Ergons Rucksack

Ergon Rucksack

Ergons Rucksack revolutioniert den geschulterten Gepäcktransport durch ein völlig neues Tragesystem.

Wer denkt heute noch an Revolutionen? Oder daran, Dinge zu verändern, die seit mindestens 100 Jahren nach dem gleichen Prinzip funktionieren? Ergon zum Beispiel. Die findigen Rheinländer haben sich dieses Mal des Rucksacks angenommen – und dafür ein völlig neues Tragesystem erfunden. Der Trick: Eine Art Schultergurt umschließt die Arme auch unter den Achseln und hängt per Kugelgelenk am eigentlichen Tragegestell, das wiederum auf den Hüften ruht. Klingt seltsam, sorgte bei MBs ersten Testfahrten aber für ein ungekannt bequemes und vor allem sicheres Tragegefühl: Stets lastet gleicher, auch schwer beladen sehr leichter Druck auf den Schultern, nicht einmal in steilsten Stücken rutscht der Rucksack nach oben, „tanzt“ auch beim Springen nicht auf dem Rücken. Das sitzt. So gut, dass man hinterher mit normalem Rucksack unmittelbar etwas vermisst. Prima zudem, dass sich die Rückenlänge einstellen lässt, es extra Frauen- und Männermodelle gibt und der Rucksack über eine Vielzahl praktischer Taschen sowie eine Regenhülle verfügt. Super.

Preis: 149 Euro
Gewicht: 1208 g

Ergons Rucksack
Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen mountainbike-magazin eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite