Mountainbikes im Test

Testbericht: Santa Cruz Nomad

Foto: Benjamin Hahn Santa Cruz Nomad
Mit Fox-Dämpfer ein gutes abfahrtsorientiertes Enduro mit fragwürdiger Ausstattung. Der Rahmen besitzt Potenzial.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Mangelhafte Parts
  • Hohes Gesamtgewicht

Testurteil

Testurteil gut

Wer den Rahmen des Nomads näher betrachtet, erkennt sofort die Liebe zum Detail. Und auch das Rahmengewicht von knapp über drei Kilo kann sich in dieser Kategorie sehen lassen. Die Auswahl der Parts erfolgte jedoch aufgrund der Preisobergrenze von 4000 Euro mit deutlich weniger Liebe. 160-mm-Discs am Heck passen ebenso wenig zu einem Enduro wie Griffe ohne Klemmschrauben. Für höhere Geschwindigkeiten reicht die Übersetzung mit dem gro­ßen 32er-Ketttenblatt nicht aus. Das günstige Rock-Shox-Lyrik-Modell reagierte sehr unsensibel und bietet zudem keine Absenkvorrichtung. Und auch der breite WTB-Sattel sowie die rutschige Kenda-Bereifung stießen auf wenig Gegenliebe. Die größten Probleme bereitete jedoch der überdämpfte Hinterbau mit Monarch-Dämpfer, der sich, wenn überhaupt, nur langsam in Bewegung setzte. Erst der Wechsel auf den Fox-Dämpfer DHX 5.0 Air, den Santa Cruz ebenfalls im Baukasten anbietet, brachte die Erlösung und erweckte den Hinterbau zum Leben. Plötzlich reagierte er sensibel, nutzte den Federweg gut, ohne durchzuschlagen, und erwies sich auch im Uphill als effizient. Die auf Laufruhe ausgelegte Geometrie konnte in schnellen Abfahrten endlich ihre Wirkung entfalten. Der Aufpreis für den Fox-Dämpfer beläuft sich auf 200 Euro.

Technische Daten des Test: Santa Cruz Nomad

Preis: 4000 Euro
Gewicht: 14,7 kg
Rahmengewicht: * 3180 g
Federgabel (Gewicht): 2141 g
Vertriebsweg: Händler
Rahmenhöhen: S/M/L/XL
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Aluminium
Federgabel: Rock Shox Lyrik R
Federweg getestet: 160 mm
Federbein: Rock Shox Monarch 3.3
Federweg getestet: 160 mm
Lenkwinkel: 66,2 °
Sitzwinkel: 71,5 °
Sitzrohr: 474 mm
Oberrohr: 607 mm
Steuerrohr: 130 mm
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano SLX
Kurbel: Truvativ Stylo 2fach
Umwerfer: Shimano SLX
Bremse: Avid Elixir 5
Bremsen-Disc vorne: 185 mm
Bremsen-Disc hinten: 160 mm
Laufräder: Shimano XT/Mavic EX 321
Reifen: Kenda Nevegal 2,35“

* mit Dämpfer

Fazit

Mit Fox-Dämpfer ein gutes abfahrtsorientiertes Enduro mit fragwürdiger Ausstattung. Der Rahmen besitzt Potenzial.

13.07.2010
Autor: Rainer Sebal
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2010