MB Hardtailtest Teaserbild

15 Hardtails aller Preisklassen im Test

Hart, aber herzlich

Hardtails sind Bikes von gestern? Von wegen! Der große MB-Test zeigt die ganze Faszination dieser Bikes und sorgt für neuen Diskussionsstoff. Garantiert!

Hart, aber ehrlich windet sich der Trail ins Tal. Jetzt einfach mit einem Federwegsmonster drüberbrettern, sich nur dem Rausch der Geschwindigkeit hingeben? Nein, dieser Weg soll eine echte "Erfahrung", eine Herausforderung sein. Jeder Stein, jede Wurzel will gespürt und bezwungen werden. Um am Ende stolz und Glückshormon-durchströmt sagen zu können: "Ja, Hardtails sind einfach absolut faszinierend!"

Aber macht das Biken mit ungefedertem Hinterbau denn heutzutage noch Sinn? Empfiehlt MB nicht meist ein Fully als passenden Untersatz vom Rennen bis zum Alpencross? Klar, ein vollgefedertes Bike bietet in den meisten Fahrsituationen gegenüber dem Hardtail Vorteile. Der Suspension-Hinterbau stellt ständigen Bodenkontakt des Reifens her, die Folge dieser "Dauer-Traktion": Fullys bringen bergab mehr Sicherheit und damit Geschwindigkeit. Zudem klettern sie speziell an technischen Passagen besser.

Also warum dann ein Hardtail? Weil die aktuellen Modelle für viele Zielgruppen immer noch die zumindest radikalere Lösung sind. Einsteiger erhalten für verhältnismäßig wenige Euro ein solides Ausstattungspaket, Racer bekommen die hundertprozentige Effizienz. Fans von Sorglos-Bikes laben sich ebenso an der Kunst des Verzichts wie die Grammfeilscher der Leichtbau-Fraktion. Individualisten finden eine riesige Spielwiese bis zur Maßanfertigung aus Titan, und Ästheten lieben die klassischen Formen und Materialien.

15 Bikes hat MB für dieses Hardtail-Special in Praxis und Labor getestet, fünf Kategorien zu je drei Rädern zeigen die ganze Bandbreite der frontgefederten Geländeräder. Und diese fünf Klassen geben Aufschluss darüber, welcher Hardtail-Typ Sie sind! So buhlen Bulls, Ghost und Stevens in der 999-Euro-Klasse um die Gunst der Einsteiger. Giant, Steppenwolf und Trek wollen im Bereich bis 1500 Euro die Vernunftehe mit Touren-Liebhabern eingehen. Edel und schnell präsentieren sich die bis 2500 Euro teuren Flitzer von BMC, Rotwild und Specialized. Perfekt für Racer: die spektakulären Carbonbikes von Look, Cannondale und Scott. Schließlich besitzen Endorfin, Rocky Mountain und Seven das gewisse Extra, das Bike-Liebhaber suchen.

Natürlich ist dabei ein Bike für 999 Euro kaum mit einem fünf Mal so teuren Rennhobel vergleichbar. Daher sind die Bewertungen der Räder immer auf die entsprechende Kategorie bezogen. Was der Käufer in den Klassen an Eigenschaften erwarten kann, erläutert der allgemeine Text.

Allen Hardtails ist aber eines gemein: Wenn sie Genuss bieten sollen, müssen sie dem Fahrer "passen". Klasse: Anders als bei Fullys kann der Kunde bei Hardtails meist aus vier oder fünf Rahmengrößen wählen, beim Stumpjumper sind es sogar sechs! Wichtiger als die meist als "Größe" angegebene Länge des Sitzrohrs ist aber die des Oberrohrs. Ein langes Oberrohr sorgt für eine sportlich-gestreckte, ein kurzes Oberrohr für eine kompakte Sitzposition. Zu lang oder zu kurz darf es dabei nicht sein: Sonst wird aus dem erhofften Racer eine Streckbank, aus dem vermeintlichen Trail-Flitzer ein enger Folterstuhl.

