Stefan Eigner Yeti
Stefan Eigner
Stefan Eigner
Stefan Eigner
Stefan Eigner 7 Bilder

US-Dreambike im Test

Yeti SB130 T2

MOUNTAINBIKE hat sieben aktuelle US-Dreambikes auf Herz und Nieren getestet. Das Yeti SB130 ist ein absolutes Kultbike. Aber wie schlägt es sich auf den Trails? Test!

 innovativer, top performender Hinterbau

 gelungene, moderne Geometrie

 zumeist sehr gute Parts

 sehr breitbandiger Einsatzbereich

Preis 8090 €/Fachhandel
Gewicht 13,8 kg
Rahmengrößen S, M, L, XL
Rahmenmaterial Carbon
Federweg Gabel 150 mm, Rahmen 130 mm
Schaltung 1 x 12 Gänge, 30 : 10–50 Zähne, SramX01-Eagle-Schaltwerk, -hebel, -Kassette, -GX-Kette, -X1-Carbon-Kurbel
Bremsen Sram G2 RSC 180/180 mm
Federgabel Fox 36 Float Factory
Federbein Fox Float DPX2 Factory
Laufräder DT Swiss M1700
Reifen (v/h) Maxxis Minion DHF/DHR II Exo TR 29 x 2,5"/2,3"
Vario-Stütze Fox Transfer Performance (150 mm)
US Bikes Geo 2020

Die Kultmarke aus Colorado, USA ist seit Jahrzehnten berühmt für türkisfarbene Rahmen – und für einst geniale Bikes wie das F.R.O. oder das A.R.C. Waren diese in den 90er-Jahren aus Stahl oder Alu, sind sie heute ausschließlich aus Carbon. Yeti bietet zwei Güteklassen der Kohlefaserrahmen an. Zum einen die aus den allerbesten Carbon-Fasern bestehenden "Turq"-(T)-Rahmen, zum anderen die technisch leicht abgespeckten, preislich etwas attraktiveren C-Series.

Eine Besonderheit ist das mit Fox zusammen entwickelte "Switch-Infinity"-System. Über eine dem Federbein vorgeschaltete Führung wird die Kennlinie so moduliert, dass das Heck pedaliereffizient und potent zugleich werkelt. Und tatsächlich: Das 130-mm-Heck fühlt sich im Downhill nach mehr an, im Uphill verhält es sich stabil. Dazu verbaut Yeti eine 150-mm-Fox-36-Gabel, die perfekt zum famosen Heck passt. Dadurch ist das Yeti eines der vielseitigsten Trailbikes im Test. Schluckfreudig genug für schroffe Enduro-Trails und pedaliereffizient für ausgiebige Touren. Auch das Handling des langen Größe-L-Rahmen ist klasse. Der flache Lenkwinkel sorgt für Laufruhe, das lange Oberrohr und der steile Sitzwinkel für eine sportliche Sitzposition. Einzig das Gewicht könnte etwas niedriger sein.

Fazit: Yetis SB130 ist ein Alleskönner. Dank innovativer Heckfederung funktionieren Fahrwerk wie Bike genial. Bergab schluckt es viel weg, bergauf ist es effizient. Und: klasse Handling.

Hier kommen Sie zu unserem US-Trailbiketest:

US-Bike-Test
Fully-Tests
Zur Startseite
Mehr zum Thema Yeti
Einzeltests 2020
Fully-Tests
Trail-und Allmountainbike-Test
Fully-Tests
MB Yeti SB66 Carbon
Fully-Tests
MB-Yeti-Prototyp-Downhill-Sea-Otter-2012-AS (jpg)
News