Mountainbikes im Test

Testbericht: Giant Full-E+ 0 SX Pro

Foto: Benjamin Hahn Mountainbike E-Allmountain/Enduro Test
Wer auf der Suche nach einem extrem durchzugsstarken E-MTB mit sensiblem Fahrwerk ist, wird beim soliden Full-E+ fündig. Auf dem Trail sind das Handling und die Heckfederung zu limitierend.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Wenig Trail-optimierte Geo
  • Fahrwerk nicht ausbalanciert

Testurteil

Testurteil gut

Giant setzt bei seinen E-Bikes konsequent auf eigene Motoren, die von Yamaha stammen. In den teuren Modellen kommt der drehmomentstarke Giant SyncDrive Pro zum Einsatz, die günstigeren kommen mit dem schwächeren SyncDrive Sport. Da unser Testbike mit 6000 Euro in der Oberklasse spielt, darf es sich über vollen Schub freuen.

Foto: Benjamin Hahn Mountainbike E-Allmountain/Enduro Test

Giant verbaut sehr starke Motoren, die zusammen mit Yamaha entwickelt werden.

Satte 80 Nm sollen freigesetzt werden, und das bis zu einer Trittfrequenz von 120 U/min. In der Realität ist diese Kadenz kaum schaffbar, der Giant/Yamaha-Motor ist gefühlt dennoch der stärkste in diesem Test und liefert schon bei niedrigen Frequenzen viel Kraft. Schub ist aber nicht alles. Fahrwerk und Geometrie sind an E-Enduros entscheidend.

Und da enttäuscht das Giant: Ein sehr langes Heck kombiniert mit einem extrem kurzen Reach ist alles andere als ein moderner Schnitt, und auch durch die sehr aufrechte Standposition im Downhill wirkt das Full- E+ auf dem Trail ungelenk.

Foto: Benjamin Hahn Mountainbike E-Allmountain/Enduro Test

Die Gabel am Giant ist absenkbar, das hilft dem Bike bei steilen Kletterpartien.

Die 160 mm Federweg vorne und 140 mm hinten arbeiten sensibel, das Heck schlägt aber schneller durch, auch die schwach profilierten Maxxis-Rekon-Reifen sind bergab nicht ideal. Und im Uphill? Erneut stört die aufrechte, hecklastige Sitzposition – erst mit abgesenkter Gabel ist die Front niedrig genug, sodass das Giant dann allerdings hervorragend klettert.

Technische Daten des Giant Full-E+ 0 SX Pro

Modelljahr: 2018
Preis: 5999 Euro
Gewicht: 23 kg
Gewicht Akku: 3350 g
Rahmenhöhen: S, M, L, XL cm
Rahmenmaterial: Alu
Motor: Giant SyncDrive Pro (Yamaha)
Akku: 496 Wh Li-Ion (36 V/13,8 Ah)
Federgabel: Rock Shox Lyrik RCT3
Federweg getestet: 130 + 160 mm
Federbein: Rock Shox Super Deluxe RCT
Federweg getestet: 140 mm
Gänge und Übersetzung: 1 x 8: 36 Zähne vorne, 11–48 Zähne hinten
Schaltwerk: Sram EX1
Schalthebel: Sram EX1
Bremse: Sram Guide RE
Bremsen-Disc vorne: 200 mm
Bremsen-Disc hinten: 200 mm
Sattelstütze: Giant Contact Switch (Vario, 125 mm)
Vorbau: Giant 55 mm
Lenker: Giant 800 mm
Naben: Giant
Felgen: Giant GE35
Reifen: Maxxis Rekon+ 27,5 x 2,6"
Testurteil: Gut (194 Punkte)

Geometrie

Bike-Profil

Fazit

Wer auf der Suche nach einem extrem durchzugsstarken E-MTB mit sensiblem Fahrwerk ist, wird beim soliden Full-E+ fündig. Auf dem Trail sind das Handling und die Heckfederung zu limitierend.

15.09.2018
Autor: Chris Pauls
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2018