Mountainbikes im Test

Testbericht: Haibike XDuro AllMtn 9.0

Foto: Benjamin Hahn Mountainbike E-Allmountain/Enduro Test
Haibike verleiht dem Bosch-Bike Xduro AllMtn mit dem Intube-Akku eine neue Optik. Es überzeugt mit enormer Laufruhe und solider Ausstattung. Das hohe Gewicht und Detailschwächen trüben das Bild.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Hörbare Umlenkrolle
  • Sehr hohes Gewicht

Testurteil

Testurteil gut

Haibike ist einer der ganz großen E-Bike-Pioniere und zündete auf der Eurobike die nächste Evolutionsstufe – das Flyon-Konzept (siehe MOUNTAINBIKE 09/18) . Doch auch die bestehenden Bikes mit Bosch- oder Yamaha- Motor werden ständig weiterentwickelt. So bekam das Bosch-Bike Xduro AllMtn für dieses Jahr den integrierten, sogenannten Intube-Akku, der dem Bike eine schlanke Silhouette verleiht.

Foto: Benjamin Hahn Mountainbike E-Allmountain/Enduro Test

Am ohnehin langen Haibike kommt ein 70-mm-Vorbau zum Einsatz.

Doch mit Blick auf die Waage kann man nicht von schlank sprechen: Hier bringt das Haibike satte 24,8 kg auf die Waage. Der Schwerpunkt ist zum Glück so tief platziert, dass das hohe Gewicht auf dem Trail nicht allzu negativ auffällt.

Foto: Benjamin Hahn Mountainbike E-Allmountain/Enduro Test

Hinter der Klappe sitzt der Bosch-Intube-Akku. Das sorgt für eine cleane Optik.

Agil fährt sich das Xduro dennoch kaum, Radstand und Kettenstreben fallen sehr lang aus, entsprechend stoisch, wenig drehfreudig zieht das Haibike voran. Das 150-mm-Fox-Fahrwerk arbeitet dabei angenehm feinfühlig, statt der dünneren Fox-34-Gabel wäre aber eine Forke mit 35- bis 36-mm-Standrohren angemessener – speziell mit Blick auf das hohe Eigengewicht.

Für guten Grip sorgen dafür die wuchtigen Schwalbe-Reifen mit weicher Gummimischung. Zwei Dinge sind etwas in die Jahre gekommen: die laute Umlenkrolle am Bosch-Motor und der außenverlegte Zug zur Vario-Sattelstütze.

Technische Daten des Haibike XDuro AllMtn 9.0

Modelljahr: 2018
Preis: 5499 Euro
Gewicht: 24,8 kg
Gewicht Akku: 2904 g
Rahmenhöhen: S, M, L, XL cm
Rahmenmaterial: Alu
Motor: Bosch Performance Line CX
Akku: 500 Wh Li-Ion (36 V/13,4 Ah)
Federgabel: Fox 34 Float Performance
Federweg getestet: 150 mm
Federbein: Fox Float DPX Performance
Federweg getestet: 150 mm
Gänge und Übersetzung: 1 x 11: 16 Zähne vorne, 11–46 Zähne hinten
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano XT
Bremse: Magura MT5
Bremsen-Disc vorne: 203 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Sattelstütze: XLC AllMtn (Vario, 125 mm)
Vorbau: Haibike 70 mm
Lenker: Haibike 780 mm
Naben: Mavic E-XA Elite
Felgen: Mavic E-XA Elite
Reifen: Schwalbe Magic Mary TLE Apex 27,5 x 2,8"
Testurteil: Gut (191 Punkte)

Geometrie

Bike-Profil

Fazit

Haibike verleiht dem Bosch-Bike Xduro AllMtn mit dem Intube-Akku eine neue Optik. Es überzeugt mit enormer Laufruhe und solider Ausstattung. Das hohe Gewicht und Detailschwächen trüben das Bild.

15.09.2018
Autor: Chris Pauls
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2018