Teil des
MTB-Weltcup: Top-Saison geht zu Ende

MTB-Weltcup: Top-Saison geht zu Ende

Nur hauchdünn hat Sabine Spitz den Weltcup-Gesamtsieg verpasst. Beim letzten Weltcup-Rennen im französischen Les Gets wurde sie zwar hervorragende Dritte, ihre härteste Konkurrentin Alison Dunlap (USA) sicherte sich jedoch mit dem 5. Platz den Weltcup. Während des Rennens hatte Sabine Spitz sogar den Gesamtsieg vor Augen, als Dunlap nur auf Platz zehn lag. Doch gegen Ende des Rennens gelang es der Amerikanerin noch, sich entscheidend nach vorne zu schieben. Trotzdem zeigte sich Sabine Spitz nicht enttäuscht: "Am Anfang der Saison wollte ich unter die ersten Drei, jetzt bin ich glücklich, Zweite zu sein", meinte Spitz nach dem Rennen. Und fügte zwinkernd hinzu: "Es müssen ja noch Ziele offen bleiben."
In der Weltrangliste bleibt sie damit klar an der Spitze, hier sorgen Regina Marunde als Siebte, Yvonne Kraft als 13. und Kathrin Schwing als 16. für eine Super-Bilanz der Frauen, die zusätzliche Perspektiven durch die WM-Neunte Nina Göhl bekommen.

Mountain- bike-WM: Lado

Bei den Herren verpasst Lado Fumic knapp eine Platzierung in den Top Ten. In Les Gets musste er verletzt aufgeben, während der Kanadier Ryder Hesjedal vor Christoph Sauser (Schweiz) und dem Weltcup-Gesamtsieger Filip Meirhaeghe (Belgien) gewann. Fumic´ Ausfall war sein zweites Streichresultat in dieser Saison, und dies verhinderte wohl auch eine bessere Gesamt-Platzierung in der Endabrechnung. Trotzdem kann die Bilanz der deutschen Herren sehen lassen: In der aktuellen Weltrangliste, die die Entwicklung der letzten zwölf Monate widerspiegelt, stehen mit Jochen Käß, Carsten Bresser und Manuel Fumic als 17, 18 und 20 drei weitere deutsche Fahrer in den Top 20.

Zur Startseite
MTB News Twentyniner-Legende neu aufgelegt Santa Cruz Hightower / Hightower LT

Das beliebte Hightower bekommt für das Modelljahr 2020 eine...