Mountainbikes im Test

Testbericht: Specialized Epic Marathon Carbon

Specialized Epic Marathon Carbon
Das fast unverschämt gute Epic-Handling deckt von der Podest- bis zur Trail-Party alles ab. Auch unterhalb der Topversion ein Traum.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Kleine Discs (bei Gr. M)

Testurteil

Testurteil überragend

Die Epic-Geo ist auf des Piloten Leib maßgeschneidert, die kompakt-sportliche, tief ins Rad integrierte Sitzposition ist pures Ayurveda. Aber keine Sorge, liebe Laktat-Jünger: Bei Bedarf weckt das Epic den inneren Tiger, spurtet trotz etwas Speck auf den Carbon-Rippen kernig. Wird‘s steil, schieben der steile Sitzwinkel und der traktionsstarke, auch ohne Brain-Plattform wipparme Hinterbau den Biker förmlich den Berg rauf. Auf dem Trail balanciert das Handling zwischen Spielfreude und Gelassenheit, paart sich Reaktionsschnelligkeit mit Laufruhe. Das nimmt tückischen Downhills den Schrecken, zumal das Fahrwerk aufmerksam mitspielt und unsaubere Linien glattbügelt. Auch die durchdachten Parts passen, nur die 140er-Disc im Heck (ab Größe L 185/160 mm) ist zu klein. Zumal, wenn man das Epic ins alpine Gelände führt – und genau das fordert dieses Traumrad heraus, weil es perfekt Siegpotenzial mit Breitbandigkeit mischt.

Technische Daten des Test: Specialized Epic Marathon Carbon

Preis: 4999 Euro
Gewicht: 10,7 kg
Rahmengewicht: * 2499 g
Federgabel (Gewicht): 1447 g
Vertriebsweg: Händler
Rahmenhöhen: S/M/L/XL
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Carbon (Alu-Hinterbau)
Lenkwinkel: 70 °
Sitzwinkel: 74 °
Sitzrohr: 445 mm
Oberrohr: 589 mm
Steuerrohr: 142 mm
Federgabel: Speci. Future Shocke 100
Federweg getestet: 100 mm
Federbein: Fox/SBC Mini-Brain
Federweg getestet: 100 mm
Schaltwerk: Sram X.0
Schalthebel: Sram X.0
Kurbel: Shimano XT
Umwerfer: Shimano XT
Bremse: Avid Elixir CR Mag R
Bremsen-Disc vorne: 160 mm
Bremsen-Disc hinten: 140 mm
Laufräder: Roval Control AL
Reifen: S-Works T. Captain/F. Trak LK 2,0“

* mit Dämpfer

Fazit

Das fast unverschämt gute Epic-Handling deckt von der Podest- bis zur Trail-Party alles ab. Auch unterhalb der Topversion ein Traum.

Specialized Epic Marathon Carbon im Vergleich mit anderen Produkten

16.02.2010
Autor: André Schmidt, Rainer Sebal/Christiane Rauscher
© MOUNTAINBIKE, MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2010, 2010