Mountainbikes im Test

Testbericht: Ghost AMR Plus 9000

Ghost AMR Plus 9000
Bikes, die alles können – der Anspruch an ein All-Mountain-Fully klingt fast schon überkandidelt. Umso schöner, wenn ein Rad wie das AMR dieser Zielsetzung ganz nahe kommt.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Kauftipp Testurteil sehr gut

Das fängt bei einer Geometrie mit einem gekonnten Kompromiss aus Sport und Spaß an, setzt sich mit ausgeprägter Kletterfreude fort und endet nach harten Trail- und Downhill-Ritten mit Spitzennoten auf den Testprotokollen. MB-Testchef Alexander Walz: „Ein sportlich abgestimmtes Super-Fahrwerk, mit dem sich ganz viel anstellen lässt.“ Samtweich spricht der Hinterbau an, begeistert mit linearer Kennlinie und viel Federweg, tendiert im Wiegetritt aber zum Pumpen. Warum kein „überragend?“ Weil das enorm breitbandige Ghost im Vergleich zum Commencal zwar ebenfalls alles kann, aber nirgends so herausragt wie sein Kontrahent aus Frankreich. 100 Euro günstiger als das Commencal, streicht es hochverdient den MB-Kauftipp ein.

Technische Daten des Test: Ghost AMR Plus 9000

Preis: 3199 Euro
Gewicht: 12,7 kg
Rahmengewicht: 3400 g
Federgabel (Gewicht): 1879 g
Getestete Rahmenhöhe: 48 cm
Rahmenmaterial: Alu
Lenkkopfsteifigkeit: 87,1 Nm/Grad
Tretlagersteifigkeit: 122,6 N/mm
Steifigkeit/Gewicht-Index: 61,7
Federgabel: Fox 32 Talas RL
Federweg getestet: 141 mm
Federbein: Fox Float RP23
Federweg getestet: 138 mm
Kurbel:
Innenlager: Shimano XT
Schaltwerk:
Schalthebel:
Umwerfer:
Kassette: Shimano XT 11-34
Laufräder: Mavic Crossmax ST (System)
Reifen:
Bremse:
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Steuersatz: Ritchey
Vorbau: Ritchey WCS
Lenker: Ritchey WCS, Ritchey WCS Evo SL
Sattel: Ghost VL
Sattelstütze:

Fazit

Ausgewogen in allen Disziplinen! Das Ghost ist eine echte Allzweckwaffe mit gelungener Geometrie und famosem Fahrwerk. Mit viel Vortrieb super auch für tagelange Touren bis hin zum Alpencross geeignet!

16.01.2008
Autor: André Schmidt, Holger Schwarz
© MOUNTAINBIKE, MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2008