Mountainbikes im Test

Testbericht: Ghost HTX Actinum 5700

Ghost HTX Actinum 5700
Ob Marathon oder Alpentour – das günstige HTX ist bereit! Solide Fahreigenschaften, solide Parts: eine Bank, auch für schwere Biker.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Nicht ganz so spritzig

Testurteil

Testurteil sehr gut

Das Actinum tendiert mit großen Bremsscheiben sowie soliden SLX- und Ritchey-Parts zwar mehr gen Tour, mag rennsportliche Gene aber nicht leugnen: Der Rahmen ist mit 1569 g äußerst leicht, die Position auf dem groß ausfallenden Bike sportlich. Durch die hohe Front und das nicht ganz so leichte Gesamtgewicht fehlt dem HTX zwar der Pfeffer im Getriebe à la Lapierre – dennoch rollt es prima, macht selbst epische Anstiege zum Genuss. Genussvoll cruist der Oberpfälzer auch über flowige Trails, ist bedingt durch die Größe kein Kurvenstar, mixt aber geschickt Laufruhe und messerscharfe Präzision. Und die geht dem günstigen Geist auch bergab nicht flöten, dank langem Radstand (1085 mm), übersichtlichem Cockpit und genial-guter Elixir-Bremse kommt nie Unsicherheit auf. Nur der Recon-Gabel fehlt „hintenraus“ der letzte Pfiff. Egal: ein echtes Sorglos-HT!

Technische Daten des Test: Ghost HTX Actinum 5700

Preis: 1399 Euro
Gewicht: 11,5 kg
Rahmengewicht: 1569 g
Federgabel (Gewicht): 1880 g
Vertriebsweg: Händler
Rahmenhöhen: 44/48/52/56 cm
Getestete Rahmenhöhe: 48 cm
Rahmenmaterial: Aluminium
Lenkwinkel: 70,5 °
Sitzwinkel: 73,5 °
Sitzrohr: 481 mm
Oberrohr: 605 mm
Steuerrohr: 134 mm
Federgabel: Rock Shox Recon SL
Federweg getestet: 100 mm
Federbein: -
Federweg getestet: -
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano SLX
Kurbel: Shimano SLX
Umwerfer: Shimano SLX
Bremse: Avid Elixir R
Bremsen-Disc vorne: 185 mm
Bremsen-Disc hinten: 185 mm
Laufräder: Shimano XT/Ghost 700 TL
Reifen: Schwalbe R. Ron/R. Ralph 2,25“

Fazit

Ob Marathon oder Alpentour – das günstige HTX ist bereit! Solide Fahreigenschaften, solide Parts: eine Bank, auch für schwere Biker.

17.07.2009
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2009