Mountainbikes im Test

Testbericht: Red Bull AL-200 Factory

Foto: Benjamin Hahn Red Bull AL-200 Factory
Ausgewogenes Tourenhardtail mit aufwendig verarbeitetem Rahmen und hohem Reifegrad. Ohne nennenswerte Schwächen: Testsieg!
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Rutschiger Sattel

Testurteil

Testurteil sehr gut Testsieger

Der blitzsauber verarbeitete Rahmen überzeugt mit vielen angesagten Features: konifiziertes Steuerrohr, Pressfit-Innenlager, innenverlegte Züge. Mit weniger als 1700 Gramm Rahmengewicht überzeugt der Bulle auch auf der Waage, der Steifigkeits-Gewichts-Index liegt mit dem Canyon praktisch gleichauf. Die Ausstattung wurde mit Bedacht gewählt, Mogelparts sucht das Auge hier vergeblich. So macht das Hardtail auch auf dem Trail eine gute Figur: Die Sitzposition fällt tourig-entspannt aus, das gutmütige Handling passt perfekt dazu. Große Scheiben verzögern im Zusammenspiel mit Formulas RX-Bremse wohldosiert und äußerst sicher. Wer partout was verändern will – etwa den rutschigen Sattel – kann auch das tun: im umfangreichen Rose-Custom-Programm.

Technische Daten des Test: Red Bull AL-200 Factory

Preis: 999 Euro
Versandkosten: ab 3,95 Euro
Gewicht: 11,4 kg
Rahmengewicht: 1682 g
Federgabel (Gewicht): 1672 g
Vertriebsweg: Versender
Rahmenhöhen: 16,5/18,5/20,5/22,5 ''
Getestete Rahmenhöhe: 18,5 ''
Rahmenmaterial: Aluminium
Lenkwinkel: 68,5 °
Sitzwinkel: 72 °
Sitzrohr: 470 mm
Oberrohr: 591 mm
Steuerrohr: 131 mm
Federgabel: Rock Shox Reba SL
Federweg getestet: 100 mm
Schaltwerk: Sram X.9
Schalthebel: Sram X.7
Kurbel: Shimano SLX
Umwerfer: Shimano XT
Bremse: Formula RX
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Laufräder: Sram X9/Mavic XM 317 Disc
Reifen: Continental Mountain King 2,2“

Fazit

Ausgewogenes Tourenhardtail mit aufwendig verarbeitetem Rahmen und hohem Reifegrad. Ohne nennenswerte Schwächen: Testsieg!

Red Bull AL-200 Factory im Vergleich mit anderen Produkten

13.04.2010
Autor: Alexander Walz, Rainer Sebal/Christiane Rauscher
© MOUNTAINBIKE, MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2010, 2010