Mountainbikes im Test

Testbericht: Stevens Jura (Modelljahr 2018)

Foto: Björn Hänssler MB Mega Bike Test: Tourenfullys
Feinstes und wunderbar sicheres Handling, höchst potentes 120-mm-Fully und eingebauter Fahrspaß – das Jura war einer der absoluten Lieblinge der Tester. Schade nur, dass es so schwer ist.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Schwer, schwächere Parts

Testurteil

Testurteil sehr gut
Loading  

Angenehm nüchtern preisen die Hamburger ihr Jura an: „Klassisches Marathon- und Trail-Fully.“ Wir würden es noch simpler sagen: Tourenfully. Denn mit einer Ausnahme (dazu später mehr) zeigt das Stevens das Ideal eines 120-mm-Fullys mit 29"-Laufrädern/Reifen. Die Sitzposition fällt höchst angenehm, zentral und „im Bike“ aus, das eher ins Laufruhige tendierende Handling ist ein Genuss und das Fahrwerk gar das Beste im Testfeld.

Foto: Björn Hänssler MB Mega Bike Test: Tourenfullys

Sieht bissel billig aus, ist sie auch: Shimanos MT600-Kurbel liegt unter Klassenniveau.

Sowohl Fox- 32-Rhythm-Federgabel als auch die viergelenkige Hinterradfederung mit Fox-Dämpfer sprechen hauchzart an, stehen dann stabil im Hub und geleiten in eine harmonische, sanft einsetzende Endprogression über. Lockeres Trail-Surfen macht so genauso viel Freude wie hartes Geballer, aber auch auf Schotter- und Karrenwegen ist das Stevens ein äußerst berechenbarer Partner, der Novizen wie Könnern gleich gut gefällt.

Foto: Björn Hänssler MB Mega Bike Test: Tourenfullys

Die Grip-Dämpfungskartusche der Fox-Rhythm-Gabel performt erstklassig.

Und was ist nun die angesprochene Ausnahme? Ganz simpel, das Jura ist auch aufgrund der teils etwas mauen Ausstattung auf Shimano-Deore-Niveau zu schwer. Mit mehr als 14 Kilo liegt es über dem Schnitt, verliert so Punkte und beim Sprinten und Klettern ein wenig den Anschluss – obwohl der Fahrer viel Druck auf Front und Pedal bringen kann und der Hinterbau auch hier mit Effizienz brilliert.

Technische Daten des Test: Stevens Jura (Modelljahr 2018)

Preis: 2399 Euro
Gewicht: 14,0 kg
Rahmengewicht: 3295 g
Federgabel (Gewicht): 1812 g
Laufräder: 4861 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: 18", 20", 22"
Rahmenmaterial: Alu
Lenkkopfsteifigkeit: 85,3 Nm/°
Federgabel: Fox 32 Rhythm
Federweg getestet: 120 mm
Federbein: Fox Float DPS Evol Performance
Federweg getestet: 120 mm
Gänge und Übersetzung: 2 x 11: 36/26 Zähne vorne, 11–42 Zähne hinten
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano SLX
Kurbel: Shimano MT600
Umwerfer: Shimano SLX
Bremse: Shimano Deore
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Sattelstütze: Kind Shock Lev-Si (Vario, 100 mm)
Vorbau: Oxygen 80 mm
Lenker: Oxygen 760 mm
Naben: DT Swiss Mountain Classic
Felgen: DT Swiss Mountain Classic
Laufradgröße getestet: 29"
Reifen: Schwalbe Nobby Nic TLE 2,35"
Testurteil: Sehr gut (201 Punkte)

Geometrie

Bike-Profil

Fazit

Feinstes und wunderbar sicheres Handling, höchst potentes 120-mm-Fully und eingebauter Fahrspaß – das Jura war einer der absoluten Lieblinge der Tester. Schade nur, dass es so schwer ist.

19.05.2018
Autor: Andre Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2018