Mountainbikes im Test

Testbericht: Tomac Snyper 140/2

Foto: Daniel Geiger Tomac Snyper 140/2
John Tomac? Da war doch was? Genau! 1990 brauste der BMX- und Straßenprofi bei der ersten MTB-Weltmeisterschaft auf einem Yeti-Bike zu Platz 4 – mit Rennradlenker im Downhill!
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil sehr gut

So wurde „Johnny T.“ Kult, seine Bikes wagen nun über Zweirad Stadler in Deutschland einen neuen Anlauf. Zentriert, eher kurz platziert, erfreute das Synper die Tester mit tiefem Schwerpunkt und geringem Standover, schwirrt so drehfreudig über den Trail, schlägt Haken wie ein Feldhase. Bergab gibt die ausgefeilte Radbalance Sicherheit. Das straffe Fahrwerk, bei dem die flexende Carbon-Sitzstrebe ein Gelenk ersetzt, spricht gut an, schlägt mangels Endprogression bei harten Schlägen aber durch. Im Uphill wippt das leichte US-Bike kaum, die Float R ohne Lockout und Compression-Einstellung sorgt aber für Unruhe. Die Ausstattung des Custom-Aufbaus geht in Ordnung.

Technische Daten des Test: Tomac Snyper 140/2

Preis: 2499 Euro (Custom Made)
Vertriebsweg: www.zweirad-stadler.de
Gewicht: 12,7 kg
Rahmengewicht: 2967 g
Federgabel (Gewicht): 1725 g
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Alu
Lenkkopfsteifigkeit: 76,8 Nm/Grad
Tretlagersteifigkeit: 112,1 N/mm
Steifigkeit/Gewicht-Index: 63,7
Federgabel: Fox 32 Float R
Federweg getestet: 141 mm
Federbein: Fox Float RP2
Federweg getestet: 142 mm
Kurbel: Shimano LX
Innenlager: Shimano LX
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano LX
Umwerfer: Shimano XT
Kassette: Shimano XT 11-32
Laufräder: Sun Disc Jockey (System)
Reifen: Kenda Nevegal 2,35“
Bremse: Avid Juicy 5
Bremsen-Disc vorne: 185 mm
Bremsen-Disc hinten: 185 mm
Vorbau: FSA OS-150
Vorbaulänge: 100 mm
Lenker: FSA XC-281
Sattel: WTB Silverado
Sattelstütze: FSA FR-200

Kennlinien Federbein (rot)/Federgabel (blau)

Fazit

Welcome back, Mr. Tomac! Mit dem Snyper kann der neue Angriff auf Europa gelingen. Ein kompaktes Fun-Bike, wunderbar agil auf dem Trail. Das Upgrade auf eine Gabel mit Lockout lohnt.

29.04.2008
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2008