Mountainbikes im Test

Testbericht: Simplon Razorblade MRS

Foto: Daniel Geiger Simplon Razorblade MRS
Tolles Carbon-Konzept, breitbandige Fahreigenschaften vom CC-Race bis hin zur schnellen Tour – das Simplon ist der Sport-Allrounder!
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • hohe Sitzposition

Testurteil

Testurteil sehr gut

Verdienst des in einer Mixtur aus Monocoque, Muffen- und Tube-to-Tube-Verbindungen geformten Rahmens, dessen Carbon­fasern bereits vor der Endverarbeitung mit Harz imprägniert werden – was den Harzanteil und damit das Gewicht reduziert. Der flächige Mono­stay-Hinterbau mit nach unten geschwungenen Sitzstreben soll dafür sorgen, dass nicht jedes Kieselchen die Bandscheiben malträtriert: „Merklicher Komfort“, notierten die MB-Tes­ter. Auch die zentrale, aber auch etwas hohe Sitzposition, das ergonomische Cockpit und die gut dämpfenden Reifen dienen dem Wohlfühlklima. So fühlt sich die Vorarlberger "Rasierklinge" weniger scharf an als manch rabiat auf Wettkampf gedrillter Konkurrent – und ist bergauf dank niedrigem Gesamtgewicht und sehr steifem Tretlager dennoch nur unwesentlich langsamer. Lediglich bei extremen Cross-Country-Manövern wie steilen Serpentinenanstiegen oder Bandwurm-artigen Trailpassagen wünschten sich die MB-Racer aber dann doch noch mehr Esprit. Dafür punktet der fein ausgestattete Edelrenner bergab, schießt mit langem Radstand und straffer, aber dennoch sensibler SID-Gabel lässig durchs Unterholz, verzögert – wenn‘s denn unbedingt mal sein muss – an der Front mit großer 180er-Scheibe.

Technische Daten des Test: Simplon Razorblade MRS

Preis: 5260 Euro (Baukasten)
Gewicht: 9,1 kg
Rahmengewicht: 1025 g
Federgabel (Gewicht): 1486 g
Vertriebsweg: Händler
Rahmenhöhen: 49 cm
Rahmenmaterial: Carbon
Federgabel: Rock Shox SID Team
Federweg getestet: Shimano XTR mm
Sitzwinkel: 73 °
Lenkwinkel: 70 °
Sitzrohr: 488 mm
Oberrohr: 599 mm
Steuerrohr: 115 mm
Schaltwerk: Shimano XTR
Schalthebel: Shimano XTR
Kurbel: Shimano XTR
Umwerfer: Shimano XTR
Bremse: Shimano XTR
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 160 mm
Laufräder: Mavic Crossmax SLR
Reifen: Schwalbe Nobby Nic 2,25"
Vorbau: Syntace F129
Lenker: Duraflite

Fazit

Tolles Carbon-Konzept, breitbandige Fahreigenschaften vom CC-Race bis hin zur schnellen Tour – das Simplon ist der Sport-Allrounder!

01.01.2009
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE