE-Kaufberatung: So finden Sie das passende Bike
Noch mehr MountainBIKE-Fotostrecken

Race: Radon Skeen

MB Racebikes: Radon Skeen

Radon-Bikes punkten seit jeher mit exzellentem Preis-Leistungs-Verhältnis. Seit Hinterbau-Spezialist Bodo Probst für ­deren Entwicklung verantwortlich zeichnet, fahren sie in der absoluten Weltspitze mit. Wie das Skeen, das als pfeilschneller Alu-Racer mit satten Fahrwerksreserven überzeugt. Drei Modelle für 1800/ 3000/5000 Euro.

Zur MountainBIKE-Kaufberatung: So finden Sie das passende Bike
Noch mehr MountainBIKE-Fotostrecken

Race-Klassiker: Bergamont Fastlane

MB Racebikes: Bergamont Fastlane

Direkt auf die Überholspur startete Bergamont mit dem Fastlane 2009 – und bewies, dass auch Alu-Bikes im Rennen noch ganz vorn mitfahren können. Positiver Nebeneffekt: Selbst mit kompletter XX-Ausstattung kratzt das Fully gerade so an der magischen 5000-Euro-Marke. Die ausgewogene Geometrie, das spielerische Handling und den effizienten Hinterbau gibt‘s freilich auch in den günstigeren Modellen ab 2300 Euro.

Zur MountainBIKE-Kaufberatung: So finden Sie das passende Bike
Noch mehr MountainBIKE-Fotostrecken

Race-Klassiker: Specialized Epic

MB Racebikes: Specialized Epic

Ob im edlem S-Works-Aufbau mit Topausstattung oder etwas günstiger in den Varianten Marathon, Expert oder Comp: Mit seiner Wohlfühl-Geometrie und dem traktionsstarken Brain-Hinterbau begeistert das Epic auch in seiner zweiten Saison mit erstklassigen Fahreigenschaften und punktgenauem Handling. Mit Carbon-Frame für 3200 bis 7000 Euro erhältlich, die beiden AluVersionen gibt‘s bereits für 2500 oder 3000 Euro.

Zur MountainBIKE-Kaufberatung: So finden Sie das passende Bike
Noch mehr MountainBIKE-Fotostrecken

Tour: BMC Speedfox

MB Tourer: BMC Speedfox

Optisch wie technisch eigenständig, traktionsstarker VPP-Hinterbau: Mit dem Speedfox haben die Schweizer nun auch in der Klasse der sportlichen Tourer ein gewichtiges Wörtchen mitzureden. Drei Modelle zwischen 2000 und 3500 stehen zur Auswahl, das BMC-eigene Custom-Programm bietet viele Möglichkeiten der Individualisierung.

Zur MountainBIKE-Kaufberatung: So finden Sie das passende Bike
Noch mehr MountainBIKE-Fotostrecken

Tour: Ghost AMR

MB Tourer: Ghost AMR
Daniel Geiger

Seit Jahren eines der Lieblingsbikes der MB-Leser, kommt das AMR für 2010 in komplett neuer Form. Wahlweise in Carbon oder Alu erhältlich, besticht der Tourer mit ultrasensi­blem Fahrwerk und feinen Details. Drei Alu- (1800–2300 Euro) und zwei Carbon-Modelle (2800–4400 Euro).

Zur MountainBIKE-Kaufberatung: So finden Sie das passende Bike
Noch mehr MountainBIKE-Fotostrecken

Tour: Lapierre X-Control Marathon

MB Tourer: Lapierre X-Control Marathon

Leichtfüßig und mit eindeutig sportlicher Ausrichtung empfiehlt sich das X-Control für Tourer mit Marathon-Ambitionen. Der aufsehenerregende Carbon-Rahmen mit 100 mm Hub im Heck unterstreicht diesen Anspruch. Optisch nicht weniger ansprechend, dafür erschwinglicher: die Alu-Varianten. Je drei Carbon- und Alu-Modelle, von 1550–5600 Euro.

Zur MountainBIKE-Kaufberatung: So finden Sie das passende Bike
Noch mehr MountainBIKE-Fotostrecken

Tour: Merida One-Twenty

MB Tourer: Merida One-Twenty

Federweg als Namensgeber: mit dem One-Twenty bereichert Merida das Feld der breitbandigen Tourer und setzt auf klassische Tugenden. Robuster Alu-Rahmen, sorgfältig gewählte Ausstattung mit Sorglos-Potenzial, bezahlbar. Bereits ab 1100 Euro zu haben, stehen vier weitere Modelle zwischen 2400 und 4000 Euro zur Auswahl.

Zur MountainBIKE-Kaufberatung: So finden Sie das passende Bike
Noch mehr MountainBIKE-Fotostrecken

Tour: Rotwild R.C1 FS

MB Tourer: Rotwild R.C1 FS

Schneller, leichter, effizienter: Für 2010 haben die Hessen das Profil des C1 nochmals deutlich geschärft, ohne dabei die bewährten Tugenden des Fullys zu opfern. Von 2600 bis 3000 Euro reicht die Modellpalette in Aluminium, optional kommt der Sporttourer – nun auch als C2 – mit Carbonframe in drei Modellen zu Preisen von 3400 bis 5000 Euro.

Zur MountainBIKE-Kaufberatung: So finden Sie das passende Bike
Noch mehr MountainBIKE-Fotostrecken

Tour-Klassiker: Cube Sting

MB Tourer: Cube Sting

Aufregender Carbon-Rahmen, schwimmend gelagerter Hinterbau, unzählige innovative Features. Und das alles gepaart mit erstklassigem Handling: Die Oberpfälzer beweisen mit dem Sting einmal mehr, dass ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und schicke Optik längst nicht mehr alles sind, was ein Cube-­Bike heute auszeichnet. Vier Varianten stehen zur Auswahl, die Preisspanne reicht von sehr fairen 2800 bis 6000 Euro.

Zur MountainBIKE-Kaufberatung: So finden Sie das passende Bike
Noch mehr MountainBIKE-Fotostrecken

Tour-Klassiker: Trek Fuel EX

MB Tourer: Trek Fuel EX

Sage und schreibe sechs Ausstattungsvarianten mit Alu-, zwei mit Carbon-Rahmen in fünf unterschiedliche Rahmengrößen bietet Trek von seinem sportlichen 120-mm-Fully an. Entsprechend breit fällt die Preisspanne aus: Zwischen 1500 und 6000 Euro werden fällig. Die Grundtugenden sind dabei allen Fuels gemein: ausgewogene Geometrie, spielerisches Handling und ein feinfühlig agierendes Fahrwerk.

Zur MountainBIKE-Kaufberatung: So finden Sie das passende Bike
Noch mehr MountainBIKE-Fotostrecken

All-Mountain: Cube Stereo

MB All-Mountain: Cube Stereo
Arturo Rivas

Seit diesem Jahr bietet Cube sein Stereo wahlweise in Carbon oder Aluminium an – jeweils in drei Varianten, Preise zwischen 2300 und 4500 Euro. Besonderes Kennzeichen aller Modelle: aufwendig konstruierter und gefertigter Rahmen, clever gewählte Specs mit hohem Sorglos-Potenzial.

Zur MountainBIKE-Kaufberatung: So finden Sie das passende Bike
Noch mehr MountainBIKE-Fotostrecken

All-Mountain: Liteville 301 Mk 8

MB All-Mountain: Liteville 301 Mk 8

Vielen gilt das 301 als Inbegriff des universell einsetzbaren, robusten Allrounders. Für 2010 kommt der Klassiker in komplett neuem Gewand – und wird noch vielseitiger. Als Rahmenkit mit 120, 140 und 160 mm Federweg, lässt sich ein 301 ganz nach Gusto komplettieren. Der leichte, steife Alu-­Rahmen muss keinen Vergleich scheuen, kos­tet 1960 Euro.

Zur MountainBIKE-Kaufberatung: So finden Sie das passende Bike
Noch mehr MountainBIKE-Fotostrecken

All-Mountain: Simplon Dozer

MB All-Mountain: Simplon Dozer

Das für 2010 erstmals komplett aus Carbon erhältliche Dozer zählt zu den superleichten All-Mountains (um 11 kg mit 140-mm-Fahrwerk) – und stiehlt damit manchem Sporttourer die Schau. Drei Modelle (4100 bis 5600 Euro) stehen zur Wahl, per Baukasten ist weitere Individualisierung möglich. Der Einstieg (mit Alu-Hinterbau) gelingt ab 2990 Euro.

