MB Trek Gary Fisher Kollektion Superfly

Gary Fisher geht komplett in Trek auf

Der Ausverkauf einer Legende? Die US-Kultmarke firmiert künftig nur noch als Treks „Gary Fisher Collection“.

Profitable Unternehmen leiben sich unprofitable ein, große schlucken kleine – In Zeiten der Krise sind Übernahmen so normal wie das Amen in der Kirche. Potente Global Player nutzen die Schwächen von schwächelnden Herstellern.

In der Bike-Branche läuft das nicht anders als bei Auto-Giganten oder Banken-Imperien. Trek als einer der weltweit größten Bike-Hersteller macht sich ebenfalls einen Namen als „Schlucker“: Erst kam die Edel-Firma Bontrager in den Korb, es folgten Lemond und Klein, dann Gary Fisher.

Letzterer hat sich komplett auf 29er spezialisiert und ging bereits vor Jahren im Trek-Imperium auf. Während die Kultmarke Gary Fisher 2010 in Deutschland nicht mehr präsent war, wird es ab 2011 eine Trek gelabelte Fisher-Linie geben, genannt „Gary Fisher Collection“. „Die Marke Gary Fisher wird es dann so nicht mehr geben“, erklärt Tobias Nestle, Marketing-Manager bei Trek. „Von Fisher erträumt – von Trek verwirklicht“, heißt es schön auf der Website.

Diverse Medien spekulieren bereits mit der unprofitablen Performance von Gary Fisher, zu speziell sei der 29er-Markt, Fisher beschränke sich zudem zu sehr auf das Highend-Segment, Produktentwicklung sei zu teuer. Nestle hält dem entgegen: „Die 29er laufen in den USA extrem erfolgreich.“ Grund für die Verschmelzung ist offenbar ein anderer: Durch das weit verzweigte Händlernetz können die Bikes einem breiteren Publikum feil geboten werden.

MB Gary Fisher
Manfred Stromberg
Blickt der Zukunft positiv entgegen: MTB-Pionier Gary Fisher.

Gary Fisher wurde 2009 bei 100 Händlern geführt – 2011 stehen die von Fisher inspirierten Bikes bei viel mehr Händlern zum Kauf bereit.

Dieser Schritt soll die Marktbeachtung für die Bikes der Gary Fisher-Kollektion – etwa des neuen Hardtails Superfly – steigern. Die Bikes werden laut Trek weltweit in acht Mal mehr Bike-Shops angeboten und im Internet angeblich von der zehnfachen Anzahl an Interessenten gesehen.

Und was sagt Gary Fisher selbst dazu? „Ich arbeite schon seit 1996 mit Trek zusammen an der Marke Fisher. Aber erst jetzt bin ich inmitten des besten Teams angekommen, bei dem sich alles ums Fahrrad dreht. Meine Ideen landen ab sofort direkt bei Trek, der weltweiten Bike-Marke Nummer eins. Das ergibt noch bessere Bikes und bringt noch mehr Menschen auf diese Bikes. Ich liebe es.” Na dann.

Forums-Umfrage: Gary Fisher-Bikes künftig nur noch im Trek-Sortiment: Der Untergang einer Kultmarke?

Zur Startseite
MTB News Orbea Rallon MJ 2020 Update für Enduro aus Spanien Orbea Rallon: Neues Carbon-Enduro in 29 Zoll

Die Spanier überarbeiten ihr Enduro-Mountainbike Rallon für 2020, stellen...

Mehr zum Thema Gary Fisher
MB Gary Fisher Weihnachtsgruss
Szene
MB 0209 Gary Fisher HiFi Pro
Fully-Tests