Stichwort Folter: Der Verzicht auf einen gefederten Hinterbau bedeutet nicht den Verzicht auf jeglichen Komfort! Reifen, Sattel, Sitzposition und der von MB im Labor gemessene "Komfortwert" des Rahmens mit verbauter Sattelstütze entscheiden darüber, ob der Biker auf ruppigen Passagen Angst um seine Zahnfüllungen haben muss. Diese vertikale Elastizität spielt jedoch nur im Sitzen eine Rolle, steht der Biker, sind neben den Reifen die Gesamthärte des Rahmens und der Vorbau-Lenker-Einheit bedeutsam.

Erstaunlich, wie fühlbar dies ist! Als Beispiel dient das Seven Sola, dessen Titanrohre im Labor geringe Steifigkeiten zeigen, das auf dem Trail aber mit sahnigem Komfort und viel Toleranz gegenüber Fahrfehlern glänzt. Racern wird dies egal sein, für sie zählt geringes Gewicht bei hoher Steifigkeit – damit kein Jota Wadenkraft in flexenden Konstruktionen verpufft. Hier gibt in den Tabellen der Testberichte der Steifigkeits-Gewichts-Index („SGI“) Aufschluss, den MB als Quotienten aus der Summe der Steifigkeiten zum Rahmengewicht ermittelt.

FAZIT: Die Hardtail-Generation 2008 ist so zeitgemäß wie zeitlos. Egal ob Einsteiger-Bike oder rassige Rennmaschine – es brechen schöne, "harte Zeiten" an! Bulls und Giant haben am Ende bei den günstigen Hardtails die Stollen vorne, während das überragende Rotwild in der 2500-Euro-Klasse triumphiert. Den Vergleich der famosen "Carbonis" gewinnt Scott hauchdünn vor Cannondale. Bei den Liebhaber-Bikes verbietet sich eine Rangliste – auch wenn Seven die Faszination Hardtail unwiderstehlich in Titan gegossen hat!

Noch mehr aktuelle Bikes im Test

MB All-Mountain-Fullys 07
Fully-Tests
MB Tourenfullys Teaserbild
Fully-Tests
MB Bestseller-Fullys Teaserbild
Fully-Tests

Die 15 Bikes im Test

MB 0708 BMC Team Elite 02 Geometrie
Hardtail-Tests
MB 0708 Bulls Copperhead³ Disc Geometrie
Hardtail-Tests
MB 0708 Cannondale Taurine 1 Geometrie
Hardtail-Tests
MB 0708 Endorfin Speed-R SL Ultimate Geometrie
Hardtail-Tests
MB 0708 Ghost SE 7000 Geometrie
Hardtail-Tests
MB 0708 Giant XTC 0 Geometrie
Hardtail-Tests
MB 0708 Look 986 Geometrie
Hardtail-Tests
MB 0708 Rocky Mountain Blizzard Geometrie
Hardtail-Tests
MB 0708 Rotwild R.C1 HT Geometrie
Hardtail-Tests
MB 0708 Scott Scale 10 Geometrie
Hardtail-Tests
MB 0708 Seven Sola TI Geometrie
Hardtail-Tests
MB 0708 Specialized Stumpjumper Expert Geometrie
Hardtail-Tests
MB 0708 Steppenwolf Taiga Elite Geometrie
Hardtail-Tests
MB 0708 Stevens S8 Geometrie
Hardtail-Tests
MB 0708 Trek 8000 Geometrie
Hardtail-Tests

Drei Hardtails der 999-Euro-Klasse im Test

Das Bulls Copperhead³, das Ghost SE 7000 und das Stevens S8 sind dafür der rollende Beweis. Und sie können noch viel mehr ...

Auch wenn 999 Euro für ein Marken-Mountainbike vergleichsweise günstig sind, es bleibt eine Menge Geld. Dass Einsteiger wie Cracks dafür Qualität erwarten, versteht sich von selbst. Wobei der Fokus weniger auf Leichtbau und Luxus, vielmehr auf langlebigem Bike-Spaß liegt. Das bedeutet im Einzelnen: Ein stabiler Marken-Rahmen, eine leicht einstellbare und sensible Federgabel, Komplettgewicht um 12 Kilo, haltbare Lager und Antriebskomponenten auf dem Niveau von Shimanos LX-Gruppe, profilierte Reifen sowie standfeste, hydraulische Disc-Bremsen.

Gerade bei den Bremsen trifft Lob auf Kritik. Alle drei Hersteller aus deutschen Landen verbauen zumindest an der Front eine 180er-Scheibe – prima für lange Abfahrten im hiesigen Gebirge. Aber: Sowohl Maguras Julie wie Shimanos Deore bieten zwar für gemäßigte Touren ausreichend Bremspower, sind in puncto Dosierbarkeit aber nicht ganz up to date.

Ansonsten zeigen die Kandidaten bei der Ausstattung nur vereinzelte Schwächen, das Bulls mit allerlei funkelnden Shimano-XT-Parts und der hochwertigen Reba-Federgabel sticht positiv heraus.

Drei starke Hardtails für Einsteiger? Ja, aber nicht nur! Copperhead³, SE 7000 und S8 sind dank komfortabler Sitzposition auch konditionsstarke Langstreckentourer, taugen selbst für den Hobby-Marathon. Und sie sind mit ihren steifen Aluminium-Rahmen eine gute Wahl für schwere Biker.

Noch mehr aktuelle Bikes im Test

MB All-Mountain-Fullys 07
Fully-Tests
MB Tourenfullys Teaserbild
Fully-Tests
MB Bestseller-Fullys Teaserbild
Fully-Tests

Sportliche Hardtails um 1500 Euro

Giant XTC 0, Steppenwolf Taiga und Trek 8000 besitzen all das, worauf es ankommt.

Wer 1500 Euro in ein Hardtail investiert, erwartet neben soliden Parts eine leichte Luftfedergabel und vor allem einen eigenständigen Rahmen. Denn der ist das wahre Herzstück eines Hardtails, ist quasi die ­Kapitalanlage. Gesucht wird: ein feines Aluminiumgebilde aus gutem Hause, das zwar fernöstlicher Roboterkunst entspringt, aber ohne dabei nach – Pardon – profaner Regalware auszusehen.

Gerade Trek und Giant geizen nicht mit hydroformen Reizen, präsentieren zudem ein keckes Hinterteil. Sitzstreben mit Monostay ("Einzelsteg") oder Wishbone ("Wünschelrute") – das macht nicht nur optischen Eindruck, das sorgt auf dem Trail wie im Labor tatsächlich für einen wohltemperierten Dreiklang aus Steifigkeit, Leichtigkeit und Komfort. Eine wunderbare Basis für einen schnellen Cross-Country-Flitzer genauso wie für ein sportliches, langlebiges Touren-Hardtail – zumal auch die Geometrien passen.

Eine andere, "alpinere" Philosophie verfolgt das Steppenwolf. Auch der Taiga-Rahmen ist ohne Frage schön gemacht, aber noch mehr überzeugen die durchdachte Ausstattung und die komfortablen Fahreigenschaften. Ein Bilderbuch-Tourer!

Alle drei Bikes punkten zudem mit erstklassiger Performance der luftgefederten Forken mit jeweils nominell 100 mm Federweg. Die Krone setzt sich dabei das Giant mit der extrem sensiblen und leichtgewichtigen Fox-F100-Gabel auf.

Noch mehr aktuelle Bikes im Test

MB All-Mountain-Fullys 07
Fully-Tests
MB Tourenfullys Teaserbild
Fully-Tests
MB Bestseller-Fullys Teaserbild
Fully-Tests

Drei Trailraketen bis 2500 Euro

BMC Team Elite 02, Rotwild R.C1 und Specialized Stumpjumper Expert – drei rassige Fahrmaschinen mit vielen Talenten.

Es gibt sie noch, jene aufrichtigen Hardtail-Liebhaber, denen in ihrem Biker-Leben kein Fully unter den Hintern kommt. Warum? Weil sie nicht nur das Rad, sondern auch den Trail in all seiner Härte spüren wollen, weil sie ihn mit allen Sinnen buchstäblich bezwingen wollen.

Wohl dem, der dabei ein Hardtail mit solch vorzüglichen Fahreigenschaften besitzt, wie sie die Top-Aluminium-Modelle von BMC, Rotwild und Specialized aufweisen. Was diese Hardtails zu Trail-Raketen macht? Auch in dieser Kategorie in erster Linie ein handwerklich perfekt gemachter, leichter Rahmen. Auffallend, dass die Stei­figkeiten aller drei Räder zwar auf sehr gutem Niveau liegen, aber eher im unteren Drittel aller 15 getesteten Hardtails angesiedelt sind. Und tatsächlich empfanden die MB-Fahrer die Kandidaten speziell auf den ruppigen Abschnitten der Teststrecke als komfortabel, attestierten ihnen sogar eine gewisse Nachsicht gegenüber Fahrfehlern.

