Mountainbikes im Test

Testbericht: Specialized Epic FSR S-Works

Foto: Daniel Geiger Specialized Epic FSR S-Works
Das Epic rockt auf dem Trail wie auf der CC-Piste. Brillantes Handling gepaart mit Hightech ergibt ein Racebike der Extraklasse.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt


Testurteil

Testurteil überragend

Aber auch Nicht-Weltmeister fühlen sich umgehend heimisch: Wie ins Bike gegossen sitzt man integriert, ausbalanciert und fast kompakt. Ein neues Racefeeling im Vergleich zu bewährten Langstrecken-Geometrien – aber ein perfektes Gefühl! Blitzartig reagiert das Epic auf Lenkimpulse, fühlt sich selbst in verwinkeltsten Passagen spritzig an. Beim Rahmengewicht liegt das Speci nur im Mittelfeld, dennoch ist das Gesamtpaket unter 10 kg. Wie das? System­integration lautet die Lösung: So sind etwa die einlaminierten Tretlagerschalen schwerer gefertigt als theoretisch machbar – ermöglichen aber, die hauseigene Kurbel leichter und steifer als eine XTR zu bauen. Auch die geringe Lenkkopfsteifigkeit darf nicht verwundern, im Zusammenspiel mit Gabel und Laufrad ist das Epic steif – wie auf dem Trail zu spüren ist. Da prescht das S-Works unnachgiebig vor, pumpt auch mit offenem Brain-­Setup nicht. Apropos: Das via Trägheitsventil "mitdenkende" Fahrwerk funktioniert zuverlässig, gibt auch mit höherer Auslösehärte gutes Feedback von der Strecke. Bis das persönliche Traumsetup gefunden ist, vergeht aber Zeit, gerade die Gabel ist knifflig abzustimmen. Die bis ins Detail optimierten Parts mit 2,0"-Reifen und 140er-Scheibe im Heck betonen höchste Profiansprüche.

Kennlinien

Kennlinie Federgabel (blau) und Federbein (rot)

Perfekt: Federbein und -gabel agieren harmonisch, gehen nach flach-linearem Verlauf gut in die Endprogression über.

Technische Daten des Test: Specialized Epic FSR S-Works

Preis: 6599 Euro
Gewicht: 9,9 kg
Rahmengewicht: * 2117 g
Federgabel (Gewicht): 1459 g
Vertriebsweg: Händler
Rahmenhöhen: S/M/L/XL
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Carbon
Federgabel: Specialized Future Shock e100
Federweg getestet: 99 mm
Federbein: Specialized AFR mini Brain
Federweg getestet: 109 mm
Lenkwinkel: 70,0 °
Sitzwinkel: 74,0 °
Sitzrohr: 447 mm
Oberrohr: 593 mm
Steuerrohr: 144 mm
Schaltwerk: Shimano XTR
Schalthebel: Shimano XTR
Kurbel: S-Works OS Carbon
Umwerfer: Shimano XTR
Bremse: Avid Juicy Ultimate SL
Bremsen-Disc vorne: 160 mm
Bremsen-Disc hinten: 140 mm
Laufräder: Roval Contrôle SL (System)
Reifen: S-Works Fast Track LK 2,0"

* inkl. Dämpfer

Fazit

Das Epic rockt auf dem Trail wie auf der CC-Piste. Brillantes Handling gepaart mit Hightech ergibt ein Racebike der Extraklasse.

16.02.2009
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2009