Mountainbikes im Test

Testbericht: Trek Remedy 8

Foto: Daniel Geiger Trek Remedy 8
Trek war in den letzten Jahren vor allem mit seinen Hardtails erfolgreich – und weniger mit seinen Fullys.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • schwache Reifen

Testurteil

Kauftipp Testurteil sehr gut

Bis Suspension-Guru und Ideengeber Jose Gonzales andockte: So sitzt der hintere Drehpunkt bei den Trek-Fullys seit 2008 in der Radachse, was den Hinterbau von Bremseinflüssen entkoppeln soll. In der Praxis bedarf es allerdings eines sensiblen Popometers, um dies zu erfühlen.

Anders beim schwimmend gelagerten Hinterbau: Der setzt der Luftfeder-typischen Endprogression eine gewollte Degression entgegen, was zu einer spürbar linearen Kennlinie führt. Tatsächlich nutzte die MB-Crew im Downhill den Hub zu
100 Prozent – ohne merklichen(!) Durchschlag. Den „Plush“ des Moto erreicht das Remedy dabei freilich nicht, zudem ist die Zugstufe leicht überdämpft.

Nur Top­noten sammelte das Trek dafür in puncto Handling: Alle Tester fühlten sich optimal in das kompakte Bike integriert, präzise wie ein Laserpointer rauscht das Remedy durch Anlieger, noch einen Tick mehr Druck auf der Front, und es wäre perfekt! Auch im Uphill gefällt das steife Alu-Bike. Der Hinterbau ist weitestgehend antriebsneutral, die Position stimmt, das Bike rollt trotz fast 14 Kilo prima. Kritik? Bergauf wie -ab nerven die Reifen mit wenig Traktion und kosten am Ende knapp die Traumnote "überragend".

Die Ausstattung ist dem Preis angemessen: Wer es etwas leichter mag, greift zum 500 Euro teureren Remedy 9.

Technische Daten des Test: Trek Remedy 8

Preis: 3499 Euro
Gewicht: 13,9 kg
Rahmengewicht: 2893 g
Federgabel (Gewicht): 2378 g
Vertriebsweg: Händler
Getestete Rahmenhöhe: 17,5 ''
Rahmenmaterial: Alu
Federgabel: Rock Shox Lyrik 2-Step
Federweg getestet: 167 mm
Federbein: Fox RP23
Federweg getestet: 151 mm
Sitzwinkel: 72,0 °
Lenkwinkel: 67,5 °
Sitzrohr: 419 mm
Oberrohr: 592 mm
Steuerrohr: 133 mm
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano XT
Kurbel: Shimano XT
Umwerfer: Shimano XT
Bremse: Shimano XT
Bremsen-Disc vorne: 200 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Laufräder: Bontrager Rhythm Comp
Reifen: Bontrager Jones ACX 2,35"

Kennlinie Federgabel (blau) / Federbein (rot)

Fazit

Egal ob Tour, Trail oder Enduro-Action – das Remedy ist ein treuer Begleiter mit ausgewogenen Fahreigenschaften und Top-Handling.

07.10.2008
Autor: André Schmidt, Holger Schwarz
© MOUNTAINBIKE, MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2008