Christian Kohlhausen
9 Bilder
MTB

Arc8 Evolve - Neuheiten 2023

Spektakuläres Racefully enthüllt ARC8 Evolve FS (MY 2023)

ARC8 stelt ein spektakuläres Racefully mit neuartiger Hinterbautechnologie vor. Wir haben mehr Infos und erste Bilder.

kurz & knapp: ARC8 Evolve FS (Modelljahr 2023)

  • 29"-Racefully mit 100 (v/h) oder bzw 120/110 mm (v/h) Federweg
  • innovativer Hinterbau mit Führungszylinder
  • für ein Racebike sehr progressive Geometrie
  • sehr leichter Carbon-Rahmen

Die junge Marke aus der Schweiz lässt aufhorchen! Das neue 29"-Racefully Evolve FS kommt mit "SliderSuspension": Eine Art Zylinder führt den Dämpfer bzw. dessen Aufhängung und soll so für eine lineare Kennlinie sorgen und im Vergleich zu einem Umlenkhebel Gewicht sparen. Apropos: Ohne Dämpfer und Slider soll der Carbon-Rahmen gertenschlanke 1240 g auf die Waage hauchen, so sind Gesamtgewichte unter der magischen 10-Kilo-Marke selbst mit Vario-Stütze locker drin. Je nach Dämpfer-Hub bietet das Evolve 100 oder 110 mm Federweg am Heck, vorne ist es für 120mm-Forken optimiert.

Christian Kohlhausen

Typisch Racebike ist es für zwei große Flaschen im Rahmendreieck ausgelegt, was Marathonbiker*innen freuen dürfte. Apropos Race: Für maximale Aerodynamik ist das Unterrohr windschnittig gezeichnet. Positiver Nebeneffekt: Bei Regenrennen bietet das Unterrohr so weniger Angriffsfläche für klebrigen Matsch. Generell soll das Evolve auch widrigen Bedingungen trotzen: Das Hauptlager des Hinterbaus ist in den Hauptrahmen integriert und bietet nur wenig Angriffsfläche für Feuchtigkeit und Matsch. Beim Innenlager setzen die Schweizer auf den bewährten BSA-Schraubstandard, am Heck kommt eine Flatmount-Bremszange zum Einsatz.

Auch bei der Geo zeigt sich Arc8 mutig: Die zwei erhältlichen Größen M und L sind sehr lang gezeichnet (Reach 465 bzw. 495 mm), die Front fällt mit 65° bei der 120-mm-Variante für ein XC-Bike ultraflach aus, für ideale Tritteffizienz steht der Sitzwinkel mit 76° steil. 5999 Euro kostet das günstigste Komplettbike samt XT-Schaltgruppe und 120-mm-Fox-Fahrwerk. Das Topmodell mit RockShox-Fahrwerk und Sram-AXS-Gruppe wiegt 9,5 kg und kostet 9999 Euro. Unser Testbike mit nahezu identischer Ausstattung kam an der MOUNTAINBIKE-Testwaage auf 9,53 kg. 8999 Euro kostet das Topmodell mit Shimano XTR-Gruppe und Fox 34 SC-Fork.

Christian Kohlhausen

Alle Modelle sind ab Werk mit futuristischem Monocoque-Cockpit ausgestattet, welches mit 35 oder 50mm virtuellem Vorbau geordert werden kann. Das Frameset kostet 3299 Euro und ist gegen Aufpreis individuell lackierbar.

Wir konnten das neue ARC8 Evolve in der 100/100mm-Variante bereits testen. Mehr liest du im kommenden MOUNTAINBIKE Magazin 08/22, ab 5.Juli am Kiosk!

Noch mehr spannende Neuheiten für die Saison findest du hier:

News
Zur Startseite
MTB News Unno Burn 2022 Unno Burn Race 2022 Edel-Enduro aus Barcelona

Die spanische Edelschmiede Unno überarbeitet das Enduro-Bike Burn.