Mountainbikes im Test

Testbericht: Giant Trance X 0

Giant Trance X 0
Aggressiv geshapte Alu-Rohre und aufwendig gelagerter Hinterbau auf der einen, tristes Silbergrau auf der anderen Seite. Optisch gibt sich das Trance als Mixtur aus Rambo und Schlipsträger.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Kauftipp Testurteil sehr gut

Optisch gibt sich das Trance als Mixtur aus Rambo und Schlipsträger. Und fühlt sich dabei dank tiefem Tretlager und ausbalancierter, kompakter Position doch sehr harmonisch an. Lediglich der lange Vorbau gefiel nicht allen Testern. Im Uphill zählt der Silberling trotz im Sitzen antriebsneutralem Hinterbau eher zur gemütlicheren Sorte, bergab brennt dafür die Hütte. Einmal mehr werkelt der Maestro-Hinterbau mit virtuellem Drehpunkt hochsensibel, vermittelt dem Piloten viel Federweg, rauscht auch bei dicken Klöpsen nicht durch. Thomas Schmitt: "Liegt sehr satt, birgt Sicherheit und Reserve." Die Fox F120 spricht fein an und geht aktiv mit, zum All-Mountain-Charakter würde aber auch eine Talas mit 140 mm super passen.

Technische Daten des Test: Giant Trance X 0

Preis: 3399 Euro
Vertriebsweg: Händler
Gewicht: 11,9 kg
Rahmengewicht: 2620 g
Federgabel (Gewicht): 1648 g
Getestete Rahmenhöhe: 18 ''
Rahmenmaterial: Alu
Lenkkopfsteifigkeit: 79,4 Nm/Grad
Tretlagersteifigkeit: 128,5 N/mm
Steifigkeit/Gewicht-Index: 79,4
Federgabel: Fox 32 F120 RL
Federweg getestet: 121 mm
Federbein: Fox Float RP 23
Federweg getestet: 135 mm
Kurbel: Race Face Deus XC
Innenlager: Race Face Deus XC
Schaltwerk: Shimano XTR
Schalthebel: Shimano XT
Umwerfer: Shimano XT
Kassette: Shimano XT 11-32
Laufräder: Mavic Crossmax ST (System)
Reifen: Kenda Nevegal 2,1"
Bremse: Avid Juicy 7
Bremsen-Disc vorne: 185 mm
Bremsen-Disc hinten: 160 mm
Vorbau: Race Face Deus XC
Vorbaulänge: 105 mm
Lenker: Race Face Deus XC
Sattel: WTB Devo
Sattelstütze: Race Face Deus XC

Kennlinien Federbein (rot)/Federgabel (blau)

Fazit

Noch nie fühlte sich ein 12-kg-Bike nach so viel Federweg an. Radeln in Trance? Keine Chance, das Giant ist vor allem im Downhill eine echte Spaßmaschine. Ein Super-Tourer mit Reserven!

20.03.2008
Autor: André Schmidt, Holger Schwarz
© MOUNTAINBIKE, MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2008