mb-0116-stevens-jura-es-drake-images (jpg) Benjamin Hahn

Darauf sollten Sie bei einem Tourenfully achten

Darauf sollten Sie bei einem Tourenfully achten

Wie steil muss der Lenkwinkel sein? Welche Parts sind ideal? MountainBIKE verrät, worauf es bei einem 27,5"-Tourenfully ankommt.

1. Rahmen

In der 3000-Euro-Klasse gibt es leichte Carbon- oder meist steifere Alu-Rahmen. Carbonis sollten nicht über 2800 g wiegen, Alu-Modelle unter 3300 g. 120 mm Federweg sind an Front und Heck Standard, einige Bikes weisen auch 130 mm auf.

2. Radstand

Je länger, desto laufruhiger/träger, je kürzer, umso wendiger/nervöser. Einen Mittelwert stellen 1130 mm bei Rahmengröße M dar.

3. Kettenstreben

Kurze Streben (um 430 mm) machen das Rad wendig – evtl. zu Lasten der Kletterleistung.

4. Sitzwinkel

Um ergonomisch sinnvoll von oben ins Pedal zu treten, sollte der Winkel mindestens 74° betragen. Ein steiler Sitzwinkel bringt zudem mehr Druck auf die Front.

5, Lenkwinkel

Der Trend geht zu flachen Lenkwinkeln von 68–68,5°. Steilere Winkel machen das Handling direkter, aber auch nervöser. Je flacher, umso laufruhiger. Sehr flache Winkel um 67° brauchen Gewöhnung und oft eine starke Hand.

6. Oberrohr

Je länger das Oberrohr, desto gestreckter sitzt der Fahrer. Um 590 mm (Gr. M) sind normal.

7. Reach

Der Reach (Abstand Tretlagermitte–Steuerrohr, oben) bezeichnet die Reichweite im Stehen. Ein langer Reach „stellt“ den Fahrer besser ins Bike und macht es tempofester. Fällt er sehr lang aus (circa 450 mm, Größe M), kann das Bike unhandlich werden. Wichtig: Zum langen Reach gehört zwingend ein kurzer Vorbau.

8. Reifen

Pannensicherheit ist Trumpf. Achten Sie etwa bei Schwalbe-Reifen auf das Kürzel TLE – dann gibt es den sinnvollen Flankenschutz Snakeskin. Fast alle Bikes haben 2,25"-Reifen. Schade, denn 2,35"–2,4" wäre besser!

9. Cockpit

Die neuartigen Geometrien bringen auch veränderte Cockpits mit sich. Sehr breite Lenker um 740 mm und kurze Vorbauten von maximal 70–80 mm Länge (bei Größe M) passen ideal zu flachen Lenkwinkeln (Punkt 5) und längerem Reach (Punkt 7).

10. Bremsen

Je größer die Bremsscheibe, desto standfester und meist auch besser dosierbar sind die Stopper. Daher sind für Tourenbiker, die die Alpen nicht nur vom Hörensagen kennen, 180-mm-Rotoren vorne wie hinten ideal. Shimanos XT-Bremse ist in dieser Preisklasse der Goldstandard.

Zur Startseite
MTB MTB MB 0419 Super Enduro Test Scott Ransom 900 Tuned vs Canyon Strive CFR 9.0 Team Teaser 2 Super- Enduros im Test: Scott Ransom 900 Tuned vs. Canyon Strive CFR 9.0 Team MTB-Enduros im Vergleich: Scott gegen Canyon

Canyon Strive und Scott Ransom sind dank ihrer Vario-Fahrwerke wahre...

Mehr zum Thema Aktuelle Mountainbikes im Test
mb-0419-tourenfully-test-teaser (jpg)
Fully-Tests
od-0519-all-mountain-test-teaser (jpg)
Fully-Tests
mb-0319-all-mountain-stromberg-5 (jpg)
Fully-Tests
MB So Testet MOUNTAINBIKE Landingpage 2019 Teaser
MTB