Im Test: Focus Jam 6.8 Seven (Modelljahr 2020)
Focus Jam 6.8 Seven (Modelljahr 2020)

Auch wenn das Jam als Twentyniner verfügbar ist, schickte Focus als einziger Hersteller ein 27,5"-Modell in unseren Vergleichstest. Gleichzeitig stellt die Traditionsmarke mit dem 2699 Euro teuren Jam 6.8 das günstigste Bike im Test.

Focus Jam 6.8 Seven (Modelljahr 2020)
Foto: Stefan Eigner

Die Ausstattung des Focus Jam 6.8 Seven* ist dennoch gelungen: Zu einer nahezu kompletten Shimano-XT-Gruppe gesellen sich (stabile) DT-Laufräder samt fescher Maxxis-Pneus. Ab aufs Bike! Das Jam fühlt sich kompakt an, die Sitzposition ist angenehm aufrecht. Die Front steht mit einem Lenkwinkel von knapp 67° nicht so flach, die Kettenstreben sind mit nur 425 mm sehr kurz gezeichnet.

Kompletten Artikel kaufen
Sechs Trailbikes im Test
Spaß auf den Trails - aus MB Heft Juni 2020
Sie erhalten den kompletten Artikel (15 Seiten) als PDF
Umfrage
Welches Trailbike ist dein Favorit?
5407 Mal abgestimmt
Cannodale Habit Carbon 3
Canyon Neuron CF 9.0
Focus Jam 6.8 Seven
Giant Trance 29 1
Scott Genius 940
Stevens Jura ES

Auf dem Trail macht sich das bemerkbar, das Jam legt einen äußerst lebendigen Charakter an den Tag: Es wuselt flink durch enge Kurven, lässt sich dabei stets sehr direkt lenken. Spaß garantiert! In verblockten Trail- Passagen wirkt das Jam aber schneller am Limit als die Konkurrenz. Über jede Kritik erhaben ist hingegen der "Fold"-Hinterbau, der feinfühlig agiert, bei straffen Schlägen aber ein angemessenes Maß an Gegenhalt bietet. Etwas zäh fallen Uphills mit dem Jam aus: Das Gesamtgewicht von 14,4 Kilo und die schweren Laufräder bremsen das Vorankommen merklich.

Stefan Eigner
Der „Fold“-Hinterbau am Focus begeistert durch feines Ansprechverhalten.

Was uns gefällt:

 lebendiger auf dem Trail

 gelungenes Fahrwerk

Was uns nicht gefällt:

 weniger laufruhiger im Groben

 Bike und Laufräder zu schwer

Focus Jam 6.8 Seven

Focus Jam 6.8 Seven

Preis/ Vertriebsart

2699 €/Fachhandel*

Gesamtgewicht

14,3 kg

Gewicht Laufräder

5108 g

Größen

S, M, L, XL

Rahmenmaterial

Aluminium

Federweg

Gabel 150 mm, Rahmen 150 mm

Schaltung

1 x 12 Gänge, 32: 10–51 Zähne, Shimano-XT-Schaltgruppe, -SLX-Kassette

Bremsen

Shimano XT M8120 203/180 mm

Federgabel

Fox 34 Rhythm

Federbein

Fox Float DPS Performance

Laufräder

DT Swiss M1900 Spline

Reifen (v/h)

Maxxis Minion DHF/DHR II Exo TR 27,5 x 2,5/2,4"

Vario-Stütze

Kindshock E30i (150 mm)

Fazit:

Das günstige Jam ist ein wuseliger, agiler Trail-Räuber mit hohem Spaß- und Suchtpotenzial. Für lange Touren fällt es mit über 14 Kilo spür- bar zu schwer aus.

Testergebnis:

Gut (776 Punkte)

MOUNTAINBIKE
MOUNTAINBIKE

*Auf unserer Webseite nutzen wir Affiliate Links, die mit * markiert sind. Wenn ein User über diesen Link einkauft, bekommen wir von dem verlinkten Online-Shop eine Provision. Für Sie als Nutzer und Käufer ändert dadurch nichts.

Das Focus Jam 6.8 Seven im Vergleich mit 5 weiteren Trailbikes im Test.

Die aktuelle Ausgabe
12 / 2022

Erscheinungsdatum 06.12.2022

Abo ab 13,00 €