Mountainbikes im Test

Testbericht: Ibis Mojo SL XT-Kit

Ibis Mojo SL XT-Kit
Wenn perfektes Handling auf einen tollen Hinterbau trifft, kommt ein erstklassiges AM heraus – wie das Mojo SL. Fahrspaß hoch drei!
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Schwache Steifigkeiten

Testurteil

Testurteil sehr gut

Und – so viel vorweg – das Mojo SL hat Qualitäten, zum neuen Kultbike zu werden. Angefangen beim extrem leichten Carbon-Monocoque bis hin zum DW-Link-Hinterbau – lizenziert von Suspension-Guru Dave Weagle und basierend auf einem VPP-System mit virtuellem Drehpunkt. Im Zusammenspiel mit der Fox-Forke bietet sich dem Piloten ein für diese „Hub-Klasse“ extrem souveränes Fahrwerk: im Uphill wippneutral ohne Wegsack-Tendenzen und traktionsstark, bergab feinfühlig, schluckfreudig und stets präsent – lediglich minimalen Pedalrückschlag auf dem kleinen Kettenblatt vermeldeten die Tester. Und zum kinematischen Fahrspaß gesellt sich eine ausbalancierte Geometrie mit traumhaft gefälligem Handling: agil und giftig (tiefe Front!) in US-Trailbike-Manier, dabei aber stets berechenbar und ohne einen Anflug von Flatterhaftigkeit. So fielen den MB-Testern (bis 75 kg) auch die eher schwachen Steifigkeiten nicht negativ auf – Schwergewichte könnten jedoch Lenkpräzision vermissen. Die Ausstattung liegt geringfügig unter Konkurrenzniveau, kostet zusammen mit der kleinen Heck-Bremsscheibe und den schmalen, wenn auch griffigen Reifen dem „US-Sunnybike“ aber knapp das „überragend“.

Technische Daten des Test: Ibis Mojo SL XT-Kit

Preis: 4798 Euro
Gewicht: 11,6 kg
Rahmengewicht: * 2504 g
Federgabel (Gewicht): 1794 g
Vertriebsweg: Händler
Rahmenhöhen: S/M/L/XL
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Carbon
Lenkwinkel: 68,5 °
Sitzwinkel: 72,5 °
Sitzrohr: 443 mm
Oberrohr: 584 mm
Steuerrohr: 117 mm
Federgabel: Fox 32 Talas 150 RLC FIT 15QR
Federweg getestet: 154 mm
Federbein: Fox Float RP23 Boost Valve
Federweg getestet: 144 mm
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano XT
Kurbel: Shimano XT
Umwerfer: Shimano XT
Bremse: Avid Elixir CR Carb.
Bremsen-Disc vorne: 185 mm
Bremsen-Disc hinten: 160 mm
Laufräder: Shimano XT/Stan‘s ZTR Arch
Reifen: Kenda Nevegal 2,1“

* mit Dämpfer

Fazit

Wenn perfektes Handling auf einen tollen Hinterbau trifft, kommt ein erstklassiges AM heraus – wie das Mojo SL. Fahrspaß hoch drei!

11.01.2010
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2010