Zur MountainBIKE-Kaufberatung: So finden Sie das passende Bike
Noch mehr MountainBIKE-Fotostrecken

All-Mountain: Specialized Stumpjumper FSR

MB All-Mountain: Specialized Stumpjumper FSR

Long-Travel-Marathonbike oder AM? Das neue Stumpi passt in keine Schublade: Im edlen S-Works-Trimm fährt das 140-mm-Rad den meisten Marathon-Bikes davon, die preiswerten Varianten konkurrieren mit typischen All-Mountains. Das Angebot ist breit gefächert: je drei Alu-/Carbon-Varianten von 2300-7500 Euro stehen zur Wahl.

Zur MountainBIKE-Kaufberatung: So finden Sie das passende Bike
Noch mehr MountainBIKE-Fotostrecken

All-Mountain: Trek Remedy

MB All-Mountain: Trek Remedy

Im letzten Jahr noch Enduro, wurde das Remedy für 2010 zum AM mit 150-mm-Fahrwerk „geschrumpft“. Dabei verleugnet der elegante Ami nie seine Gene: Ob im leichten Carbon-Kleid oder im preiswerteren Alu-Trimm – das Trek fühlt sich auch im groben Gelände wohl. Und kostet zwischen 2600 Euro (Alu) und 6000 Euro (Topmodell Carb.).

Zur MountainBIKE-Kaufberatung: So finden Sie das passende Bike
Noch mehr MountainBIKE-Fotostrecken

All-Mountain-Klassiker: Canyon Nerve AM

MB All-Mountain: Canyon Nerve AM

„Kann bergauf alles. Kann bergab noch mehr“, verspricht Canyon für seinen Dauerbrenner Nerve AM. Und beschreibt damit den Charakter des Alu-All-Mountains mit 140/150-mm-Fahrwerk (v./h.) treffend. Dass die Koblenzer mit dem Nerve den Nerv ihrer Kunden treffen, liegt nicht nur an der gelungenen Geo­metrie und der treffsicher komponierten Ausstattung – auch die Preise sind mehr als fair. Sechs Modelle, 1500–3300 Euro.

Zur MountainBIKE-Kaufberatung: So finden Sie das passende Bike
Noch mehr MountainBIKE-Fotostrecken

All-Mountain-Klassiker: Scott Genius

MB All-Mountain: Scott Genius

Mit seinem variablen 150-mm-Fahrwerk überzeugte das Genius bereits im letzten Jahr. Zur Modellpflege für 2010 kommt mit dem Twinloc-Hebel eine clevere Lenkerfernbedienung – ein Hebel bedient Dämpfer und Gabel. Scott lässt dem Kunden die Wahl zwischen drei Alu- und vier Carbon-Modellen. Die Preise bewegen sich zwischen knapp 2000 Euro fürs Einsteigermodell und 7000 Euro für die knapp 11 kg leichte Topvariante.

Zur MountainBIKE-Kaufberatung: So finden Sie das passende Bike
Noch mehr MountainBIKE-Fotostrecken

Enduro: Canyon Torque Alpinist

MB Enduro: Canyon Torque Alpinist

Der Hinterbau des Torque stellt in allen Ausstattungsvarianten satte 180 mm Federweg bereit, der übrige Aufbau präsentiert sich – je nach Modell – extrem varia­bel, von „Freeride bis Alpencross“, wie Canyon betont. Von der 160-mm-Variogabel bis zur 180-mm-Stahlfedergabel reicht die vielseitige Palette, die Preise von 1900 bis 3700 Euro.

Zur MountainBIKE-Kaufberatung: So finden Sie das passende Bike
Noch mehr MountainBIKE-Fotostrecken

Enduro: Centurion Trailbanger

MB Enduro: Centurion Trailbanger

Eine der vielversprechenden Enduro-Neuheiten für 2010: Der Erstling aus dem Hause Centurion muss sich vor der etablierten Konkurrenz nicht verstecken. Sein 160-mm-Fahrwerk mit VPP-Hinterbau überzeugte in ersten Tests, die Ausstattung ist sorgfältig gewählt, die auffällige Optik demonstriert Selbstbewusstsein. 3800 Euro.

