Mountainbikes im Test

Testbericht: Trenga De TW 6.0

Foto: Björn Hänssler Trenga De TW 6.0
Das eigenständige TW 6.0 behagt als solider wie durchdachter Langstrecken-Bolide mit Komfort. Nur ein Schuss Esprit fehlt dabei.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Etwas hoher Schwerpunkt
  • Bergauf „nur“ solide

Testurteil

Testurteil sehr gut

Geblieben sind die eigenständigen Rahmen mit feinen Details wie „Smooth-Welded“-Schweißnähten. Und das ungewöhnliche Hinterbaukonzept mit hinter dem Sitzrohr stehendem Dämpfer: Das erlaubt unter anderem zwei Flaschenhalter im Dreieck, bedingt durch das lange Sitzrohr aber ein leicht hohes Sitzgefühl. Dennoch passt die Position: sportlich, aber bequem. Nicht gleich verspielt, aber durchaus wendig zirkelt das TW durchs Gelände, die Reba-Gabel mit extra steifer Maxle-Steckachse führt hochpräzise. Auch „down the hill“ gefällt das Nordlicht mit solider Wahl bei Bremsen, Reifen und Cockpit sowie sehr feinfühligem Hinterbau – dem bei groben Schlägen aber Endprogression fehlt. In der Ebene wippt der Viergelenker leicht, aber nur auf dem gro­ßen Blatt störend. Generell wühlt sich das Trenga eher traktionsstark denn raketengleich den Berg hoch.

Technische Daten des Test: Trenga De TW 6.0

Preis: 1799 Euro
Gewicht: 12,5 kg
Rahmengewicht: * 2999 g
Federgabel (Gewicht): 1733 g
Vertriebsweg: Versender
Rahmenhöhen: S/M/L
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Aluminium
Lenkwinkel: 69,5 °
Sitzwinkel: 73,5 °
Sitzrohr: 505 mm
Oberrohr: 589 mm
Steuerrohr: 130 mm
Federgabel: Rock Shox Reba Race
Federweg getestet: 100 mm
Federbein: X-Fusion O2 RC
Federweg getestet: 100 mm
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano SLX
Kurbel: Shimano SLX
Umwerfer: Shimano SLX
Bremse: Magura Louise
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Laufräder: Formula DC/Rigida Taurus 2000
Reifen: Schwalbe Rocket Ron 2,25“

*inkl. Dämpfer

Fazit

Das eigenständige TW 6.0 behagt als solider wie durchdachter Langstrecken-Bolide mit Komfort. Nur ein Schuss Esprit fehlt dabei.

22.06.2009
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2009