Mountainbikes im Test

Testbericht: Storck Adrenalin Carbon LT

Storck Adrenalin Carbon LT
Seit über zwölf Jahren gehört das Adrenalin zu den Favoriten der MB-Leser.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil sehr gut

Und das im Doppelpack, denn durch die optionale LT-Wippe wird aus dem 95-mm-Evergreen ein rasanter Tourer mit nominell 125 mm Hub. Deutlich werden die Race-Gene bei der Wahl der Rahmengröße, auch auf dem kleinsten Rahmen saß die Testcrew sportiv. Das kurze Steuerrohr sorgt für eine tiefe Front (Tipp: ein bis zwei Spacer montieren) und viel Druck auf dem Vorderrad. Entsprechend quirlig agiert das Storck, klettert zudem auch dank absenkbarer Forke grandios. Nahezu antriebsneutral prescht der Mehrgelenker im Sitzen voran, im Wiegetritt notierten die Tester leichtes Wippen – Plattform einschalten! Bei kurzen Schlägen könnte der Hinterbau trotz komplett geöffneter Zugstufe aktiver ans Werk gehen, so aber harmoniert er nicht perfekt mit der Fox-Talas-Gabel.

Technische Daten des Test: Storck Adrenalin Carbon LT

Preis: * 5256 Euro
Vertriebsweg: Händler
Gewicht: 11,3 kg
Rahmengewicht: 2710 g
Federgabel (Gewicht): 1843 g
Getestete Rahmenhöhe: 17 ''
Rahmenmaterial: Carbon
Lenkkopfsteifigkeit: 88,0 Nm/Grad
Tretlagersteifigkeit: 102,5 N/mm
Steifigkeit/Gewicht-Index: 70,3
Federgabel: Fox 32 Talas RLC
Federweg getestet: 141 mm
Federbein: Fox Float RP23
Federweg getestet: 123 mm
Kurbel: Shimano XTR
Innenlager: Shimano XTR
Schaltwerk: Shimano XTR
Schalthebel: Shimano XTR
Umwerfer: Shimano XTR
Kassette: Shimano XTR 11-32
Laufräder: Mavic Crossmax SLR (System)
Reifen: Schwalbe Nobby Nic 2,25"
Bremse: Shimano XTR
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 160 mm
Vorbau: Syntace F119
Vorbaulänge: 105 mm
Lenker: Syntace Vector
Sattel: Fizik Aliante Carbon
Sattelstütze: Syntace P6

* Baukasten

Kennlinien Federbein (rot)/Federgabel (blau)

Fazit

Das zeitlos schöne Adrenalin macht auch 2008 eine durchtrainierte Top-Figur, glänzt als Klettermaxe wie als agiler Kurvenstar. Edle Ausstattung mit farblich passenden Syntace-Parts. Teuer!

20.03.2008
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2008