Zur MountainBIKE-Kaufberatung: So finden Sie das passende Bike
Noch mehr MountainBIKE-Fotostrecken

Enduro: Giant Reign X

MB Enduro: Giant Reign X

Komplett neu gezeichnet, gibt sich das aktuelle Reign X deutlich verbindlicher als im Vorjahr. Der Rahmen wurde 700 g leichter, der Hinterbau (170 mm)
effizienter. Ergebnis: ein Enduro, mit dem man es bergab noch immer krachen lassen kann, das aber auch mit Anstand bergauf zu treten ist. Drei Varianten sind lieferbar (2000/3000/
5000 Euro).

Zur MountainBIKE-Kaufberatung: So finden Sie das passende Bike
Noch mehr MountainBIKE-Fotostrecken

Enduro: Specialized Enduro

MB Enduro: Specialized  Enduro
Yorick Carroux

Eine Ausnahmeerscheinung ist das neue Enduro mit 160-mm-Fahrwerk und Carbonrahmen – was seine Tourentauglichkeit angeht ebenso wie seinen Preis: 3700 bis 6600 Euro werden dafür fällig. Erschwinglicher ist die Aluvariante für vergleichsweise bescheidene 2800 Euro.

Zur MountainBIKE-Kaufberatung: So finden Sie das passende Bike
Noch mehr MountainBIKE-Fotostrecken

Enduro: Votec V.SX

MB Enduro: Votec V.SX

Für 2010 reagierte Votec auf die (milde) Kritik von MB im Vorjahr und senkte Oberrohr und Gesamtschwerpunkt des V.SX ab. Ergebnis: Mehr Schrittfreiheit, das exzellente Handling wurde noch einen Tick gefälliger. Zu Preisen von 2000 bis 3350 Euro bietet Votec vier Varianten an. Per Konfigurator lässt sich der persönliche Bike-Traum verwirklichen.

Zur MountainBIKE-Kaufberatung: So finden Sie das passende Bike
Noch mehr MountainBIKE-Fotostrecken

Enduro-Klassiker: Rose Uncle Jimbo

MB Enduro: Rose Uncle Jimbo

Mit einem MB-Testsieg feierte das Uncle Jimbo von Rose im letzten Jahr einen Einstand nach Maß. „Keine Schwächen, viele Stärken“, lobten die Tester das 160-mm-Enduro mit dem eigenwilligen Namen. Versendertypisch fair kalkuliert sind die Preise für das Aluminium-Bike: Fünf Ausstattungsvarianten stehen zur Auswahl, der Einstand gelingt für schlanke 1800 Euro. Das Topmodell schlägt mit 3450 Euro zu Buche.

Zur MountainBIKE-Kaufberatung: So finden Sie das passende Bike
Noch mehr MountainBIKE-Fotostrecken

Enduro-Klassiker: Stevens Ridge

MB Enduro: Stevens Ridge

Stevens gelang der Einstand in die Enduro-Kategorie im vergangenen Jahr ebenfalls auf Anhieb – mit dem Ridge, das vergleichsweise ausgeprägte Klettertalente mit sehr überzeugender Abfahr-Performance kombiniert. Ein rundum gelungenes Touren-Enduro also. 2400 Euro sind dafür ein angemessener Preis. Wenn‘s etwas mehr sein darf, empfiehlt sich das besser ausgestattete Ridge Max für 3300 Euro.

Zur MountainBIKE-Kaufberatung: So finden Sie das passende Bike
Noch mehr MountainBIKE-Fotostrecken

Zur Startseite
MTB MTB MB So Testet MOUNTAINBIKE Landingpage 2019 Teaser So testet MOUNTAINBIKE Testprozedere erklärt: So testen wir MTBs

Hinter jedem Biketest steht ein enormer Aufwand.

Mehr zum Thema Aktuelle Mountainbikes im Test
mb-0419-tourenfully-test-teaser (jpg)
Fully-Tests
od-0519-all-mountain-test-teaser (jpg)
Fully-Tests
mb-0319-all-mountain-stromberg-5 (jpg)
Fully-Tests
MB Mountainbike Logo Teaserbild
Szene