Und dennoch generieren sie erstklassigen Vortrieb, nicht zuletzt durch sportive Geometrien und Kampfgewichte von deutlich unter 11 Kilo. Verdienst der meist sehr guten Ausstattung – die der Käufer in dieser Preisklasse aber auch erwarten darf.

Ob die nur für Specialized hergestellte Fox F90 im Stumpi, die Reba SL im BMC oder die Fox F100 im Rotwild – die Gabeln tragen ebenfalls zum fulminanten Trail-Ritt bei. Wobei das Plus an Federweg beim R.C1 auch für ein Plus an Fahrspaß sorgt.

Noch mehr aktuelle Bikes im Test

MB All-Mountain-Fullys 07
Fully-Tests
MB Tourenfullys Teaserbild
Fully-Tests
MB Bestseller-Fullys Teaserbild
Fully-Tests

Diese Carbon-Racer hat MB getestet

So wie bei den drei superleichten Testkandidaten Cannondale Taurine 1, Look 986 und Scott Scale 10 – allesamt deutlich unter 10 Kilo schwer.

Racer lieben es hart. Racer lieben es direkt. Kurzum: Racer lieben Hardtails! Erst Recht, wenn diese so unfassbar leicht, so gnadenlos kompromisslos an den Start rollen wie die drei Vollblutsportler von Can­non­dale, Look und Scott. MB-Redakteur und Marathon-Racer Jochen Haar: "Wahnsinn! Mit diesen Hardtails erleben nicht nur Rennfahrer die ultimative Beschleunigung."

Alle drei Hardtails unterbieten dabei locker die 10-Kilo-Marke. Das Scale, seit fast drei Jahren Hardtail-Platzhirsch, markiert mit knapp 9,2 kg den Spitzenwert. Und das, obwohl Scott (wie Cannondale) "nur" das zweitteuerste Rad in den Test schickte, damit auf den durchgehenden Sitzdom wie beim Look verzichtete.

"Leichtsinn", der begeistert. Genauso wie die aufregenden Rahmen – allesamt aus der Wunderfaser Carbon, die solche Traumgewichte erst ermöglicht. Und wieder triumphiert das Scott: 1046 g in Rahmengröße M ist in diesem Testfeld spitze. Dafür müssen Scott-Piloten leichte Einbußen bei der Steifigkeit hinnehmen, hier glänzt das pfeilschnelle Cannondale.

Dass diese Kohlenstoffraketen ein exklusives Vergnügen darstellen, versteht sich bei Preisen jenseits der 4000 Euro. Dafür erwarten und bekommen ambitionierte Rennfahrer eine erlesene Ausstattung. Dass das 986 mit XT-Antrieb etwas den Konkurrenten hinterherhechelt, werden Look-Kunden verschmerzen. Die meisten 986 werden eh als Einzelrahmen gekauft.

Noch mehr aktuelle Bikes im Test

MB All-Mountain-Fullys 07
Fully-Tests
MB Tourenfullys Teaserbild
Fully-Tests
MB Bestseller-Fullys Teaserbild
Fully-Tests

Individualismus pur: Drei Liebhaber-Hardtails

Manche davon sind gar Freunde fürs Leben. Die Aspiranten für einen Platz im Herzen: das Endorfin Speed-R SL, das Rocky Mountain Blizzard und das Seven Sola.

Was darf es denn heute sein? Hier noch eine Gepäckträgeröse für die Weltreise? Oder horizontale Ausfallenden für Rohloff-Nabe oder Singlespeed? Oder doch lieber nur eine dritte Aufnahme für den Flaschenhalter? Wer das innovative Bestellformular für ein Seven-Bike durchgeht, kommt sich vor wie Alice im Biker-Wunderland. Gibt‘s nicht? Gibt‘s nicht! Wer will, notiert sogar einfach die Geometrie seines Traumrades – und bekommt es quasi 1:1 nachgebaut.

Dabei ist solch ausgeprägter Individualismus nicht nur etwas für im positiven Sinne Verrückte. Es dient vielmehr der Problemlösung. Die Ohren voll vom ständigen Kettengeklapper? Keine Lust mehr auf Waschorgien nach jeder Schlammfahrt? Die fast wartungsfreie Rohloff-Nabe ist der Traum für jeden Sorglos-Biker! Und dass die "Dose" trotz hohem Gewicht auch an echten Sportgeräten für enormen Vortrieb sorgt, beweist das Endorfin. Oder es plagen Sie beim Biken ständige Sitzprobleme, ein steifer Nacken oder schmerzende Handgelenke? Auch da verspricht das Anpassungsprogramm von Seven Abhilfe.

Zu viel der Moderne? Sie wollen stattdessen das gute alte Bike-Feeling der Stahlära zurück? Und das am liebsten kombiniert mit einer modernen oder besser gesagt zeitlosen Geometrie? Voilà: Das Rocky Mountain beweist, dass die Fahreigenschaften von Stahl auch heute noch einzigartig sind. Einzigartig gut, versteht sich.

Noch mehr aktuelle Bikes im Test

MB All-Mountain-Fullys 07
Fully-Tests
MB Tourenfullys Teaserbild
Fully-Tests
MB Bestseller-Fullys Teaserbild
Fully-Tests

Sechs knall-"harte" Argumente für Hardtails

... Einfach

MB 0708 Hardtails Argumente 01
Björn Hänssler

Wie schön Schlichtheit ist, zeigt der elegante Monostay-Hinterbau des Giant. Kein Dämpfer, kein Lager stört die cleane Linienführung. Und vor allem: Wo nichts ist, braucht man nichts einstellen ...

... Preisgünstig

MB 0708 Hardtails Argumente 02
Björn Hänssler

Ein kompletter Antriebsstrang mit Shimanos XT-Gruppe für 1000 Euro? Ja, das gibt‘s wie hier am Bulls. Aber eben nur als Hardtail. Ein vergleichsweise ausgestattetes Fully kostet deutlich mehr.

... Klassisch

MB 0708 Hardtails Argumente 03
Björn Hänssler

Mit klassischem Diamantrahmen, filigranen Stahlrohren und feingliedrigen Schweißnähten rettet das legendäre Rocky Mountain Blizzard die gute alte Zeit des Mountainbikens in die Moderne.

... Sorgenfrei

MB 0708 Hardtails Argumente 04
Björn Hänssler

Verschmodderte Schaltwerke, springende und klappernde Ketten, hoher Verschleiß – alles Fremdworte für Besitzer einer Rohloff-Getriebeschaltung. Und die passt halt doch am besten an ein Hardtail.

... Superleicht

MB 0708 Hardtails Argumente 05
Björn Hänssler

Die aktuellen Fullys brechen einen Gewichtsrekord nach dem anderen. Aber für radikale Leichtbauer kommt nur ein Hardtail auf die Waage. Natürlich aus der Wunderfaser Carbon wie beim Look 986.

... Individuell

MB 0708 Hardtails Argumente 06
Björn Hänssler

Maßgefertigte Rahmen mit Custom-Anlötteilen und Wunschgeometrien wie beim Seven, dazu edelste Materialien wie Titan – ein Hardtail birgt echten Individualismus, ermöglicht das Traumrad fürs Leben.

Noch mehr aktuelle Bikes im Test

MB All-Mountain-Fullys 07
Fully-Tests
MB Tourenfullys Teaserbild
Fully-Tests
MB Bestseller-Fullys Teaserbild
Fully-Tests
Zur Startseite
MTB Hardtail-Tests MB 0119 Trail Hardtail Norco Fluid HT 1 Produktbild Mountainbikes Testbericht: Norco Fluid HT 1 (Modelljahr 2019)

Wer Lust auf schnelle Kurven­ tänze hat, wird das drehfreudige Fluid HT...

Mehr zum Thema Bikes & Parts im Test
MB So Testet MOUNTAINBIKE Landingpage 2019 Teaser
MTB
MB Mountainbike Logo Teaserbild
Szene
MB 0817 Trail Hardtail Test Teaser
Hardtail-Tests
MB 2019 Best of Test
News