Teil des
MB-0215-Tourenfullys-Ghost-Riot-7-LC-DI (jpg) Benjamin Hahn

Darauf sollten Sie bei einem Tourenfully in 27,5“ achten

Darauf sollten Sie bei einem Tourenfully in 27,5“ achten

Reach? Kettenstreben Länge? Wie steil sollte der Sitzwinkel sein, wie flach der Lenkwinkel? MountainBIKE macht den 27,5"-Tourer-Check.

1. Rahmen

In dieser Preisklasse (3.700 bis 4.700 Euro) sind Carbon-Rahmen Standard, Alu ist die Ausnahme. Die Carbonis knacken die 3-Kilo-Marke teilweise deutlich – zeigen aber auch Schwächen bei den Steifigkeitswerten.

2. Radstand

Je länger, desto laufruhiger/träger, je kürzer, umso wendiger/nervöser. Um 1125 mm (Gr. M) erwiesen sich im Test als guter Kompromiss.

3. Kettenstrebenlänge

Kurze Streben um 435 mm verleihen dem Bike Drehfreude. Lange Streben machen es träger/laufruhiger – allerdings klettert das Bike auch besser.

4. Sitzwinkel

Ziel ist es, ergonomisch sinnvoll „von oben“ ins Pedal zu treten – dafür ist ein steiler Winkel von rund 74° ideal. Zudem bringt der Biker so mehr Druck auf die Front.

5. Lenkwinkel

Ein steiler Winkel von circa 69° macht das Handling agil, mitunter auch nervös. Ein flacherer Winkel von 68° sorgt dagegen für hohe Laufruhe, kann aber auch behäbig wirken.

6. Oberrohr

Je länger das Oberrohr, desto sportlicher sitzt der Fahrer auf dem Bike. Bei Größe M sind circa 590 mm ein ausgewogener Wert.

7. Reach

Beim Bergabfahren steht der Biker in der Regel „im Bike“. Hier ist der Reach (virtueller Abstand zwischen Tretlagermitte und Steuerrohr oben) der entscheidende Parameter: Je länger, desto sicherer fühlt man sich. Ist er aber zu lang, wird das Handling schnell sperrig.

8. Laufrad/Reifen

Wegen der besseren Ersatzteilversorgung schwören viele Tourer auf klassisch eingespeichte Laufräder. Pannensichere, griffige Reifen mit 2,25"-Breite bieten berghoch und -runter den nötigen Grip — wie etwa der Klassiker Schwalbe Nobby Nic.

9. Cockpit

Ein breiter Lenker fördert die Kontrolle über das Bike. 720 mm sollten es bei einem Tourer schon sein – für ein besseres Trail-Handling gerne noch ein wenig mehr (max. 740 mm). Ein 70–80 mm langer Vorbau ist ein guter Kompromiss aus direktem Handling und sportlicher Sitzposition.

10. Bremsen

180-mm-Discs sind vorne wie hinten Pflicht für Touren in den Alpen. Leichte Fahrer können im Mittelgebirge auch einen 160er-Rotor hinten fahren. Hervorragender Standard in dieser Preiseklasse: Shimano-XT-Bremsen oder Sram-Guide-Stopper.

Zur Startseite
MTB MTB MB So Testet MOUNTAINBIKE Landingpage 2019 Teaser Testprozedere erklärt: So testen wir MTBs So testet MOUNTAINBIKE

Hinter jedem Biketest steht ein enormer Aufwand.

Mehr zum Thema MTB-Tests
mb-0419-tourenfully-test-teaser (jpg)
Fully-Tests
od-0519-all-mountain-test-teaser (jpg)
Fully-Tests
mb-0319-all-mountain-stromberg-5 (jpg)
Fully-Tests
MB Mountainbike Logo Teaserbild
Szene