DT Swiss HVR-Luftdämpferserie

Wer hat’s erfunden?

Die Schweizer. DT Swiss erweitert das Angebot um die HVR-Luftdämpferserie mit einstellbarer Anti-Wipp-Plattform – oder Lowspeed-Druckstufe, wie der Bremser für langsame Einfederbewegungen – etwa durchs Pedalieren verursachte – technisch heißt. MB durfte eine Langhub-Version des Dämpfers in einem Enduro ausprobieren. Und feststellen, dass die Schweizer nicht zu viel versprechen: Während er sich beim Drücken im Stand etwas seltsam und bockig anfühlt, bügelt der HVR den Untergrund bei aufgesessenem Fahrer geradezu auffällig unauffällig. Er arbeitet sensibel und effektiv, gefällt bei linearer Federkennlinie mit sanfter Endprogression und wirkungsvoll arbeitender Plattform, die sich während der Fahrt sehr gut regulieren lässt (ca. 2/3 Knopfumdrehung von auf nach zu) – sogar ohne Remote-Hebel.
Radseitig erweitert DT sein Angebot um die bereits im letzten MB gezeigte Hardcore-Felge FR 6.1 D, die Nabenserie 340 und erstmals auch um komplette Laufräder (XR 1480 für
V-Brake, XR 1540 für Center-Lock-Disc; die Zahlen beziffern das Satzgewicht in Gramm). Die 340er-Naben siedeln zwischen den günstigen Onyx und den aufwendigen 240ern.

Zur Startseite
MTB News Canyon Lux Racefully für 2020: Neue Lux-Modelle gezeigt Canyon Lux CF SL und SLX

Kaum ein XC-Bike war 2019 so erfolgreich wie das Canyon Lux: Pauline...